» »

Nochmal Haarausfall

S$uzy8x1


Hallöchen!!!*:)

Na wie gehts euch ???

Herbsthaarausfall geht meisten so 6-10 Wochen lang. Vielleicht ist es bald vorbei. Das Wetter ist ja auch total durcheinander, einmal warm, dann kalt. Kein wunder, das unser Körper da verrückt spielen kann...Ich hatte in der letzten woche einige Kundinnen, die auch Haarausfall hatten. Sie sagten, sie hätten das fast jedes Jahr um diese zeit.....

Wenn man sich in dieser Zeit was gutes tun will, sind Solarien mit Licht-Therapie sehr gut. Der Körper bekommt dann das fehlende Sonnenlicht, man bekommt mehr Glückshormone. Ich glaub, das mach ich mal.

Mein Köpfchen bennt heute auch nicht :-D Ich freu mich sooooo. Naja, hier und da kribbelts a bissel. Hoffe nur, es gibt kein Rückfall, wenn ich die Tabletten absetze.Hab meine Haare heute Luftrocknen lassen, is ja wochenende, da kann ich wuschelig aussehn. ich bin seitdem auch viel besser gelaunt.

Sagt mal, wenn ich den Hauttest gemacht bekomme, kann die Reaktion dann wieder ausbrechen? ich meine auf der Kopfhaut.

:)*

nTewbaerexxs


Hallöchen, nun will ich mich auch mal zu Wort bzw. Schrift melden :-) Bin 25 und hab nun schon seit April Haarausfall. Bei mir sind es aber nicht bloß 150 Haare, an einem Waschtag kann ich sie überhaupt nicht mehr zählen, es wären einfach zu viele. Und auch wenn ich mir durch die Haare fahren, hab ich immer haufenweise in der Hand. Die Haare sind schon richtig dünn, sind zwar keine richtig kahlen Stellen zu sehen, aber man sieht, dass die Haare seeehr dünn sind. Ich leide da schon richtig psychisch darunter, man kann ja keine Frisur mehr machen..sieht einfach nur noch dämlich aus, der dünne Zopf :-(

Die Bluttests sind bei mir i.O., auch die Hormone sollen in Ordnung sein. Ich hab schon allerlei Tinkturen draufgeschmiert, ohne Erfolg. Der Hautarzt hat mir jetzt Regaine empfohlen, aber so richtig sicher bin ich mir nicht, ob ich es einnehmen sollte. Ich hab gelesen, dass davon die Kopfhaut jucken soll und dass man es dann immer nehmen muss, ansonsten fallen die Haare nach 3 bis 4 Monaten erneut aus. Gibs jemanden, der Erfahrung mit Regaine gemacht hat?

Würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen.

S>u!z ya81


Hey newbeexxs *:)

Regaine hab ich selbst noch nicht probiert, aber viel darüber gelesen.Hab Dir mal was kopiert....

Was ist Regaine Frauen?

Zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls wird Regaine eingesetzt, das gezielt dort angewendet wird, wo es wirken soll: auf der Kopfhaut. Regaine Frauen ist dabei speziell auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten.

Regaine Frauen stimuliert den Haarfollikel. Regelmäßig angewendet kann es dem Fortschreiten des Haarausfalls entgegenwirken, die Haarfollikel aktivieren und die Bildung der Haare anregen. Außerdem verbessert sich die Haarstruktur: Die Haare wirken oft dichter. Im Gegensatz zu hormonhaltigen Lösungen greift diese L ösung in keiner Weise in den Hormonhaushalt ein.

Was ist Minoxidil?

Minoxidil ist der arzneilich wirksame Inhaltsstoff von Regaine Frauen. Seine Wirksamkeit bei der Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall wurde intensiv untersucht. Der genaue Wirkmechanismus ist nicht bis ins Einzelne bekannt. Wissenschaftler sind der Meinung, dass Regaine Frauen hilft, indem es den Haarfollikel stimuliert und damit das Haarwachstum anregt und den Zeitraum verlängert, in dem das Haar wächst. Studien belegen, dass Regaine Frauen dazu beitragen kann, weiterem Haarausfall vorzubeugen. Außerdem kann Regaine Frauen das Wachstum neuer Haare mit dem Ziel eines dichteren, volleren Haarschopfes fördern.

Was heißt "in Studien nachgewiesen"?

Arzneimittel werden intensiv in klinischen Studien geprüft, bevor sie auf den Markt kommen. Diese Studien belegen die Wirksamkeit und das positive Nutzen-Risiko-Verhältnis der Produkte. Auch prüfen die Studien die Qualität und Unbedenklichkeit der Arzneimittel.

So wirkt Regaine

Regaine Frauen hilft, indem es u. a. die Versorgung der Haarfollikel mit Blut und Nährstoffen verbessert. Während der Behandlung können sich die Haarwurzeln wieder vergrößern und die Haare wachsen über einen längeren Zeitraum. Dadurch können sich die Zellen länger aktiv teilen und verstärkt erneuern.

Regaine Frauen wirkt so dem Fortschreiten von übermäßigem Haarverlust entgegen; die Haare werden dicker, die Flaumhaare kräftiger und dunkler. Da es gut verträglich ist und inzwischen ausreichende Erfahrungen mit dem Produkt vorliegen, können Sie die Regaine Frauen-Lösung ohne Rezept in der Apotheke kaufen.

Wie schnell wirkt Regaine Frauen?

In der Regel tritt während der Behandlung mit Regaine Frauen bereits nach etwa 8 bis 12 Wochen eine Stabilisierung ein. Jedoch kann es Monate dauern, bis die besten Ergebnisse zu sehen sind. Wann die Wirkung eintritt und wie stark sich das Kopfhaar verdichtet, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Das Nachwachsen der neuen Haare benötigt mindestens 4 bis 8 Monate. Stellt sich innerhalb von 8 Monaten der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein, sollte die Therapie abgebrochen werden.

Ist Regaine Frauen das Richtige für Sie?

Regaine Frauen wurde entwickelt, um dem erblich bedingten Haarausfall entgegenzuwirken. Bei der Frau lichten sich bei erblich bedingtem Haarausfall typischerweise die Haare zunächst im Scheitelbereich, später auch am Oberkopf.

Wann Sie Regaine Frauen nicht anwenden sollten

Wenn Sie an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Bluthochdruck leiden oder wenn Sie Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Regaine Frauen anwenden.

Was Sie erwarten dürfen

Haarausfall ist wegen des langen Lebenszyklus eines gesunden Haares in seinem Follikel ein langsamer Vorgang. Daher benötigt die Behandlung des Haarausfalls, die über eine Verbesserung der Blut- und Nährstoffversorgung der Follikel wirkt, natürlich auch seine Zeit. Im Rahmen des Arzneimittelzulassungsverfahrens wurde die Wirksamkeit von Regaine Frauen nachgewiesen.

Wirksamkeit

Es ist belegt, dass Regaine Frauen helfen kann, weiterem Haarverlust entgegenzuwirken. Regaine Frauen führt nachweislich zu einem Nachwachsen der Haare. Unterschiede kann man bereits innerhalb von zwei bis vier Monaten bemerken, es kann aber auch bis zu 8 Monaten dauern, bis das beste Behandlungsergebnis festgestellt werden kann. Regaine Frauen wirkt am besten, wenn der Haarausfall gerade erst begonnen hat.

Wann kann ich einen Erfolg der Behandlung sehen?

Regaine Frauen wird Ihnen nicht über Nacht dichtere Haare wachsen lassen, Regaine Frauen ist kein Zaubermittel. Die Geschwindigkeit, mit der ein Behandlungserfolg auftritt, hängt von vielen Faktoren ab.

Bei Regaine Frauen kann man manchmal bereits innerhalb von 3 Monaten einen Unterschied bemerken. Es kann aber auch länger dauern, wobei das beste Behandlungsergebnis nach 8 Monaten beurteilt werden kann. Weil jeder Mensch anders ist, ist keine eindeutige Antwort möglich. Seien Sie einfach geduldig und lassen Sie Regaine Frauen Zeit zu wirken.

Zwei bis sechs Wochen nach Behandlungsbeginn bemerken Sie möglicherweise einen etwas stärkeren Haarausfall – aber keine Panik! Das lässt sich in der Regel damit erklären, dass Ihre Haarfollikel aus der Ruhephase in eine aktive Wachstumsphase übertreten. Wenn das neue Haar zu wachsen beginnt, lockern sich Ihre alten Haare und fallen aus.

Sie sollten Regaine Frauen nicht anwenden, wenn

* Ihre Kopfhaut gerötet, entzündet oder gereizt ist

* Ihr Haarausfall plötzlich aufgetreten ist oder sich in Form von kreisförmigen haarlosen Arealen äußert

* Sie nicht wissen, warum Sie Haare verlieren – fragen Sie zunächst Ihren Arzt

* Sie an einer anderen Erkrankung leiden, bei der es zu Haarausfall kommt

Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.

Treffen die Anwendungsgebiete bei Dir zu ???

Susi :)*

SBuzyF81


newbeexxs

Noch was...

Diesen Shedding-Effekt (vermehrter Haarausfall bei Beginn der Behandlung) hatte ich auch, bei Plantur39. Ich wusste aber nichts von diesem Shedding-Effekt. Hab ich erst später gelesen. Mein Hautarzt, Apotheker und Hausarzt haben davon noch nie was gehört. Ausserdem bekam ich eine Allergische Reaktion auf der Kopfhaut durch die Inhaltsstoffe (denke ich zumindest). Die Behandlung hab ich nach 3wochen abgebrochen.Ich sehe auch ganz viele kurze stoppeln überall auf dem Kopf. Vielleicht ist das dieser Shedding-Effekt. Ich hoffe nur, dass der vermehrte Haarausfall nicht durch die Allergische Reaktion kam...

CmocoOle<inchexn


Hallo

ich habe morgen einen Termin beim Hautarzt :-/

wie schon erwähnt waren ja meine Blutergebnisse in Ordnung...mal schauen was es ist. Ich habe auch gerade wieder beim Haarewaschen bemerkt, das mir die Kopfhaut brennt :-o und ich habe schon das shampoo gewechselt... Ich schaue auch nicht mehr darauf, wieviele Haare ich verliere, denn damit macht man sich irre....

Ich hoffe der findet morgen etwas...Bin mal gespannt ob er mir da welche Haare rausrupft...aua.. >:(

ich sage Euch dann bescheid...

also bis morgen dann

b}ek~ki1


Hi Nora,

also ich bin 45 - aber noch nicht in den Wechseljahren! Habe jetzt was über die "Sägepalmbeere" im Netz gefunden, die eigentlich für die Prostata gedacht ist, aber bei hormonell bedingtem Haarausfall eingesetzt werden kann. Was tut man nicht alles.

Also ich halte nicht viel von dem saisonbedingten Haarausfall. Zunächst war es der Sommerhaarausfall (gibt es sehr vielen Foren!) und jetzt ist der Herbsthaarausfall dran. Sowas mag sicher vorkommen, aber keine 3, 4 oder mehr Monate. Ich habe einfach den Eindruck, dass es immer mehr Frauen befällt. Bisher war das "nur" eine Männersache, jetzt sind auch wir dran. Das kann alles kein Zufall sein. Nur was es ist, hat noch niemand rausgefunden. Ich habe auf alle Fälle die Zinkzufuhr massiv erhöht. Jetzt wird es seit vier Tagen zusehends besser. Ich bin schon ganz happy deshalb. Ich hoffe, dass es auch euch bald so geht.

LG

Bekki

N'ora1U978


Hallöchen ihr lieben!

Wie gehts euch ??? ???

Also irgendwie ist es heute besser! Vielleicht denk ich auch nimmer laufend dran, aber ich bin mir sicher, es ist auf jedenfall besser wie vor zwei Woche noch!

Auch das Haar fühlt sich nimmer ganz so dünn an, vielleicht sind ja doch schon Stoppeln nachgewachsen??

Nehme seit vier Tagen die BElara! Bis jetzt merk ich noch nix, ausser, daß es mir eher etwas besser geht! Bin mal gespannt!

@ cocoleinchen:

Sag gleich BEscheid, was der Arzt gesagt hat!

@ Suzy:

wie ist es mit der kopfhaut? Hast das Kortison jetzt doch mal ausprobiert? Versuchs doch mal an ner klitzekleinen Stelle.. dann merkst ja obs besser wird!

Liebe grüße

NORA

SNuzyx81


Hey Nora!

Blut ist alles in Ordnung.... Wie immer. Auch die Schilddrüse.

War heut mittag bei einer neuen Ärztin, sie hat mich auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgetestet. Die nächste Zeit soll ich 17 Lebensmittel meiden. Morgens soll ich einen Saft trinken, der meinen Darm stärkt. Zinkpulver für Haut und Haar und Kieselerde Globulis nehmen.

Sie sagt, der Darm ist unser Imunsystem. Und wenn er mit Unverträglichkeiten zu kämpfen hat, kann er sich nicht richtig gegen Allergien und Reize wehren. Ich müsste die nächten tage eine insgesammte Besserung bemerken, auch auf dem Kopf. Und in 2wochen wieder kommen.

Eine Freundin war heute bei einer Wellnessfarm und hat für mich nachgefragt. Die haben gesagt, der Körper und die Kopfhaut bräuchten Ihre Zeit zum entschlacken. Und es wäre normal, das es immer wieder zu kleinen Schüben kommt. Und das würde solange immer wieder kommen, bis alles aus dem Körper sei.Der Körper entgiftet sich ja über die Haut. Hört sich logisch an, aber mir geht das nicht schnell genug. Hab ja schon vor über 3wochen alles abgesetzt....

Wie gehts Euch ???

Bussi |-o

sxuperQmamxi


bekki

was für ein zink-präparat nimmst du denn? Wenn du schon eine Besserung spürst liegt es ja vielleicht daran, nenn mir das doch bitte mal.

Aber ich habe auch ein wenig das Gefühl das es besser wird. Und dabei hab ich mit der Pille noch nicht mal angefangen. Mal sehen, wenn es die nächsten Tage noch besser wird, lass ich sie auch ganz weg.

sraman@tha8Y70


Hallo

ja endlich finde ich mal was brauchbares, habe haarausfall seit juli ungefähr, habe zu dieser Zeit mein Shampoo gewechselt, nehme jetzt ein naturshampoo, da ich die zitronensäure nicht vertragen habe. und war in Spanien ( also viel sonne 2 monate) also keine Ahnung ob das mit Herbst zu tun hat, finde nur das es immer mehr wird.

war jetzt bei meiner Hautärztin die hat mir so flüssiges Zeug gegeben das ich 2mal die woche auf meine Kopfhaut schmieren soll.

hab Fruktose und Laktose intoleranz, und ernähre mich seit juli auch anders, aber hab auch davor nicht viel obst gegessen, nehme Zink, Kieselerde und ab heute dann noch Biothin jeden Tag.

meine hautäztin hat gemeint einen bluttest bräuchte man nicht machen, aber ihr macht den ja alle??

bin 19, und es nevrt mich jeden tag mind. 200 haare aus meinem kopf zu ziehen ob ich wasche oder nicht ( habe sehr viele haare daher sieht man es noch nicht aber ich fühle das sie dünner sind)

hormonell weiss ich nicht, also die pille nehme ich seit 2,5 jahren und hab sie zwar im septmeber gewechselt aber angefangen hat das ganze ja schon im julie, von belara auf valette, aber bei valette steht drinnen das haarausfall nebenwirkung sein kann, würde sie aber gerne weiternehmen, die pille.

also das wärs von mir,

wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet

C0oc`ole:inZcheEn


hallo samantha

ich nehme die valette seit fast 8 h´jahren, aber ich glaube nicht das ich dadurch die haare verliere..man sagt die anti androgenen pillen sind gut für haut und haare..und nun seit ca. letztem jahr habe ich vermehrt gesehen, das mein haar immer dünner wird und ganz schlimm ist es dieses jahr geworden vor ein paar monaten. ich stand im bad unterm licht und habe nur so geschaut :-o

man konnte meine ganze kopfhaut bis hintendurch sehen und wenn ich meine haare an den ohren hochhebe, dann sind die ganz licht und da sind auch fast keine haare mehr..meine blutwerte sind ok und nun habe ich ein termin beim hautarzt. sagt mal brennt euch die kopfhaut auch nach dem haarewaschen??

also bis später

CLocol*eincxhen


Hallo

ich war bei Hautarzt..und könnte kotzen. >:(

ich leide unter Angstzuständen und bin deswegen erwerbsunfähig..das musste ich am anfang euch mitteilen,denn der Hammer kommt nun...

Ich also mit meiner heftigen Panik zum Arzt. Erstmals hat dermich da knapp 10 min. warten lassen und dann kam er rein. Ich glaube der war so um die 35-40Jahre. ich ihm dann mein Fall geschildert...Haare fallen aus und lichte Haare und so.Er nahm mal hier, mal da ne Stähne hoch, schaute und setzte sich dann wieder...dann sagte er, da alle Bluterte in Ordnung sind, denke ich (schon alleine, denke ich)das es erblich ist. :-o

Außerdem sind bei vielen Frauen ab 30 J. das Haar dann so...

Zeigt mir wo, ich habe noch nicht viele Frauen gesehen, die so ein Haar haben.

Dann schaute er auf meinen Zettel und dann kam der Hammer..Aha eine Befreiung haben sie auch (Medi befreiung) und so hat ermich dann auch behandelt. Als wäre ich Dreck und ein Mensch zweiter Klasse. Ab da hat er sich keine Mühe gegeben.. Sagte nur etwas was ich selber kaufen sollte, was natürlich etwas teuer ist und er nicht weiß, ob ich es mir leisten könnte... Ich fragte ob es das Regaine sei und er sagte, haben sie etwa internet? Hallo= ??? ??Ich kotze jetzt noch. Dann fragte er mich noch, ob ich welche Medis nehme und ich sagte, nö nur die Pille seit 8 Jahren. Naja und ob ich stress hatte oder so und da sagte ich ja. Er sagte, es könnte auch daher kommen und ich sagte , das ich Biotin nehme. Er sagte: das hilft überhaupt nicht bei mir...wow hellseher ist er auch noch ;-D

Naja und als ich ihm sagte, das ich das gefühl habe, das es jetzt etwas besser geworden ist ( wegen dem Biotin denke ich) sagte er dann: Es kann ja nicht schaden, nehmen sie es dann weiter... >:(

Was denn nun entweder wirkt es nicht oder doch... kotz ...

Dann fragte ich nach der Haaranalyse und er sagte, Nö das brauchen wir bei Ihnen nicht zu machen...Aha warum nicht, weil ich ne Medi befreiung habe oder was...Der hat mich wie den letzten Behandelt. Dann fragte ich ihn,ob er nen Allergie Test machen könnte, weil ich so einige Dinge nicht vertrage, da sagte er doch tatsächlich, Sie wissen ja was sie nicht vetragen, dann lassen sie es weg :-o :-o

Ok dachte ich mir nur , bloss hier raus...

Und nun mein Tipp an Euch:

Falls Eure Blutwerte in Ordnung sind, versucht es wirklich mit Biotin, Priorin und Zink, Vielleicht auch dieses Ragine, aber mich bekommt da keiner mehr hin... so ein A......

sVuperumamxi


Ohje, du arme! Ich hatte doch auch so einen ätzenden Arzt. Der hat zu mir gesagt, so lange sie nicht als Model Geld verdienen, ist es doch egal ob sie Haarausfall haben, es kommt schließlich auf die inneren Werte an >:(

Hallo ??? ??? Ich bin 28 und möchte schon noch ein wenig dem anderen Geschlecht gefallen... %-|

N>or1a197x8


Oh mann, das is echt hart! Sofort anderen Arzt aufsuchen!!!

würd ich auf jeden Fall machen!

Ich hab auch ne Medi Befreiung! Mein Arzt hat mich zwar auch eher abgewimmelt, aber ich glaub eher, weil die nicht wissen, was sie machen sollen'!'!'!?!??

Da gibts nix dagegegn!

Und wenn du kahle Stellen hast, wird der Haartest eh nix bringen, weil man ja schon sieht, daß die Haare ausfallen..

Hmm also wie gesagt, anderere Arzt...

Nochmal versuchen!

LG

NORa

C8ocol(einchxen


hilfee

was sind das bitte für Ärzte ??? ?

Und vorallem die frechen Aussagen..verzichte...

und dann habe ich ihn gefragt, warum meine Kopfhaut denn brennt nach dem Haarewaschen und er sagte, das es schon mal vorkommen kann...hallo, ??? ? mal vorkommen vielleicht aber die Kopfhaut brennt bei mir immer noch und ist heiß...habe schon das Shampoo gewechselt..naja habe mir nun in der Apotheke zink gekauft und mein Biotin nehme ich auch und das Priorin soll auch sehr gur sein: [[http://www.priorin.de]] da findet man alles gut erklärt. ich fange damit dann auch mal an, kann ja nix schaden..

Vielleicht habe ich ja auch eine Haarwurzelentzündung...

Der Typ war ne wurst, echt....

Ich habe mir da auch ein Shampoo gekauft von Linola, das ist neu und soll den Juckreitz und das brennen verhindern, mal schauen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH