» »

Abszess und die Hoffnung auf Selbstheilung

H ustZegutslxe


Hallo

Hallo ihr Lieben

Eine befreundete Krankenschwester aus Berlin( ich wohn in Bayern )

gab mir den Tip. ( Sie arbeitet dort wo die Abzess und Furunkel

kranken sind ) also Trau´meel Salbe ( darf leider nicht verschrieben werden ) kostet 50mg. so 13 € 2mal am Tag

drauf machen. Die zieht die ganze entzündung raus. Kompresse

drauf machen , festkleben. mit hautfreundlichem Pflaster.

hatte es erst mals versucht mit warmen feuchten Umschlägen,

die schmerzen waren die Hölle. Also wenn ihr dann einen weißen Pfropf seht,

dann mit einer Nadel wo man zum Zuckertest nimmt ( weil die

sind einzel steril verpackt) aufstechen . Es läuft sofort ab und tut nicht so weh als wenn es ein Arzt aufmacht.

ist sofort eine Wohltat keinen schmerz zu haben .

Aber auf peinliche sauberkeit achten , davor und danach

BITTE SOFORT Hände waschen.

Ich hatte ein riesen Ding dirakt innenseite des Oberschenkels

so im Schritt. 2 Wochen später 2 stück genau in der PO falte

das wenn man sich setzt man genau drauf sitzt Aua Aua

konnte es durch Traumeel Salbe aber nach 2 tagen schon aufstechen

, ist jetzt 3 Wochen her und hab bis jetzt ruhe vor den Plagegeistern.

ich nehme seit der zeit auch Hepar Sulfuris D12 Streu-

kügelchen ein . Traumeel ist auch bei schürfwunden gut wenn

die Kinder mal hingefallen sind . Ist Homöopatisch und eine super

sache .

Ich wünsch Euch viel Glück

Gruß Hustegutsle

PXercNyx67


Hallo,

ich bekam vor etwa einem Jahr das erste Mal einen Abszess unter den Haaren meiner linken Augenbraue. Ich meine, ich hätte vorher mal die Augenbrauen mit einem Rasierer etwas gekürzt, will mich da aber nicth mehr festlegen.

Jedenfalls schwoll da die Haut an, es bildete sich ein Knubbel, der dann bei Berührung auch schmerzte.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt etwa seit 6 Monaten wöchentlich MTX gespritzt bekommen (ein Mittel gegen Psoriasis, welches das Immunsystem etwas hemmt und somit die Autoimmuntätigkeit eindämmt).

Der Abszess wurde herausoperiert. Ein halbes Jahr später musste ein erneuter Eingriff erfolgen an derselben Stelle. Jetzt musste sogar tiefer geschnitten werden.

Kurz nach dem Eingriff hatte ich das Gefühl, das sich schon wieder etwas an der gleichen Stelle gefüllt hätte.

Ich hatte dann für einige Monate die MTX-Behandlungen von mir aus abgesetzt.

Jedoch war das nicht gut für meine Psoriasis,wodurch ich dann ab November wieder mit der Behandlung begann.

Der kleine Knubbel, der sich ab Juni quasi so gut wie nicth mehr vergrößerte, wuchs jetzt wieder stark an und mittlerweile habe ich dort wieder eine richtige Wölbung, welche mich schon beim Sehen stört, weil ich den Knubbel aus dem Augenwinkel oben schon sehen kann.

Hier habe ich gelesen, das einige Leute immer wieder Erfahrungen mit diesen Abszessen gemacht haben. Wie seid Ihr damit umgegangen? Was würdet Ihr mir raten?

Der Hautarzt, der natürlich auch auf leichte chirurgische Eingriffe spezialisiert ist, möchte natürlich wieder operieren.

Aber ich kann ja jetzt nicht alle 6 Monate zur Op. :|N

FKlowecr-Powrer223


Hallo,

nun kann ich mich in der Reihe der Abszess-Leidenen einreihen :-(

Schon vor mehreren Wochen, vielleicht 5 oder so spürte ich einen Knubbel an meiner Achsel, naja tat nicht so richtig weh nur wenn man doll daran kam. Dann war zwischenzeitlich mal gar kein Schmerz sondern nur der Knbbel aber seit 3 Tagen ist der Knubbel größer geworden und es schmerzt jede Bewegung... Den Arm an den Körper ran nehmen tut sehr weh, auf der Seite schlafen ist schier unmöglich und nur darüber streichen schmerzt sehr.

Nun, ich habe es meiner Mutter gezeigt, sie sagt, damit soll ich morgen sofort zum Hautarzt, denn als sie sich das anschauen wollte und nur leicht draufdrückte ging ich in die Luft, dass machte ihr Angst...

Aber ich habe ja morgen einen Termin beim Chirugen zum Muttermal rausschneiden, kann der sich das nicht gleich mal mit anschauen? Dann muss ich nicht vorher noch zum Hautarzt, oder ist der Haustarzt da die bessere Adresse?

Liebe Grüße

Fqlow!erO-PHowerV2x23


Nachtrag:

Ich behandel dieses Ding von Anfang an mit einer Salbe: Prednitop Creme und Betaisadona zusätzlich

SNchokopQuddixng008


Ich bin auch geplagt von den Dingern. Manchmal im Leistenbereich, meistens aber sinds die Achseln. Momentan wieder, immer ne ähnliche Stelle. Aufgehn tun dir bei mir nie, bilden sich auch selbst zurück, tut aber höllisch weg alles und dauert natürlich ewig. Der (Haus-)Arzt meinte, das sind entzündete Schweißdrüsen und man könne nich viel machen. :=o

LKady-xJay


Na ihr.

Lauf jetzt seit 2 jahren mit dem schei..... rum. Naja egal.

Lese schon länger dieses Forum und habe mich in anderen Threads mir Tips geholt. Was ich hier echt interessant finde is das mit dem Knoblauch (so doof wie es klingt). Nach unzähligen Abszessen und mitlerweile Atherome (so was ähnliches) versucht man mal wieder was neues.

Nach dem das erste mal bei mir ein Abszess in der Achshöhle geschnitten wurde, hab ich es cronisch. Sollte man auch echt nur machen, wenn es nicht mehr geht.

Habe schon oft gelesen, das man aucf Scheinefleisch verzichten soll. Hilft aber nur gegen unreine Haut, naja zumindest etwas ;-D

Betaisoda benutze ich auch die ganze Zeit, besser als nicht, meistens verschwinden sie dadurch, kommen aber leider wieder.

Deswegen die Knoblauch essen oder als Tabletten nehmen, hat es was gebracht?

Liebe Grüße an euch und kopf hoch :)^

S#pec htj8x2


Hallo zusammen :-)

erst mal vielen Dank für das Ellen lange Forum. Ich hab es mir fast durch gelesen und fühle mich besser da ich nicht alleine bin...

Zum Thema:

Ich habe meinen ersten Abszess vor ca. zwei Jahren bekommen und habe ihn auch ziemlich schnell entfernen lassen.

Ohne Betäubung natürlich wie schon so oft in diesem Forum beschrieben!

DAS WAREN SCHMERZEN! {:(

Ich dachte mir nie wieder!

Dann war zum Glück auch erst mal Ruhe! Vor drei Monaten ging es wieder los! dieses Mal unter der Achsel!

das wurde so schlimm, dass ich den Arm nicht mehr bewegen konnte! also auf zum Arzt! der hatte zum Glück ein bisschen mehr Feingefühl! Zudem auch mit Betäubung… also eigentlich halb so wild!

Beim ersten Mal wurde ein ziemlich großes Loch geschnitten, was auch lange dauerte bis es wieder verheilt war. Der Abszess unter der Achsel war ziemlich schnell wieder zu und ist eigentlich nie richtig weg gewesen.

seit gestern wieder ganz dick! ich könnte echt zu viel kriegen!

Ich glaube schon fast, wenn es chirurgisch entfernt werden muss, es lange offen bleiben sollte, so dass es von innen nach außen zuheilt. (nach dem ersten eingriff war ja erst mal Ruhe)

Allerdings ist das keine schöne Sache die eine dauerhafte Lösung für mich wäre.

leider helfen die ganzen salben auch nicht wirklich :(v

Kann das was mit der Ernährung zutun haben?

Falsches Essen? Falsche Zeit bzw. Unregelmäßigkeit?

gegen irgendwas allergisch? Hat von euch jemand mal einen komplett check machen lassen?

Das mit dem Knoblauch habe ich auch bisher noch nie gehört! Werde das auf jeden Fall mal ausprobieren! Haben ja schon die Ägypter damals zu Stärkung bekommen! hehe ;-D

Ich wäre sehr dankbar, wenn es irgendwann eine dauerhafte Lösung für dieses Leiden gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Specht

Ltad)y-Jaxy


Hallo Specht

Mach das mit dem Knoblauch jetzt seit 4 Wochen, kann man schlecht sGEN; OB ES LÄNGERFRISTIG FUNKTIONIERT: aLso bis jetzt hab ich meine Ruhe. (Hab das sonst im Schnitt alle 2 Wochen). Mal schauen was die Zeit bringt.

Dazu verzichte ich seit 2 Monaten komplett auf Fleisch. Also bis jetzt kann ich nicht klagen, aber wie gesagt, mal schauen wie es in den nächsten Monaten aussieht.

Hab das hier schon mal von anderen gelesen, so mit Knoblauch und Fleisch, würde mich ja interessieren, wie es bei ihnen aussieht. Na wieder im Forum waren sie nicht, lässt ja schon mal hoffen :-)

LEadyx-Jay


Ein Hallo an alle

Der Knoblauch hat nicht wirklich funktioniert, hilft nnur damit die Beule schneller aufplatzt.

Ich nehme jetzt seit 4 Wochen Johanniskrautöl. Hilft echt gut, schmier es 2 mal am Tag drauf, seit dem tut es nicht mehr weh, wenn es mal wieder dicker wird. Ob es dadurch ganz weg geht bezweifel ich ne bischen, naja mal schauen.

Neuester Versuch ist jetzt Nichtrauchen, mal schauen ob ich es schaffe und ich dadurch die blöde Beule beeinflussen kann.

Der Fleisch verzicht, hat auch nicht viel gebracht, bis auf das ich 15 Kilo abgenommen habe und jetzt alle überflüssigen Pfunde los bin, nagut doch was positives ;-D

LJady -Jay


Hat alles nix gebracht. Hab auch das mit dem Johanniskrautöl versucht, war wohl keine gute Idee, da ich jetzt für nächste Woche ne OP-Termin zur komplett Sanierung der Achselhöhle habe :(v

Naja vielleicht habt ihr mit den Alternativen zur Behandlung mehr Glück

SHteffGi92


Hallo ihr Lieben. Ich habe mein (allererstes) Abszess seit ca 2-3 Wochen. Am Sonntag war ich deswegen in der Notaufnahme. Die haben mich aber wieder Heim geschickt. Gestern war ich bei meinem Gyn... der meinte wir/ich muss es "großzüchten" damit es anfängt zu eitern und dann von allein aufplatzt. Hierfür hat er mir THIOBOTUM 20% Salbe gegeben. Und wärmen soll ich es auch, damit sich die Bakterien "wohlfühlen" und schneller wachsen.

Meine Frage: Tut es weh wenn es aufplatzt? Merk ich es wenigstens vorher? Was muss ich danach machen und vorallem: Darf ich baden gehen, also in der Badewanne??

Liebe Grüße

Steffi

HDud3ipfuqpfx1


Hallo Steffi.

Wenn es aufplatzt tut es nicht mehr weh. Es ist wie eine Erlösung. Aber davor tut es weh, das weisst du ja, wenn es plötzlich nicht mehr weh tut, weisst du dass er aufgegangen ist. Danach solltest du eine desinfizierende, heilende Salbe drauf tun. Betadine ist nicht schlecht und immer gut desinfizieren.

Nimm desinfizierende Duschmittel. Hibiscrub oder Lubex. Die Ärztin kann dir das auf Krankenschein verschreiben, bekommst du aber auch so. Die Bakterien können auf der Haut "wandern", daher solltest du diese Duschmittel nehmen. Die Badewanne ist ein optimaler Ort für Bakterien und deren Vermehrung, also lieber Duschen.

Ich bin ürigens auch seit Jahrzehnten betroffen und es wurde auch an mir herumgeschnitten. Übrigens kam es nach den Operationen immer an anderer Stelle noch schlimmer. Ich bin also nicht so für den Chirurgen.

Snte7ffik92


vielen vielen dank. naja also kann ich jetzt noch in die wanne oder? weil is ja gut wenn sich die bakterien vermehren...das will ich ja, damit das ding schneller aufgeht. Bis nächsten Montag hab ich Bettruhe und dann muss ich nochmal zum Gyn. Ich hab tierische Angst, das es nach innen aufplatzt

HEudipBfupxf1


Wenn er noch geschlossen ist kannst du in die Wanne. Fördert die Reifung. So schnell platzen die nicht nach Innen auf. Der Körper hat bereits eine Abszesskapsel als Schutz gebildet. Der Vorteil dieser Kapsel, es kommt nichts in die Blutbahn, der nachteil, die Kapsel bleibt meist bestehen und kann sich wieder entzünden.

SVt|effi9x2


autsch...also kann das ganze speil nochmal passieren... und die kapsel krieg ich nur durch op weg richtig

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH