» »

Nochmal Haarausfall

Sauzxy81


@ Seiltänzerin

Ich hatte 3Jahre lang eine Verlängerung von Hairdreams.

Kostetpunkt alle 3Monate ca 200€. Ich hab mir nie alles neu machen lassen, dafür aber öfter. Lass die Finger davon vom selbst anschweissen, Deine Haare können abbrechen, wenn die Bondings nicht richtig gerollt werden.

Also meine erste Verlängerung hat 450€ gekostet. Aber als ich sie letzte woche raus gemacht hab, hats schon heftig das ego angeknackst, weil die eigenen einem so dünn vorkommen. Ich bin froh, das sie draussen sind. Meine Kopfhaut kann sich jetzt besser beruhigen und ich komme besser mit der Lotion dran.

Kuck doch mal im Internet unter [[http://Hairdreams.com]] oder

Greath [[http://Lenghts.com]] . Da kannst Du auch nach Adressen und Preise kucken.

Grüßle *:)

N/ora41978


huhu al alle...

wie gehts euch ???

Gibts was neues?? Besserung? Verschlechterung??

Also bei mir ist es immer noch .. manchmal weniger,manchmal bissl mehr! aber im Allgemeinen etwas besser!

LG

NORa

Seeiltä[nze0rin


Da sich bei mir in den letzten 16 Monaten nix geändert hat, hat sich auch jetzt nix verbessert :-( Aber in 2 Wochen hab ich einen TErmin bei einem guten Hautarzt, der auf Haarausfall spezialisiert ist. Mal sehen, was dabei rauskommt. Hast Du einfach das Gefühl, daß es besser geworden ist o. hast du nachgezählt?

KGaroli\naI8x0


ich leide auch

Hi Mädels,

ich habe eure Beiträge überflogen und habe festgestellt, dass es mir genauso geht wie euch. Ich habe im Juli gemerkt, dass meine Haare immer dünner werden. Bin erst mal zu einem Hautarzt, der Pfuscher hat mir dann etwas gegen Schuppenflechte verschrieben. Als es dann immer schlimmer wurde, habe ich den Arzt gewechselt, da fühle ich mich auch viel besser aufgehoben.

Ich verliere auf jeden fall mehr als 100 Haare am Tag, ich bin schon so ein Psycho, dass ich die jeden morgen überm Waschbecken kämme und anschließend zähle. Ich nehme seit langer Zeit die Pille. Meint ihr, ich soll sie mal absetzen? Mein Blut ist ok, bis auf einen Eisenmangel. Wisst ihr vielleicht, welche Mittel das am Besten wieder ausgleichen? Ich habe echt Angst, dass man es bei mir bald richtig sieht. Es ist schon vielen Leuten aufgefallen, zwar nur, wenn ich sie darauf aufmerksam gemacht habe, aber trotzdem. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben, was ich machen könnte, um den Haarausfall wenigstens etwas zu stoppen?

S.O.S!

Karo

c-h:aoskinxdchen


@ karolina

gegen eisenmangel gibts ferro sanol duodenal. dauert da leider seine zeit, bis man rausfinden kann, ob der haarausfall evtl. davon kommt.

"blut: ok", das sagen viele. aber wenn man dann mal genauer nachhakt, zeigt sich in vielen fällen etwas völlig anderes! oft fehlen entscheidende werte, sie werden falsch interpretiert oder an einem falschen tag bzw. zu einer falschen uhrzeit abgenommen. hautärzte nutzen dann die gunst der stunde und verdienen mit dubiosen mittelchen, die pille wird mal wieder als wunderwaffe angepriesen und "psychosomatisch" ist ja sonst auch immer gern genommen.

verhütung mal außen vor, sollte die pille meiner meinung nach innerhalb der gynäkologie/ endokrinologie nur einen sehr begrenzten einsatzbereich haben, aufgrund ihrer negativen auswirkungen (auch wenn sich diese nicht direkt sichtbar zeigen). und wenn man auf sie verzichten kann, dann sollte man dieses auch tun! bei absetzen besteht natürlich immer das risiko einer verschlimmerung, weil der körper einer völlig veränderten hormonsituation ausgesetzt ist.

man kann auch unter pilleneinnahme einen hormonstatus machen, denn auch so können hormonelle störungen sichtbar werden (natürlich nicht die, die vielleicht durch die pille verdeckt werden).

parallel zur pilleneinnahme kann es auch immer zu einer schilddrüsenunterfunktion (östrogen bindet schilddrüsenhormone) kommen, was auch zu haarausfall führen kann. diese schilddrüsenunterfunktion ist aber oft nur mit einer minimalen auffälligkeit der blutwerte verbunden und damit wird sie dann oft nicht diagnostiziert (das wissen darüber, obwohl sie immer öfter auftritt, ist bei ärzten noch sehr begrenzt).

lg

chaoskindchen

Krarzo\lina8x0


@ chaoskindchen

danke für die Infos. Mit meiner Schilddrüse ist jedoch alles ok. Das wurde schon mehrfach vermutet und auch mehrfach gecheckt. Ich werde meinen Hautarzt und meinen Frauenarzt mal fragen, was sie davon halten, dass ich die Pille absetze. Ich habe eh keinen Bock mehr auf unnötige Tabletten, habe z.B. auch ein Jahr lang Betablocker nehmen müssen, damit ist vorerst auch schluss.

Meinst Du, dass es an den Betablockern liegen könnte, das mit meinem Haarausfall?

LG

Karo

c;aIzzqio9x0


so tag erstmal,

ich hab nur ein teil der 23235256 seiten gelesen aber hab nie gelesen das auch mal ein mann/junge vom haarausfall betroffen war. ich bin 16 und habe seit einigen wochen EXTREMEN haarausfall. wenn die haare liegen kann man vereinzelt auch kopfhaut sehen. ich hab verdammt angst das ich irgendwie ne stoffwechselnkrankheit oder so hab.hab das zuletzt mal im fernsehn gesehen wo leute dann überhaupt keine haare mehr auf dem kopf hatten. ich muss dazu sagen das ich sehr sehr viel sport machen also 5mal die woche mindestens und auch ins fitnessstudio gehe,das aber nur 2mal die woche, und dabei einen proteinshake trinke(vom dm-markt, also nicht so was für bodybuilder oder so sondern einfach nur zur nahrungsergänzung und enthält eben proteine)

also bitte antwortet mir wäre euch sehr dankbar!

cazzio

P.S.:hatte davor noch nie haarausfall

c5azzifo90


ausserdem hab ich manchmal so phasen da juckt mein ganzer kopf

bitte helft mir

cbhnaos1kinwdchexn


@ karolina

über den zusammehang zwischen betablockern und haarausfall weiß ich leider nichts, tut mir leid...

@ cazzio

die meisten männer, die von haarausfall betroffen sind, haben AGA (also den anlagebedingten haarausfall mit einem speziellen lichtungsmuster), dieses ist in der regel nicht krankhaft und sicherlich auch deshalb hier weniger angesprochen. bei dir scheint das problem ja aber etwas anders zu liegen.

du bist 16, da müsste man auch bei dieser form des haarausfalls nach einer ursache suchen, allerdings nehme ich eher an, dass du diffusen haarausfall hast, also die haare überall am kopf ausdünnen (kopfjucken tritt da auch mal mit auf)?!

hast du noch weitere beschwerden? schlimmere erkrankungen in letzter zeit? irgendetwas auffälliges?

zunächst solltest du einen allgemeinmediziner/ internisten (ich nehme an, du hast einen hausarzt?) aufsuchen und dort dein blut kontrollieren lassen. sprich großes blutbild, leberwerte, entzündungswerte, ferritin (eisenspeicher),... außerdem zusätzlich die schilddrüsenwerte (ft3, ft4, tsh). oft lässt sich so, wenn da wirklich alles überprüft wird, bei richtiger interpretation der werte, eine diagnose stellen, welche ursächlich für den haarausfall ist. fehldiagnosen sind in bezug auf haarausfallrelevante blutwerte allerdings leider recht hoch, bei den ärzten fehlt einfach das wissen, deshalb ist es sinnvoll die blutwerte selbst zu kontrollieren. mit hilfe des internets und medizinseiten bzw. -foren ist das kein problem mehr ;-)

lg

chaoskindchen

NJora19x78


OH MANN

Bei mir ists wieder da.. manchmal schlimmer manchmal besser! Meine Haare werden immer dünner!

Wie gehts euch??

Alles weg??

ich versteh das nicht, wieso das so ist!?!??!?

MENNOOOOOOOOOOO

Ich flipp bald aus

Sieiltä'nzerixn


Warum läßt Du nicht mal Dein Blut untersuchen?

Du mußt mal zählen, denn so kannst Du nicht wissen, ob Du normalen haarausfall hast oder krankhaft vermehrten, weil Du seit deinem letzten HA so aufs Ausfallen fixiert bist. ZÄHLEN und BLUTBILD!

N]ora19x78


Also ich hab heute morgen beim Haarewaschen gezählt! 70 Haare! Nur beim waschen! Das war zwischenzeitlich auch mal wieder 20!

Und vor allen Dingen an den Schläfen die kleinen merk ich extrem!

Blutbild hab ich ja alles schon gemacht!

Und ich bin mir sicher, wenn ich den ganzen Tag zähle, dann komm ich wieder über 150!

Gibt es eine spezielle Krankheit, wo man sowas haben kann ausser Syphiliss' ???

Wie sieht es bei dir aus ???

LG

NORA

Noora1O97x8


Hallo Ihr lieben! Heute morgen schon wieder 50 Haare bis jetzt beim Waschen! Das hört sich zwar nicht viel an, aber da kommen beim föhnen dann auch noch voll viel!

Vor allem an den Schläfen fallen die mir aus!?!?! Die kleinen Flaumhäärchen auch..

ich hab das Gefühl die werden licht und da wachsen auch keine nach? HAb das jetzt knapp vier Monate!

Mit Unterbrechung kurz, wo es nich mehr so schlimm war!

Menno

Krarolixna80


Mir gehts genauso

Hi Nora1978,

bei mir sieht es nicht besser aus, ich habe schon morgens beim Bürsten um die 60-100 Haare drin. Das ist echt schrecklich. Habe jetzt meine Betablocker abgesetzt und werde Eisentabletten nehmen, mal schauen, ob es was hilft. Sag mal, als Deine Haare wieder gewachsen sind, kam das von alleine oder hattest Du was spezielles dafür gemacht?

Gruss

Karo

SPeiltän&zerixn


@ Nora

Das is ja das Problem, Haarasufall ann unendlich viele Ursachen haben. Du hast 2 Kinder, wenn ich mich nich irre, oder? Hat das jetzt kurz nach dern Geburt angefangen oder hat das damit nichts zu tun?

Hast Du eine neue Pille oder hast duewechselt oder deine Pille vor ein paar Monaten abgesetzt? Sonst irgendwelche Medikamente im letzten Jahr genommen, Antibiotika??

Wie hoch war dein Ferritin? Du kannst dir vom Arzt eine Kopie der Blutwerte geben lassen und hier mal reinstellen.

Hast du das an den Schläfen auch so krass??Ich auch, hab da kaum noch Haare und es wachsen nur so dünne nach. Aber du meinst nicht Geheimratsecken, oder? Das sind die die so schräg nach oben weggehen, also nicht so seitlich an den Schläfen.

Ich würde zu mehreren Ärzten gehen, das ist das, was ich auch seit Ewigkeiten tue :-( Was anderes bleibt uns nicht übrig....

@Karolina

Bei dir könnte es echt mit den Betablockern zusammenhängen, das habe ich öfter mal gelesen!

Ja, es gibt Mittel, die das Haarwachstum fördern, aber du solltest Dir nicht irgendwas auf den Kopf schmieren und auch nicht einfach so Eisen nehmen (es sei denn, es liegt ein nachweisbarer Mangel vor!). Gehen dir die Haare am meisten am Scheitel und oberkopf aus? Oder ist es diffus? Wenn letzteres der Fall ist, liegt Betablockereinnahme als Ursache gar nich mal so fern. Aber erst alle Blutwerte machen lassen, denn wenn Du dir dasn falsche auf den Kopf schmierst, kann es auch eine negative Wirkung haben.

Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH