» »

Nochmal Haarausfall

Nzora19t7J8


Hallo??

Und? Haare gewaschen??

Sind heut schon ein paar Haare ausgefallen, aber irgendwie nich mehr ganz so viel!

EInbildung=?!?!??!?

sBupwermaxmi


ja, hab ich. Deswegen freu ich mich ja, weil weniger Haare ausgefallen sind.

N(or{a19x78


komisch den Eintrag hatte ich nicht geasehen! War noch nich drin, als ich den letzten Beitrag schrieb!

Das freut mich! Bei mir gehts auch, aber irgendwie kommen doich noch Haare! Naja, mal abwaretn! Morgen ist ja wkiieder haare waschtag!

LG

NORA

NPinaGM.


Hallo,

ich bin Nina, lustiger Weise 28 Jahre alt und hab auch seit einigen Wochen starken Haarausfall.

Hab mir das hier mal alles durchgelesen....

Leider kommen bei mir viele Faktoren und Möglichkeiten in betracht, worauf der Haaraufall begründet sein könnte.

1.habe seit 5 Jahren keine Schilddrüse mehr, hatte eine Überfunktion, aber seitdem oder generell noch nie Haarausfall

2.hatte vor einigen Wochen eine schwere Darmentzündung, die behandelt wurde, mit antibiotoka natürlich, bei Bluttests stellte der Arzt einen Eisenmangel fest

3. ich habe vor ziemlich genau 5 Monaten ein Kind bekommen

War beim Hausarzt, beim Frauenarzt, und beim Hautarzt. Sehr toll, dass ja keiner sich groß Zeit nimmt für einen. Hausarzt ist sich sicher, es lag am Eisenmangel, FA meint, ach ja, die Geburt und Hautarzt meint, es könnte ne Mischung sein. Na prima.

Aber der Hautarzt hat mir ein Haarwasser verschrieben, Crinohermal Fem. Kennt das jemand?

Naja, mache mir echt Sorgen, mein Vater hat auch (fast) keine Haare mehr auf dem Kopf, habe echt Angst, dass ich den Kram womöglich geerbt habe?!

Und dann habe ich meinen FA noch nach der Pille gefragt, er hat mri nun nach der Schwangerschaft eine andere als vorher verschrieben. Lamuna, hab ich noch nie gehört. Wie kriege ich denn raus, ob die antiandrogen ist? Find irgendwie nix....

Auf jeden Fall tut es gut zu lesen, dass ich nicht alleine bin mit meinem Problem. Es ist schlimm jeden Tag beim Bürsten oder gar Haare waschen zu hoffen, dass diesmal vielleicht weniger Haare ausfallen. Mich beschäftigt es auch den ganzen Tag eigentlich, ich kann die Haare gar nicht mehr offen tragen, weil alles voll ist und bei mir sieht man es inzwischen echt, meine Schläfen lichten sich doch merklich, irgendwie kann ich aber noch das deckhaar drüber ziehen und wenn ich einen Zopf mache sieht man es dann nicht mehr. Aber überall ist das Haar einiges dünner geworden.

Bin sehr gespannt, wie sich die Dinge bei Euch entwickeln. Bei dem ein oder anderen scheinen sich ja langsam Besserungen einzustellen, das macht Mut.

Viele Grüsse

SQuzyC81


Hey Nina!

Du nimmst doch jetzt Medikamente, weil Du keine Schiddrüse mehr hast? Hattest Du die letzte Zeit öfter Medikamente gewechselt? Hattest Du Dich nicht mal durch checken lassen ??? Trichogramm, Hormonstatus, grosses Blutbild ???

bei Dir ist es schwer heraus zu finden, was die Ursache ist, denn es kommt ja einiges in frage. Viele haben nach der Geburt Haarausfall, meistens so 4-6Monate nach der Geburt. Das liegt aber daran, das sich der Haarzyklus wieder einpendelt. Waren die Haare während der Schwangerschaft dicker?

Eisen und Zinkmangel sind auch nicht von Vorteil...

Durch die Darmentzündung und das Antibiotika lag auch Dein Imunsystem blank.

Hast Du mal gezählt ???

Von den Haarwasser hab ich noch nix gehört, sorry.

Ruf doch Deinen FA an und frag, ob die Pille anti-androgen ist oder nicht. Dann bist Du Dir sicherer, als herum zu googeln.

Ich wünsch Dir alles Gute :)*

Susi

S"uziy81


Hey Nora und Supermami *:)

Euch gehts ja heute richtig gut, oder? Freut mich sehr!!!!

Mein Köpfchen hat heute nicht gebrannt :-D

Ich mach über tag öfter mit nem Wattestäbchen die Lotion auf die Kopfhaut. Und abends die Allergietablette, sonst nix mehr. Sonst weiss ich nacher nicht, was geholfen hat und was net. Mit dem Kortison warte ich erst mal ab, wenns net besser wird, versuche ich es mal. Als Nebenwirkung kann die Haut auch so reagieren, deswegen hab ich angst. Trotzdem gehn noch Haare aus, kann nicht sagen ob mehr oder weniger, weil ich die Haare nur leicht kämme und nur anföne. Ich mach mir net viel mühe mit dem styling, damit die Haut nicht gereizt wird. Das ist aber schlimm, weil im Salon ja alles voller Spiegel ist und ich seh aus wie ein wuschel....Aber ich hab ganz viele kurze dazwischen, richtige stoppeln. Also wächst noch was...ich geb die Hoffnung nicht auf.

Zusammen schaffen wir das, gell Mädels?

|-o

N(imna?G.


Hallo Suzy,

ja, ich muss natürlich nun Schilddrüsenhormone ersatzweise nehmen, allerdings hatte mein HA während dieser Darmgeschichte einen leicht niedrigen Wert festgestellt, also nehme ich eben eine halbe Tablette mehr jetzt. Aber ich hatte schon ab und an mal Schwankungen. Selbst zu Zeiten, als meine Schilddrüse noch drin war und förmlich durchgedreht ist hatte ich eben nie Probleme mit den Haaren.

Klar, es wurde großes BB gemacht, während der Darmentzündung und danach. Und nach der Erkrankung wars wohl auch soweit ok.

Beim FA wurde Blut abgenommen und Testosteron wird gecheckt, da steht aber das Ergebnis noch aus.

Diese Trichogramm hat der Hautarzt nehme ich an, aufgrund der zahlreichen möglichen Ursachen, noch nicht für wichtig gehalten, er sagte, wenn ich in 4-8 Wochen keine Besserung feststelle, dann soll ich nochmal kommen.

Seit wann der Eisenmangel besteht, kann man ja leider nun nicht mehr genau sagen. Könnte ja auch schon seit der Geburt bestehen. Nicht genug nach der Geburt genommen.

Ich weiss auch nicht. Ich nehme jetzt ein eisenpräparat, trinke täglich so ne Vitamin C + Zink Brausetablette und wollte dann nun mal noch Biotin nehmen. Schaden wirds sicher nicht.

Mit Einnahme der Pille sollte ich vielleicht noch warten?! Nicht dass der Körper vollends durcheinander ist und es eher noch schlimmer wird? Ja, hast recht, sollte den FA einfach nochmal fragen.

Ne, gezählt habe ich nicht, ich schätze einfach den Bürsteninhalt ab. Ich hab ein bisschen Bammel vor der Zahl. Und ich wollte mich nicht zu verrückt machen.

Ich hatte eigentlich nicht den Eindruck, dass die Haare viel dicker waren in der SS, ein bisschen vielleicht. Aber es sind jetzt definitv weniger als vor der SS!!

Ich könnt mich totlabern und wild rumspekulieren was es nun genau ist, es bringt nix, ich muss wohl einfach abwarten... :)D und Tee trinken...toller smilie ...

S|uzyK81


Ich würde alles testen was es gibt, auch das Trichogramm. Dann kannst Du wenigsten sagen, Du hast alles gemacht und umso schneller kannst Du was dagegen machen. Beim Trichogramm wird ja festgestellt, wieviele Haare in der Wachstumsphase bzw. Ruhe- und Übergangsphase sind. Wenn Du die Tablettendosis öfters ändrest, kann es ja auch zu Schwankungen kommen. Ist jetzt nur doof, weil es soviele mögliche Ursachen dafür gibt. Ich weiss nicht, ob die Pille jetzt gut währe. Einerseits kanns am anfang noch mehr durcheinander machen, andrerseits könnte sich dein Zyklus normalisieren. Ich denke, wenn Du mal mit Deinem FA darüber sprichst, bist Du auf der sichersten Seite.

sBuperxmami


Guten Morgen

Bin nicht freiwillig wach, aber meine kleine ist putzmunter, also muß ich das wohl oder übel auch sein ;-D

@suzy, nora, nina,

wißt ihr was, ich bin felsenfest davon überzeugt das wir einfach nur Herbsthaarausfall haben wie die anderen Menschen auch. Bei dir suzy, ist es doch auch toll das sie nachwachsen, und sobald sich deine Kopfhaut beruhigt hat, wird alles wieder gut. Ich kann noch keine nachwachsenden sehen, bei meinen blondeln Fusseln auf dem Kopf ;-) Und vorsichtshalber hab ich gestern doch mit meinem Haarwasser begonnen.

@nina,

ich hab eine Unterfunktion und nehme auch Tabletten. Aber ich hatte seitdem auch noch nie Haarausfall und kann eigentlich nicht glauben das es damit was zu tun hat. Genauso mit meinem sonstigen Hormonchaos, das hab ich ja schon eeeeeewig, wieso sollte ich da jetzt Haarausfall wegen bekommen? Nee, Blödsinn. Mir gehts wirklich besser, vor allem weil ihr da seid x:) Meine Selbsthilfegruppe :-D

Wünsche euch allen einen schönen Tag. Gehe heute schwimmen, das heißt wieder x-mal Haare gründlich kämmen und wahrscheinlich richtig viele Haare verlieren >:(

b!e|kkix1


Hallo an alle,

ich lese schon seit sehr lange Zeit eure Kommentare. Ich bin auch eine der Betroffenen. Und zwar androgenetisch bedingt.

Eigentlich ist schon alles gesagt. Ich nehme seit vielen Jahren Hormone deshalb und muss sagen, es hat sich schon etwas bewährt. Gegen meine Geschwister (Schwestern) habe noch immer mehr Haare. Da ich zumindest bisher merklich keine Nachteile dadurch habe, werde ich sie auch weiter nehmen. Es ist immer leicht gesagt, dass es Schlimmeres gibt. Natürlich ist dem so. Aber wer nicht davon betroffen ist, kann auch nicht mitreden, wie sehr so etwas an die Psyche gehen kann. Der Kopf ist wirklich nicht mehr frei für andere Sachen. Ich habe hier noch einen Link, der vielleicht ein bißchen hilft. Nachdem ich jetzt wieder drei Monate lang massiven Haarausfall habe, legt er sich etwas. Und ich kann nicht erkennen, dass was nachwächst.

Es ist nur ein kleiner Trost, dass ich nicht alleine mit diesem Problem bin, aber viel helfen tut es trotzdem nicht.

[[http://www.alopezie.de/website/index.php?module=pagemaster&PAGE_user_op=view_page&PAGE_id=25&MMN_position=25:21]]

Viele Grüße

:°_

N,ora$19J78


Halllo Ihr Lieben!

Schön, dass es fast alles besser geht!

@ supermami:

Ich geh heute auch schwimmen.. bin mal gespannt!Heute abend berichten wir , ja??

@bekki:

Schön, daß du uns auch schreibst! Wir freuen uns über jeden :-)

Wie alt bist du denn??

Meine Freundin hat gestern angerufen (wohnt jetzt in Barcelona) und die hat auch Haarausfall! Ne Freundin von meiner besten Freundin auch!

Vielleicht ist das echt was dran mit Herbstausfall ???

ich geh jetzt erstmal duschen und Haare waschen :-) meld mich danach nochmal!

LG

NORA

s]upe=rmaxmi


bei mir ging es echt gerade, hab auch meine Haare gewaschen...

N<orab197x8


hab sie zwar noch nich gewaschen, aber zum ersten mal gekämmt heute und da ist doch schon wieder gut was mit rausgekommen! Also ich weiß nicht!

HMMMM

Geh jetzt gleich mal Haare waschen!

LG

NORA

N)ina7Gx.


Guten Morgen an Alle!

Wenn doch aber der Haarausfall saisonal, also herbstlich, durch weniger Licht oder so bedingt ist, müsste vielleicht Solarium helfen oder? Nur ab und zu, um dem Körper genügend UV zu geben?! Kam mir gerade mmal so in´den sinn...

N ora1x978


hab Haare gewaschen!

Waren viel Haare! Aslo nich so wenig... :°(

naja... vielleicht morgen.. ich will mal wieder zählen

Und bei euch?

Liebe Grüße

NORA

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH