» »

Akne nach Absetzen der Pille

Exsthwer67 hat die Diskussion gestartet


Hi,

Habe nach 15 Jahren Pille mit den Hormonen aufgehört. Danach ist meine Haut förmlich explodiert.

Sowohl Hautarzt als auch Gyn meinten, Pille nehmen oder Pech gehabt. Das geht vielleicht von selber wieder weg.

Geht's aber nicht. Bin jetzt bald 40, seit vier Jahren ohne Pille und meine Haut ist trotz Pflege, Kosmetikerin usw. einfach nur zum Davonrennen. Unrein, Pickel, Pustel, Pigmentflecke - das ganze Programm. Sicherlich ist das ganze zyklusbedingt, denn meinen Eisprung kann man mir im Gesicht ablesen. Mit Falten kann ich mich mit 40 ja noch abfinden. Aber diese oft großen und schmerzhaften Pickel? Die, wenn's dumm läuft auch noch Narben hinterlassen. Nicht wirklich.

Da ich jetzt kurz davor bin, doch wieder die Pille zu nehmen, wollte ich mal hören, ob hier noch jemand eine bessere IDee hat. Denn mit der Einnahme der Pille ist das Problem ja nicht wirklich gelöst und unbedingt gesund ist es auch nicht.

Hat jemand ähnliche Erfahrunge gemacht und das Elend im Gesicht wieder weg bekommen? Bin nicht nur aufs Äußere bedacht, aber inzwischen empfinde ich meine Haut als echt belastend

Antworten
DbieMel:anie


Juhu, eine Gleichgesinnte! Ich bin zwar "erst" 23, habe aber schon 10 Pillenjahre hinter mir. Habe die Pille unter anderem wegen Akne damals bekommen. Ich verhüte jetzt (seit 1.Juli) nicht-hormonell und siehe da, die Pickel sind wieder da. Und zwar richtig fiese, die weh tun und entzündet sind. Ich nehme deshalb Schüßler Salze und bilde mir ein, damit wird die Haut allgemein schöner, glatter und fester. Schau mal auf [[http://www.schuessler-mineralstoffe.at]], auf Beschwerden und auch Mitesser, da steht die Kombi die ich nehme. Darüber hinaus will ich bald mal zu einem Homöopathen gehen. Ich versuche, die Haut ohne Chemie zu reinigen und zu pflegen und nehme z.B. Lavaerde abends zum Waschen. Die Erde wird mit Wasser angerührt, aufgetragen, etwas draufgelassen und abgespült. Ich versuche nicht an den Pickeln herumzudrücken, nur die ganz großen müssen weg. Tagsüber gibt es schweren Herzens kein Make-Up, weil ich das Gefühl habe, das kleistert alles zu und macht es noch schlimmer. Gesund ernähren tu ich mich auch. Was machst du so alles? Ich suche auch noch nach dem Geheimtipp...

PRü1nxni


Hey, schön das Ihr das gleiche Problem habt wie ich. Habe Ende 2001 die Pille wegen Kinderwunsch abgesetzt und "blühe" seitdem. Kinderwunsch hat leider nicht geklappt und wird auch nicht klappen, d.h. die Pille würde ich zur Verhütung auch nie wieder benötigen. Ich bin 35 Jahre alt und hatte auch eigentlich geglaubt, die Aknezeit läge lange hinter mir. Tja, falsch gedacht. Nehme jetzt seit Juni diesen Jahres Akne-Plex Kapseln von der Firma Vitabasix. Es ist rein pflanzlich und ich glaube, die Entzündungen sind schon etwas weniger geworden. Habe mir jetzt seit ca. 1 Woche zusätzlich noch Stutenmilch Kapseln besorgt und hoffe, daß es bald hilft. Gehe ebenfalls alle 4 Wochen zur Kosmetikerin und habe meine gesamte Pflegeserie auf Clinique umgestellt, weil das die Haut nicht reizt. Was ist das für ein Mittel von Schüssler, von dem Ihr gesprochen habt?

T`kd Wfi@ghtexr


probiert doch einfacl mal aknenormin , hat zwa nebenwirkungen ,man is nach der therapie aba zu 80 % seine akne für imma los.mehr fällt mir auch nicht mehr ein.

mfg

P\ünxni


Habe gerade mal auf der Homepage von aknenormin geschaut. Das ist ein Präparat mit Vitamin A. Die Akne-Plex Kapseln sind auch mit 10.000 IE Vitamin A und noch ein paar pflanzlichen Sachen dazu, aber eben nicht so hoch dosiert, wie die aknenormin. Da bleibe ich dann doch lieber bei meinen "leichteren" Kapseln und hoffe, daß sie nach längerer Einnahme auch besser wirken. Generell wird ja gesagt, daß Vitamin A gegen Akne bzw. Entzündungen helfen.

Für Melanie: Du mußt nicht auf Make-up verzichten, wichtig ist nur, daß Du gute Produkte aus der Pafümerie benutzt, die auf Deinen Hauttyp abgestimmt sind. Außerdem ist die gründliche Entfernung und Reinigung jeden Abend ganz wichtig. Ich könnte auf Make-up nicht verzichten, weil ich, wie Esther auch das ganze Programm habe (Entzündungen, Pigmentflecke usw.). Es hat sich im Gegensatz zu vor ein paar Monaten schon gebessert, aber eine ganz reine Haut ohne Pickel wäre mein Traum...

E%sthcer6x7


Erstmal Danke für die Tipps. Werde mal wieder ein bisschen Forschungsarbeit betreiben.

Make Up kann man aber ruhig benutzen. Das ist ja heute nicht mehr so ein Zementzeug wie früher. Die Haut kann auch mit Make Up atmen. Ausserdem hilfts mir, die Finger davon zu lassen und besser fühlen tu ich mich auch.

Erschreckend ist aus meiner Sicht mal wieder die lasche Handhabung der Ärzte. Denn normal find ich das nicht. Aber ausser Schulter zucken und blöde Creme, die nur die Haut austrocknet, gab's nichts.

Also ich bleibe am Ball ;-)

PPünxni


Ich war auch bei zwei Hautärzten und die einzige Antwort war: ja dann nehmen Sie doch wieder die Pille. Super Idee, ich bin eigentlich der Meinung, daß ich mir durch die 4 künstlichen Befruchtungen so viel Hormone gespritzt habe, daß das für den Rest meines Lebens reicht! Und die Cremes, die man dort bekommt, bekämpfen zwar die Pickel, aber die restliche Haut sieht aus, wie vom LKW überfahren...

Ich denke, mit Kosmetikerin und pflanzlichen Sachen sind wir auf dem besseren Weg. Werde nochmal nach diesen Schüssler Tabletten, von denen Melanie gesprochen hat, im Internet schauen.

P:RINZWESSIxN


,nbhn

PoRIPNZExSSIN


sorry hatte mich etwas vertippt,habe 18 jahre die hautpille neo eunomin genommen,vor einem halben jahr aufgehört sehe teilweise aus wie pickeldi,habe haarausfall das es kracht und höre auch nur zur antwort die pille ist das beste für haut und haare,da könnte ich ausflippen.nehmen sie die doch einfach wieder oder haben sie einen kinderwunsch ich könnte platzen beim frauenarzt!!!!!!!!!!!

wieviel kohle bekommt die für ein rezept?

die pille schützt vor eierstockkrebs sagte sie mir.

die nebenwirkungen hat sie nicht aufgezählt.

beim hautarzt gibts antibiotikacremen und das wars!

ich habe gehört das die haut sich oft inerhalb eines jahres bessert weil die hormone dann wieder im gleichgewicht sind aber ich bin halt auch schon 36 und hab ne haut wie 15.

was kann ich noch tun und richtig weh tun die blöden dinger manchmal.

es grüsst pickeldi

jiujPu81


ich haette gar nicht gedacht, dass so viele mit diesem problem dastehen. irgendwie auch beruhigend, so voellig einzigartig unnormal koennen wir wohl doch nicht sein.

nur scheint die schulmedizin bei unserem problem etwas an die grenzen zu stossen.

ich hatte mit 16 wegen psychischer gruende extreme akne.

hatte kurzzeitig antibiotika genommen, um vorerst die extremen entzuendungen zu stoppen und dann drei jahre die pille genommen.

komischerweise hatte ich jahrelang ohne pille zwar immer mal wieder nen kleineren oder groesseren pickel, aber ansonsten war die haut echt ok. jahrelang habe ich natuerlich verhuetet.

vor ein paar monaten allerdings noch mal die pille begonnen u siehe da, mit pille ploetzlich einen akneaehnlichen ausbruch!

unglaublich! da war auch der hautarzt etwas blass.

inzwischen hat sich mein hautbild deutlich verbessert, wenn auch nicht ganz pickelfrei. ich nehme "ichthraletten" als natuerliche unschaedliche langzeittherapie und achte auf spezielle aeusserliche behandlung mit cliniqueprodukten (vor allem oelfreies make up!).

leider bin ich etwas perfektionistisch veranlagt, so dass ich auch nur bei zwei drei kleinen pickeln immer noch nicht voll zufrieden bin.

auch ich traeume noch von einer komplett reinen haut.

habe allerdings auch bemerkt, umso weniger beachtung man der haut schenkt und sie als problem ansieht, umso schoener ist sie eigenartigerweise.

falls jemand trotzdem noch nen ultimativen tip hat, nehm ich ihn natuerlich gerne an . ich kann die ichthralettentherapie nur empfehlen!!!

j\ujlux81


hab noch mal ne frage:

hat jemand von euch frauen schon mal aknenormin genommen?

fuer die maennlichen leidensgenossen scheint das mittel ja optimal zu sein. aber die moeglichen schweren nebenwirkungen bei frauen sind ja nicht gerade erstrebenswert.

hat jemand von euch erfahrungmit aknenormin ???

E;sthexr67


Hi Prinzessin,

da spielen wir beide ja alters- und pickelmässig in einer ähnlichen Liga.

Als Teenie hatte ich keine schlimme Haut. Mal hier und da ein fetter Pickel aber ansonsten nichts aufregendes. Die Pille Neo Eunomin habe ich damals auch wegen meiner angeblich starken Körperbehaarung bekommen. Okay, ich habe reichlich, aber dann doch lieber den Nassrasierer als Hormonorgien.

Das Elend fing leider erst mit Absetzen der Pille an. Seitdem, jetzt 4 Jahre, ist es nicht wirklich besser geworden. Neben der allgemeinen unreinen Haut in der berühmten T-Zone, erweiterten Poren, usw. kommen eben mit schöner Zyklus Regelmässigkeit die Brummer. Auf die Monster schmiere ich mir auch die Antibiotika Creme. Es dauert sonst ewig bis die DInger abheilen. Und ist der eine noch nicht weg, kommt schon der nächste.

Der Haarsaufall hat sich bei mir nach den ersten 2 Monaten ohne Pille rasch gelegt. Nur um den Eisprung rum wird's etwas mehr.

Ja die Ärzte finden nicht so richtig Gefallen an uns. Ist ja keine Krankheit in dem Sinne, Sieht eben nur SCheisse aus. Und daher fällt die Behandlung und auch die Ursachenforschung eher lasch aus. Wer macht schon einen Hormonspiegel bei einem Kassenpatienten.

Bei reifer Haut (und das haben wir ja wohl) sollte man vor allem nichts entfettendes nehmen. Denn dann trocknet die Haut aus und wird nur noch zu einer stärkeren Talgproduktion angeregt.

Die Umwelt, wie Freund, Freundinnen, gewöhnen sich ja mit der Zeit an mein unruhiges Gesicht. Und ja ich weiss, Weltfrieden ist ein viel wichtigeres Thema ;-) Aber ehrlich. Ich denke oftmals beim Blick in den Spiegel (und dann meine ich die Haut und nicht mich).

AAAAArghh!

P`üInni


Hi Juhu81, wie lange nimmst Du die Ichthraletten denn schon? Kann man die über einen längeren Zeitraum, damit meine ich mehrere Monate einnehmen? Was ist, wenn man die wieder absetzt?. Habe mir Stutenmilch Kapseln besorgt, weil die angeblich auch helfen sollen, aber bis jetzt finde ich, daß es eher schlimmer wird. Über Aknenormin habe ich gelesen, daß die ganz schön heftig sein sollen, Du darfst darunter auf gar keinen Fall schwanger werden, weil es sonst Mißbildungen bei dem Kind gibt. Ich lasse von so etwas dann lieber die Finger! Die Cliniqueprodukte benutze ich ebenfalls und glaube, daß meine Haut noch schlechter wäre, wenn ich Produkte aus dem Kaufhaus nehmen würde.

Ich gehöre übrigens auch schon eher zum "alten Eisen" in der Pickelliga... :-)

j^uj8u81


puenni

meine HA hat mir die ichthraletten als langzeittherapie empfohlen. (genaue anleitung in packungsbeilage) anfangs eine hoehere dosis, die man dann langsam ausschleicht.

da man schliesslich mit einer sehr geringen dosis dann auch irgendwann abschliesst und der koerper sich also daran gewoehnt, denke ich anschliessend keine rueckschlaege zu bekommen.

ich nehme sie inzwischen so ca. 1-2 monate und bemerke jedenfalls eine deutliche hautbildverbesserung.

von solchem zeug wie aknenormin sehe ich mit meinen jetzigen 25 und kinderwunsche auch ersteinmal ab.

P$ünnxi


Juhu81

Ich werde mir die auf jeden Fall aus der Apotheke besorgen. Warum fällt Hautärzten eigentlich sowas nicht ein ??? ??? Da bekommt man nur Cremes, wo sich die Haut komplett abschält, aber die Pickel sind immer noch da. ???

Wie schnell trat denn bei Dir die erste Besserung ein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH