» »

Ständig neue Leberflecken, das ist doch nicht normal?

n=iqcGi00W72D001 hat die Diskussion gestartet


ich bin jetzt 22 Jahre und habe vor ungefähr 2 Monaten bemerkt das ich extrem viele neue Leberflecken bekommen habe und das immer noch mehr dazu kommen.

Ich sehe überall ganz schwache, braune Pünktchen, die dann bald ein neues Muttermal ergeben.

Das macht mich echt so fertig..... :-(

Ich hatte schon immer ganz viele auf dem Rücken, doch jetzt sind sie überall.meine Arme sind so schlimm, das ich gar kein T.Shirt mehr tragen mag und an den Beinen hatte ich höchstens vier Flecken, doch auch da kann ich jetzt ganz viele entdecken.

Ich schaue mir ständig Fotos von den letzten 2 Jahren an und muss wirklich feststellen das ich da diese ganzen Flecken noch nicht hatte.

Kann mir das nicht erklären.

Ich weiß das Leberflecken genetisch veranlagt sind und das sie durch zu viel Sonnenlicht entstehen, aber so extrem?

Bitte helft mir, bin echt verzweifelt.

*:)

Antworten
K!ori


Hi

Bist du dir sicher, dass die schwachen Pünktchen zu Muttermalen werden? Also wachsen sie so auf ca 2mm und >?

Nimmst du die Pille?

Und Biotin, Vitamin-Präparate?

Kommt das auch im Winter vor, oder nur wenn du dich der Sonne aussetzt?

Seltsam, dass es bei dir erst jetzt so richtig auffällig ist, bei mir war der Schub eher so zwischen 15 und 17.

Mich würde interessieren, ob Ernährung auch ein Wachstum/Neuerscheinen begünstigen könnte, hört sich dumm an aber irgendwie könnte ich mir das schon vortstellen?!

Ansonsten weiss der Hautarzt viell. mehr, hast du schon man angefragt?

lg

n5ici0v07200x1


Kori

Genau das wundert mich ja eben auch.Ich habe gelesen das die meisten Leberflecken im Kindesalter entstehen und eben "wenige" im Erwachsenenalter hinnzukommen.

Ich habe wirklich keine Ahnung.

Bin bei einer Hautärztin gewehsen die mich kurz in ihrem Terminkalender dazwischen geschoben hat.

Sie bestätigte das das alles Leberflecken seien, und sagte wenn ich das optisch mal kurz überfliege sind die harmlos.

Will jetzt nocheinmal zu einem anderen Arzt ein richtig Screening machen lassen, denn ich habe auch einige ziemlich dunkle und welche mit komischen Rändern.

Ich fragte die Ärztin ob das mit der Pille zu tun haben könnte, doch sie winkte ab und meinte heut zu tage seien das alles so leichte (nicht um sonst der name Mikropille) da sähe sie keinen Zusammenhang mit.

Sie fragte nach sonnenbränden usw.

Ja sicher hatte ich einige in meinem Leben..... aberes wundert mich eben das in diesem Jahr mein ganzer Körper mit neuen Flecken übersäht ist.

Die Pille habe ich trotzdem abgesetzt in der Hoffnung das es doch an ihr lag.

Biotin und Vitaminpräparate?Nein das einzige was bei mir kürzlich festgestellt wurde, ist eine Unterfunktion der Schilddrüse und ich nehme nun seid gut 4 Wochen diese Hormontabletten.

Doch wie gesagt, das Leberfleckenproblem war ja vorher schon da.

Man wenn man doch nur wüsste wieviel noch hinzukommen

:°(

Irgendwann sieht ma vieleicht noch aus wie ein Dalmatiener.

*:)

nPici0072x001


:°(

KFoHri


Ist sichr gut, wenn du noch einen andern Arzt aufsuchst, um dir eine andere Meinung einzuholen, bzw. Möglichkeiten zu finden, um einem neuen/weiteren Entstehen entgegenzuwirken.

Kann dich gut verstehen :°( Bin auchmit zuvielen gesegnet...Ja, fühl mich tatsächlich schon wie ein Dalmatiener :-) Soll ich lachen oder weinen...

Und habe Probleme damit-aber nicht aufgeben irgendeinen Weg wird es schon geben.

Lg

n*ici+0'072001


Danke Kori

gut das es dieses Forum gibt..... kann man wenigstens zusammen leiden :°_

Hoffentlich hat man die Möglichkeit irgendwie dagegenzuwirken ausser die Sonne zu meiden .....

Gruss Nici @:)

K_o^ri


Stimmt

Geteiltes Leid ist halbes Leid.Baut mich auch immer wieder, wenigstens ein kleines bisschen, auf @:)

Hab hier noch so n Link, weiss aber nicht ob das vielleicht Hokuspokus ist (Vermeidung von Alkohol, Vitamin E Mangel).

[[http://www.mueller-burzler.de/faq.html]]

n5iciA0072g0r0*1


Hallo Kori

Also ich weiß nicht wieso, aber das es etwas mit der Ernährung zu tun haben soll kann ich mir nicht vorstellen.

Ich werde diesen einen Abschnitt einmal meinem Hautarzt vorlegen und fragen was er davon hält.

Ich bin der Meinung gelesen zu haben das nur weil die Dinger Leberflecken heissen, sie aber wohl gar nichts mit der Leber zu tun haben.

Keine Ahnung aber trotzdem Danke für diesen Bericht.

Wenn es wirklich an der Ernährung liegen sollte müssten doch so viele Leute unter diesen Dingern leiden......

Na mal schauen. *:)

KWoxri


Ja

so sehe ich es eigentlich auch.

Wenn dann könnte ich mir nur vorstellen, dass man es irgendwie begünstigen könnte-damit man nicht zig weitere bekommt.

Also das man zwar die Neigung zu einer vermehrten Muttermalbildung hat und daran auch nichts ändern kann, aber es günstig beeinflussen könnte (Irgendwann muss doch mal stopp sein) und nicht noch verschlimmern (Durch zuviel Sonne und womöglich Ernährung-falls es damit etw. zu tun hat, etc.)

Wenn man viele Karotten ist, wird der Teint ja anscheinden auch etwas gelb-bräunlich, also wer weiss viell. besteht da auch ein Zusammenhang mit Muttermalen.

Bei Sonnenallergikern stellt man auch häufig die Ernährung um, viel Vitamin A z.b und so ist die Haut unempfindlicher gegenüber der Sonne.

Habe das auch mal gelesen das Muttermale nicht im geringsten etwas mit der Leber zu tun haben, daher hats mich auch ziemlich gewundert...

Ja, werde meinem HA auch mal davon berichten-mal schauen... *:)

L.eniPta


hi nici

ich fühle mit dir,mir geht es genauso.seit ein paar jahren habe ich wirklich ganz ganz viele neue leberflecke bekommen.angefangen hat das bei mir mit dem solarium,hatte mich oftmals am dekollté verbrannt und dann urplötzlich kamen die ganzen kleinen fiesen leberflecke..auch an armen und beinen..sie sind zwar nur sehr klein aber mittlerweile kann ich da kaum mehr mitzählen ,am schlimmsten finde ich die am bauch und auf meinen brüsten...

leider auch sehr darunter

dafür sind sie aber ganz glatt ,ist das bei dir auch so?

auch im gesicht werden es immer mehr und ich trau mich garnicht mehr in die sonne,ins solarium schon garnicht

aber umso weisser meine haut ist umso hässlicher finde ich die leberflecke..sehe so gesprenkelt aus :°(

tröste mich dann immer damit dass ich mir die ja irgendwann mal weglasern lassen kann.

ob ich mir das jemals leisten kann is ne andere frage

was bleibt einem anderes übrig als sich damit abzufinden??

n#iciT0V072e001


Hy Lenita

Die Flecken die in den letzten Monaten dazugekommen sind, sind auch alle sehr klein und glatt.

Trotzallem absolut hässlich.

Bekomme die Kriese wenn ich die Fotos vom letzten Sommer sehe, habe immer neckholder shirts getragen und an den Armen waren ein paar wenige Leberflecken.

Aber jetzt muss ich mich wirklich nur erschrecken wie meine Arme jetzt aussehen.

Wie du gesagt hast man sieht so gesprenkelt aus.

Aber es hilft zu wissen das man damit nicht ganz alleine auf der Welt ist. Geteiltes Leid ist eben wirklich halbes Leid :°_

Ich wäre schon ein wenig beruhigter wenn ich wüsste das nicht immer mehr entstehen, ich mein wie sieht man denn da in nächster Zeit aus ???

Lenita hattest du schon immer mehr Leberflecken als andere Menschen oder eher nicht.

Darf ich fragen wie alt du bist?

Also normal sind ja so 30-50 Muttermale........

Deine kleinen kann ich mir wirklich fast nur von der Sonne und natürlich dem Solarium erklären.

Warst du denn schon einmal beim Check (Hautarzt)?

Ich traue mich auch nicht mehr richtig in die Sonne, aus Angst das gleich wieder son Ding entsteht...... :°(

Ich persönlich finde mein Hautbild im Winter auch anschaulicher, keine Ahnung warum aber ich bilde mir nicht nur die Haut verblasst sondern auch vereinzelt ein paar Male.

Keine Ahnung ob man sich damit abfinden sollte bzw. ob das überhaupt funktioniert.

Man glotzt schliesslich täglich von oben nach unten und bekommt erneut die Kriese wie viele es doch sind.

Und das mit dem Lasern ist ja leider auch nicht so easy und ungefährlich und halt ganz schön teuer!

*:)

LOenixta


hey du..nee hatte früher nur ein paar leberflecke die ich an zwei händen abzählen konnte,die meisten davon hatte ich auch schon seit geburt aber echt sehr wenig..bin vom hauttyp eher dunkel.habe früher auch die sonne gut vertragen und wurde schnell braun.irgendwie hat sich das komplett verändert als ich als friseurin gearbeitet hab,meine haut spielte auf einmal verrückt und seit dem ist sie komplett verändert.dann hab ich halt den fehler mit dem solarium gemacht und da kamen die kleinen leberflecken mit einem schub.seit dem werden es auch immer mehr und mehr *heul* bin übrigens 25 .beim hautarzt war ich mal wegen einem grösseren leberfleck der auch teilweise erhaben ist und mir sorgen machte.

die ärztin meinte das ist nix weiter,soll ich nur beobachten.

meine mama hat auch ganz viele ,allerdings ist sie ein sehr heller hauttyp.hat sogar sonnenallergie

am hässlichsten finde ich mich immer beim shoppen in den umkleidekabinen,da ist auch noch so ein fieses licht und ich kann mich kaum anschauen so viele leberflecke arrrg *sogar am hals

schaue auch immer bei anderen auf die haut ob die auch so viele haben*grins*

übrigens kann man auch erkennen welche leberflecke man schon ein ganzes leben hat,nämlich die wo haare rauswachsen.

man könnte es mal mit bleichcreme versuchen,obwohl die meisten so klein sind dass ich garnicht weiss wo ich anfangen soll zu schmieren..

nTici0;072x001


Hey.... komisch du meinst also das sich dein Hauttyp verändert hat seitdem du den neuen Beruf angefangen hast? ???

Ja diese Bleichremes, halte ich leider auch nicht viel von....... :(v

In diesem Forum wurde schon über so viele Möglichkeiten geschrieben und disskutiert.

Die Leute die ihr Geld für vielversprechende Cremes ausgegeben haben, waren nur enttäuscht und verändert hat sich gar nichts....

Das ist echt witzig, ich schaue auch fast allen Menschen als erstes auf die Haut um zu checken wieviele Male die anderen so haben.

Und ich muss mal sagen das es wirklich viele Menschen gibt die unter zig Leberflecken leiden.Doch irgendwie finde ich das bei anderen Menschen immer nicht so schlimm wie bei mir selbst. :-/

Hab mal geslesen das sich Leberflecken vergrößern aber auch komplett zurückbilden können. :-o nu hoffe und bete ich aufs letztere

Und wie gesagt wenn man sich halt sicher sein könnte das keine neuen mehr entstehen......hmmmm

Na ja ich will demnächst zum Screening gehen und werde meinen Arzt nochmal über alles ausquetschen, doch am Ende geht man warscheinlich eh wieder mit den gleichen Infos nach Hause.Sonne und Solarium meiden und regelmäßig zur Kontrolle kommen

Gruß Nici

KCorxi


*:)

Leiden wohl alle unter dem gleichen Phänomen, schaue auch allen Menschen als aller erstes auf die Haut und "suche" sie nach Muttermalen ab :-)

Ja, angeblich sollen sich Muttermale im Laufe des Lebens zurückbilden. Leider kommen dann die nicht weniger schönen Altersflecken dazu... %-|

Vielleicht weiss ja jmd mehr zu dem Thema, wie man ein Neuentstehen vermeiden kann ??? Dann bitte melden!

nWicai0072N00x1


ja bitte dann umgehend melden grins ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH