» »

Nochmal Haarausfall

HWerbFs*twxind


Jetzt muss ich hier auch mal schreiben.

Seit ca. 2 Wochen habe ich nach jedem Haarewaschen einen großen Büschel Haare im Abfluss-Sieb. Das finde ich schon erschreckend, denn das hatte ich noch nie.

Woran kann das liegen?

L5aQuninaruxde


An der Jahreszeit, an Nährstoffmangel, Hormone, Stress...

Bist du männlich oder weiblich?

Hast du nur beim Haarewaschen Haare in der Hand, oder auch so beim Kämmen?

H:e0rbstwxind


Bin weiblich - siehe rot - .

Beim Waschen hab ich das ganze Sieb voll. Beim Kämmen fallen sie aus. Auf dem Schreibtisch liegen Haare.

Morgen hab ich einen Termin beim Hautarzt.

w$yry


Hallo, ich bin auch so ein Opfer, ´bei mir gehts allerdings schon mehr als ein Jahr so! ich war letzte Woche beim hautarzt und der meinte es könnte auch ein Pilz sein, falls also eure Kopfhaut juckt und sie an stellen gerötet ist, dann wisst ihr bescheid. nur was er mir bisher noch nicht sagen konnte ist wie man einen solchen behandeln kann...also hat jemand erfahrung und einen tipp ???

Hfe-rbstweind


Bei mir juckt es nicht auf der Kopfhaut.

Da müsste es aber sicher eine Tinktur geben oder so.

LlagQuinaxude


War gestern bei meinem Hausarzt nochmal. Mechanische Reize, wie Zopf zum Beipsiel, können auch zum Haarausfall beitragen.

Hab festgestellt, dass ich fast nur am Hinterkopf HA habe. Hab aber keine Ahnung, ob es jetzt "nur noch" am Hinterkopf ist, oder die ganze Zeit schon nur am HK gewesen ist.

K.aro linxa80


Es hört nicht auf

Hi Leute, ich hab schon sehr lange nicht geschrieben, weil mir einfach die Kraft gefehlt hat. Ich habe leider immer noch Haarausfall, mal mehr mal weniger aber eher mehr. Tja, jetzt war ich noch einmal beim Hautarzt und der hat mir folgendes verschrieben:

Regaine für Männer (er meinte, es ist zwar für Männer, aber ich soll mich nicht wundern) 5.0 % für morgens

Alpha Estradion mit Alkohol (wird in der Apotheke zusammengemischt) für Abends.

Außerdem habe ich schon meine Pille gewechselt, ich nehme jetzt die Belara, weil die mehr Hormone hat.

Bitte helft mir, ich habe jetzt folgendes Problem: erstens habe ich Bedenken bei dem Regaine, weil in den Nebenwirkungen schreckliche Sachen gelesen habe, vor allem, wenn Frauen das benutzen.

Dann wurde mir noch Blut abgenommen und es hat sich herausgestellt, dass ich zwar keinen Eisenmangel habe, aber auf einer Skala von 15-122 bin ich bei 17! Also nicht so dolle.

Meint ihr, ich soll mir Eisentabletten holen? Was denkt ihr überhaupt? HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

CJla0raXHimmxel


wurde mal ein hormonspiegel gemacht? der kann auch ne ursache für sowas sein

oder stress oder sowas

K0arolLinax80


Hormonspiegel? Meine Frauenärztin meinte, dass das nix bringt wg. der Pille.

cjhaoUskinFdrchen


Regaine für Männer (er meinte, es ist zwar für Männer, aber ich soll mich nicht wundern) 5.0 % für morgens

Alpha Estradion mit Alkohol (wird in der Apotheke zusammengemischt) für Abends.

deshalb eben NICHT zum dermatologen, denn das ist KEINE ursachenforschung!

Außerdem habe ich schon meine Pille gewechselt, ich nehme jetzt die Belara, weil die mehr Hormone hat.

je höher das ethinylestradiol desto höher der einfluss u.a. auf die versorgung mit schilddrüsenhormonen (haarausfall!)... vielleicht sollte man sich eher die frage stellen, ob die pille nicht insgesamt kontraproduktiv ist bzw. aufgrund der fatalen auswirkungen der pille auf den köper braucht sich frau nicht wundern, wenn sie irgendwann so "grandiose" dinge wie haarausfall ihr eigen nennen kann.

Dann wurde mir noch Blut abgenommen und es hat sich herausgestellt, dass ich zwar keinen Eisenmangel habe, aber auf einer Skala von 15-122 bin ich bei 17! Also nicht so dolle.

ferritinspiegel?

Hormonspiegel? Meine Frauenärztin meinte, dass das nix bringt wg. der Pille.

vielleicht sollte man jemanden fragen, der sich damit auskennt... eine überprüfung der eierstocksfunktion unter pilleneinnahme ist in der tat sinnlos (da erniedrigt), bleibt die funktion der nebennierenrinde, welche man auch unter pilleneinnahme abklären sollte, denn auch dort werden androgene produziert, die durch angeborene (AGS) oder erworbene (stressinduziert, "behauptet" wird auch pillenbedingt) störungen erhöht sein können.

K'aroelinxa80


@ Chaoskindchen

Sorry, dass ich da noch einmal nachfrage, aber ich verstehe das nicht ganz.

Wäre es also besser, wenn ich die Pille absetzen würde? Und dieses Regaine am besten nicht benutzen, oder? Ich habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird, je mehr Mittel ich nehme? Zu welchem Arzt sollte ich denn Deiner Meinung nach gehen? Zum Endokrinologen?

Ja, das war mein Ferritinwert! Der ist doch ziemlich niedrig, oder?

c&hao5skinKdWchen


die pille hat ganz allgemein viele negative auswirkungen auf den körper. dadurch kann es u.a. auch zu haarausfall kommen.

ansich ist es am besten, wenn man die pille absetzt, sich der körper wieder in seinen natürlichen rhythmus einpendeln kann und man dann komplett alles auf den kopf stellt um nach der ursache zu forschen. das risiko ist aber immer, dass sich der haarausfall durch das absetzen der pille (zeitweilig) verschlimmert.

wie ist denn dein haarausfall überhaupt? diffus? scheitellichtung?

ich persönlich würde regaine niemals nehmen. ich möchte mir nichts auf meinen kopf schmieren und dabei riskieren, dass mir erst einmal noch viel mehr haare ausgehen oder meine kopfhaut extrem allergisch reagiert. die ursache liegt im körper (auch bei einer genetischen komponente), also behandele ich auch da.

ansich ist der endokrinologe der hormonfacharzt. allerdings passiert auch da sehr viel mist. man sollte sich selbst entsprechende kenntnisse aneigenen um da mithalten zu können. nur mancher endo überprüft die angesprochenen nebennierenrinden-werte unter der pille, bei den meisten musst du für 3 monate absetzen. wurde die schilddrüse schon gründlich untersucht und wenn ja, hast du die werte schon mal hier ins forum gestellt?

ja, ferritinwert ist sehr niedrig. allerdings kenne ich mich mit der beurteilung des eisenhaushaltes nicht gut aus. ich habe es mehr mit den hormonen...

a;nti7-beljl


Rat bei Haarausfall

:°_ Hallo!

Ich hatte vor drei Jahren selbst Haarausfall ,diffus und kreisförmig.Er war so stark, dass ich nach drei Monaten eine Perücke brauchte.Es war sehr Schlimm, weil ich immer sehr lange Haare hatte .Mein Hautarzt gab mir eine Nummer von einer Selbsthilfegruppe und eine Cortison-Lösung für die nackten Stellen, ging zu dem Hausarzt, um mir Zinkspiegel messen zu lassen .Außerdem hatte ich zu niedrige Schilddrüsenwerte,nahm aber bereits Tabletten dagegen.Hatte einen Zinkmangel,der Hausarzt sagte davon könne das nicht kommen.Kaufte mir aber trotzdem ein Zinkpräperat.Durch Zufall kam ich auf Interhaar.Ich machte gleich einen Termin.Die machten eine Haaranalyse- hatte erhöhte Bleiwerte.Das Blei wurde mittels Infusion ausgeleitet.Ich bekam auch Laserbehandlungen,Basenpulver zum Baden und einnehmen,ein Shampoo und Verschiedene Tinkturen.Nach drei Monaten begannen meine Haare wieder zu sprießen.Nach zwei weiteren Monaten ging ich das erste Mal zum Friseur,ich trennte mich von meiner Perücke und meinen restlichen langen Haaren.Ließ mir einen coolen kurzhaarschnitt machen.DIE Behandlung bei dem Institut machte ich noch ein Jahr.

Man sollte sich oft auf das eigene Gefühl verlassen und nicht zu schnell aufgeben .Bei Haarausfall spielen meist mehrere Faktotren zusammen. Auf jeden Fall immer auch von Innen behandeln.

nicht die Geduld verlieren-es dauert mindestens drei Monate bis sich ein neues Haar bildet.Viel Glück!!!*:)

AclesFswa2x9


Hallöchen!

Ich habe mich lange nicht gemeldet!

Mein Haarausfall ist besser! Ich hatte die Pilel gewechselt erst zu Belara, da hatte ich dann keinen Haaarausfall mehr! Bekam jedoch Wassereinlagerungen!

DAnn wechselte ich zur AIDA... wieder Haarausfall und dann zur Yasmin.. Haarasufall wurde besser! ABer ich vertrag die einfach nicht! HAb die jetzt seit vier tAgen abgesetzt! Bin mal gespannt ob der jetzt wieder kommt!

Ich denke, das hat schon einiges mit den Hormone meistens zu tun!

Wie ist es euch ergangen?

Liebe Grüße

NORA

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH