» »

Feigwarzen - und ich bin schwanger - was tun?

Kperst#in-Knich7t-alxleine hat die Diskussion gestartet


Hallo,

na jetzt bin ich aber fertig. Gestern stellte meine Frauenärztin bei mir Feigwarzen fest. Sie sind schon ziemlich ausgebreitet und mir wurde von ihr zu einer OP geraten. Es stellt sich nun die Frage, muß das wirklich sein?

Ich soll eine Woche lang die betroffenen Stellen mit "Aldara", Wirkstoff Imiquimod, einreiben und dann mal sehen was sich tut. Von den lokalen Nebenwirkungen rede ich mal nicht...

Noch dazu kommt das ich Anfang 5. Monat schwanger bin und meine Sorge sehr groß ist :-(

Hat jemand schon mal etwas ausprobiert was geholfen hat??

Ich weiß nicht, on eine OP so gut für mein Baby ist, es soll unter Vollnarkose gemacht werden.

Dankbar bin ich für einen Tipp.

LG Kerstin

Antworten
KTurtA22x2


re

Liebe Kerstin,

ich verstehe Deine Angst. Suche sobald als möglich einen Homöopathen auf. Es gibt gute Warzenmittel (Thuja, Dulcamara). Diese Behandlung ist vor allem auch für das Baby unschädlich.

ich wünsche Dir eine gute Besserung

Kurt

Kierscti:n-nic-ht-alxleine


re

Lieber Kurt,

hab vielen Dank für den Tipp!

Thuja schon bestellt, ab morgen wird schwer gepinselt :-)

Dir alles Gute.

LG Kerstin

K<urtx222


Re

Liebe Kerstin,

es wäre trotzdem besser wenn Du einen Homöopathen aufsuchst, da Thuja nur ein Mittel von vielen ist.

Bitte nur auf die Warzen Pinseln, nicht daneben !!!!!!

viele Grüße

Kurt

E>toilie


@kerstin

mein freund hatte feigwarzen und wurde monatelang mit diversen salben behandelt , zuletzt dann auch mit aldara, was am wenigesten geholfen hat aber die größten nebenwirkungen hatte !

letzendlich wurde bei ihm doch gekautert, dabei wurde er nur örtlich betäubt.

ich rate dir auf jeden fall verliere keien zeit mit salben usw.

lass es jetzt weglasern oder kautern und du bist ausgeheilt bis zum geburtstermin.

viel glück !

Kberstin-ni|chtI-adlleinxe


@ etoile

Hallo,

jetzt hab ich aber mal ne vielleicht dumme Frage, was ist denn kautern ??? ?

Also Aldara lass ich schon mal weg, die Nebenwirkungen sind krass.

Versuche es jetzt mal noch so drei Wochen mit Thuja - schadet dem Baby ja nicht.

Ist dann noch keine Veränderung zu sehen komm ich wohl nicht nicht drum rum....hab ich ne Angst vor der Vollnarkose und wie ich dann "untenrum" so aussehe....hoffe es heilt gut. "Aua-aua".

Bis denne.

Kerstin mit Baby inside ;-)

KTurtB22x2


@ Kerstin

Liebe Kerstin,

warum gehst Du nicht zum Homöopathen?

viele Grüße

Kurt

pMho*ebeth*ewitch


also ich habe die Feigwarzen auch wegoperiert bekommen und schon zwei wochen danach waren sie wieder da. Ich war richtig sauer weil ja die Op auch ziemlich weh getan hat.

Mein ARzt hat mir dann die Aldara verschrieben und die hat geholfen. Die Dinger kamen nicht wieder.

E;t`oXi-le


kautern

kautern = Elektrokoagulation

lasern ist oft nicht zuverlässig genug, da man die tiefe nicht vorhersagen kann, obwohl es sich erst mal leichter anhört.

später wenn alles abgeheilt ist, musst du auf jeden fall checken lassen und ggf. mit salbe behandeln, was idr nach kautern aber nicht nötig ist.

grundsätzlich musst was für dein immunsystem tun, denn damit steht und fällt jeden virusinfektion und feigwarzen sind bekanntlich durch hpv verursacht.

salben können bei kleinen warzen helfen, das dauerst aber monate und die erfolgsrate ist unterschiedlich. da du aber schwanger bist, hast keine zeit zum "rumdoktorn". aus diesem einfachen grund, würde ich sehen, dass die dinger wegoperiert werden bei einem guten arzt, auch da gibt es bedeutende unterschiede.

mein freund hat es in der uniklinik machen lassen, hatte danch ca 1 woche einen verband (weiß nicht wie das bei frauen funktionieren soll) und nach 4 wochen war alles wieder strapazierfähig abgeheilt.

r#enegaxde


Hallo Kerstin,

zu deiner Geschichte fällt mir sofort meine Tante ein. Die hatte auch wärend ihrer zweiten Schwangerschaft Feigwarzenbefall. Vermutlich ist dies auf die Hormonumstellung zurückzuführen. Ich habe einiges über die Warzen gelesen und dabei war öfter von Feigwarzenbefall in der Schwangerschaft die Rede. Scheint also gar nicht so selten zu sein. Laut Aussage meiner Mutter sind die Dinger dann noch während der Schwangerschaft bei meiner Tante von allein weggegangen. Diese spontane Selbstheilung ist wohl gar nicht sooo selten, vor allem wenn bei Schwangeren.

Falls du es nicht schon selber entdeckt haben solltest: im Gynäkologie-Forum findest du noch viel mehr Beiträge und Infos von Betroffenen. Falls es dich interessiert.

w*icc>ax81


ich hatte auch feigwarzen während der schwangerschaft gehabt. angefangen hat es in der ersten und in der 2ten wurden sie weg operiert da mein sohn vielleicht bei der geburt die vieren in den hals bekommen hätte. bei mir waren die warzen soweit drin das es ohne op nicht mehr ging.

währen der op wird ja auf dein kind aufgepasst per ultraschall und so dolle weh tut es danach auch nicht so war es zumindesten bei mir .

und die warzen sind bis jetzt nicht mehr wieder gekommen und das ist jetzt schon 2 jahre und 2 monate her

ABlex:and6rea2x1


Von wem bin wohl schwanger ???

Bin sehr ratlos. Befinde mich in einer 2 1/2 jährigen Beziehung und hatte am 27/29.9 einen Seitensprung. Bin schwanger. Aber von wem. Der Arzt konnte es gestern per US sehen. Was er sehen konnte weiss ich nicht genau, aber wohl mehr als einen weissen Punkt. Vor dem Seitensprung habe ich das letzte mal am 15-18. 9 mit meinem Freund geschlafen. (Hab die Pille abgesetzt, daher ist mein Zyklus unregelmäßig)Heute ist mir schlecht, habe Durchfall, Bauchweh, Brustschmerzen, Ausfluss usw. einige Syptome habe ich schon seit einer Woche! Falls es der Herr des Seitensprungs der Vater ist, was ich nicht hoffe, wäre ich ja erst seit ca 2, 3Wochen befruchtet. Merkt man da überhaupt schon soviel ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH