» »

Abszess und die Hoffnung auf Selbstheilung

-(son nex-


Naja erstmal eines, wollte nicht gleich überteiben. ;-D

N+eny}a2e2V1x0


abheildauer?

hallo leute,

am 15.01. wurde mir am po, richtung schamgegend ein sehr großer abszess aufgeschnitten. nun bin ich fast jeden tag beim doc zum spülen mit wasserstoff und dann wird soweit es noch möglich ist antibiotika eingelegt, zugsalbe obendrauf und pflaster. mittlerweile wurde es schon 2x mit einer sonde wieder geöffnet, weil es noch eitert.

nun meine frage an euch, wie lange kann so etwas dauern bis es abheilt. die arzthelferin die das teil ausdrückt meint da ist ein knubbel drinnen der sich nicht auflöst. bleibt also nur noch eine op zum komplett ausräumen?

ich wäre sehr dankbar über euere meinungen. langsam nerven mich die schmerzen :-/

liebe grüße

-fs]onnee-


Nenya,

ich hatte im Oktober so eine OP, allerdings ist bei mir alles problemlos abgeheilt und laut den Ärzten auch erstaunlich schnell. War jeden Tag beim spülen und neu verbinden.

Ich hatte einen faustgrossen Abszess, nach 4 Wochen waren beide (grossen!!) Löcher zu. Vor der OP wurde mir gesagt es dauert bei komplikationsloser Heilung ca. 6 Wochen.

Gute Besserung!

NVen-ya22x10


@sonne

danke für deine auskunft.

faustgroß? auweia, meins ist vielleicht walnußgroß, aber ich habe das gefühl die bisherige behandlung schlägt nicht an.

schaun wir mal wie es weiter geht...

liebe grüße

-Xso?nnxe-


Ja das Ding war riesig. In der Notaufnahme der Klinik hatte ich das Gefühl ein Monster mit 2 Köpfen zu sein, denn ständig kamen neue Leute rein, die mir in den Schritt gestarrt haben um das sensationell grosse Ding dort zu begutachten. "Sowas sieht man auch nicht jeden Tag" - :-/ Ich lag dann eine Woche (oder waren es 10 Tage?) in der Klinik, und nach Entlassung musste ich täglich zum versorgen der Wunde kommen.

Das da in der Mitte noch was hartes ist, ist normal und war bei mir auch. Allerdings würde ich von wildem rumgedrücke abraten, da dadurch alles nur ins umliegende Gewebe gequetscht wird..

PNapie@rstxau


*:) Sonne ich habe bisher noch nicht mal eine Knoblauchzehe angeguckt evtl. probiere ich es doch noch aus :=o

Der Knubbel wird kleiner und zum ausdrücken gibt es auch keine gelegenheit also was bleibt übrig als abzuwarten :-/

Bekommst du die Abszesse regelmäßig oder nur ab und an mal?

Oder gibt es andere gründe warum du es bekommst?

Ich weiß woran es bei mir liegt zumindestens glaub ich daran das ich es weiß ;-D

LG und Gute Besserung an Nenya

N[en(ya2x210


@sonne

das ist wahrhaft ein monster bei dir gewesen trööööst.

bei mir mannte es die arzthelferin "kiste" ;-) sie drückt nur sanft aus wenn der eiter nach dem eröffnen eh fast von selbst raus läuft.

lg

N[enhya221x0


@Papierstau

danke für dein mitgefühl.

ich wünsche dir auch gute besserung, oder viel besser noch, ein abheilen und nicht wiederkehren deines problemes.

bei mir fing das teil mit einem pickel an den ich ausgequetscht habe :-o

kleinere abszesse hatte ich schon ab und zu mal vom rasieren.

woran lag es bei dir?

-xsoEnneV-


Ich habe keine Ahnung, warum ich die Dinger bekomme.

Ich habe im Laufe der jahre (seit ca. 1993) schon alle Untersuchungen machen lassen, die man da machen kann, ohne Ergebnis.

Alle Ärzte sagen mir immer nur: "Das ist eben eine Veranlagung" -- naja auf die hätte ich nun echt verzichten können.

Ich habe allerdings schlimme Phasen, in denen ich 8 Abszesse oder so habe und vor lauter Fieber und Schmerzen ziemliche Schmerzmittelhämmer einnehme, und dann habe ich gute Phasen mit nur 1 oder 2 Abszessen, da bin ich dann schon selig.

J ul<i!K


Lasst euch mal den Darm untersuchen, wenn der Darm nicht richtig arbeitet leiden die anderen Organe und auch das Immunsystem darunter und der Körper kann sich nicht mehr gegen die Abszesse wehren. Viele Krankheiten werden durch den Darm ausgelöst.

Viele Grüße

Peapiversxtau


@ Nenya

Danke dir Nenya es wird von Tag zu Tag immer besser und kleiner,

Schmerzen hatte ich schon seit Sonntag nicht mehr ein SEGEN und seit Freitagmittag nehme ich die Medikamente ja zu mir von da an ging es nur noch besser :)^

"Pickelchen" bekomm ich zwar auch vom rasieren aber das bleibt auch beim Pickel.

Meine Abszesse bekomme ich wenn ich zu Fett Esse oder zuviel Zucker zu mir nehme das heißt: Wenn ich jeden Tag im Kaffee oder Tee immer Zucker dazu gebe und ich Trinke mehrere Tassen am Tag dann kommt schon 'ne ganze menge an Zucker zusammen und das jeden Tag oder Schokolade Esse, aber da auch nur wenn ich die verschiedensten Sorten immer wieder ausprobiere (Vollmilch oder mit Alkohol ist kein Problem), und was noch ein großes problem ist zu enge unterwäsche oder Hosen.

@Sonne

Lass das mal bei dir machen was JuliK vorgeschlagen hat evtl. bringt das ja die Lösung deines Problems.

Herzliches beileid :°_ du hast es wohl am Schlimmsten von uns allen

Rat von mir passt auf das ihr keine zu enge unterwäsche oder zu enge Klamotten Allgemein tragt bzw. wenn ihr sitzt das die Hose beim sitzen sich nicht in die Leiste drückt :)^

Ich hoffe das es bei euch auch was nützt und ihr bald keine maleste mehr damit habt.

Gesunde Grüße an alle @:)

-\s]onnxe-


Hmm ich hatte eigentlich schon eine Antwort gepostet aber die ist verschwunden .. ???

Ich hatte schon eine Darmspiegelung, und da ist alles ok und nichts zu finden.

N;enya22x10


@paierstau

an der ernährung liegt es glaube ich nicht. seit über einem jahr bin ich auf "diät" also weniger fett und zucker, dafür 35kg abgenommen 8-)

@ sonne,

dich hat es wirklich am schlimmsten erwischt. ein cousin von mir war auch schon sehr oft im krankenhaus wegen diesen dingern operiert worden. bei ihm wird gesagt es sei nervlich. ???

gestern wurde es wieder aufgestochen und wie immer gespült und ein antibiotikakegel rein. heute das selbe ohne aufstechen. morgen und übermorgen muß ich wieder jeweils 12 stunden arbeiten. hoffentlich wird es dann nicht wieder so schlimm wie letzten montag.

das gewebe rundherum fühlt sich dick und entzündet an, aber eiter kommt kaum noch raus. wahrscheinlich muß das ganze nochmal reifen.

ich wünsche euch einen guten start ins wochenende.

lg

-[soznn3e-


Habe im Moment nur 2 Stück, ganz kleine, nehme aber nun auch schon seit 9 Tagen Antibiotika. Aber es war wirklich ganz schlimm zuvor, und manchmal hilft eben alles nichts und man muss die Hämmer nehmen.

Dir alles Gute und gute Besserung Nenya!

Schönes WE ohne neue "Babys" uns allen. ;-D

wmilde "kaxiserin


bin neu hier

Hallo Leidengenossinnen,

ich habe alle Eure Beiträge mit grossem Interesse gelesen. Ich finde es super, dass es dieses Forum gibt und will Euch daher auch schreiben, wie ich mit dieser Krankheit gelernt habe zu leben.

Ich habe seit 6 Jahren Schweissdrüsenabzesse, bin 33 Jahre. Die Knoten kommen meist dann, wenn mein Immunsystem geschwächt ist, oft gleichzeitig mit einer Grippe. Sie schmerzen stark und sind zunächst noch sehr klein, so stecknadelkopfgross. Wenn ich nichts mache werden sie reisig auch mehr als wallnussgross. Sobald ich merke, dass sie wachsen, nehme ich Knoblauchtabletten, Vitamin C mit Zink und viel Obst zu mir.

Zugleich schmiere ich mir die schwarze Salbe Ichtolan dick drauf und klebe die Stelle mit grossen Pflastern zu.

Dann werden sie erst gar nicht mehr wallnussgross und bilden sich von alleine zurück (seit zwei Jahren musste ich nicht mehr operiert werden).

Ich habe erst seit einer Woche wieder 3 links und 4 rechts unterm Arm bekommen. Dann habe ich sofort angefangen mich zu schonen und mein Immunsystem auzupeppeln. Mit Erfolg: jetzt ist nur noch einer rechts zu spüren und die Schwmerzen sind auch fast gar nicht mehr vorhanden.

Früher und ich bin sofort zum Arzt gelaufen wenn die Knoten kamen, es hat aber nicht genutzt: meist hat der Arzt Anitbiotika verschrieben und ich habe gewartet bis die Knoten so gross waren, dass sie aufgeschnitten werden mussten. So habe ich 6 OPs mit Vollnarkose hinter mir und meine Achseln sind seither voller Narben. Zusätzlich bin ich seither resistent gegen alle möglichen Antibiotika. Kurz um: völlig sinnlos - das hätte ich meinem Körper ersparen können.

Sind die Konten aber erst mal wallnussgross, dann muss eh geschnitten werden. Daher ist es wichtig gleich schnell am Anfang zu behandeln.

JuliK hat bestimmt recht: der Darm ist sehr wichtig für das Immunsystem. Mir hatte eine Heilpraktikerin empfohlen, dass ich regelmässig zur Darmspülung komme, 6 Wochen lang und zusätzlich die Darmflora mit irgendwelchen Heilmitteln behandle. Hat das schon einer von Euch probiert?

Sonne und Nenya, ich wünsche Euch gute Besserung und achtet gut auf Euch. Vorallem nach den Eingriffen muss der Körper erst wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

@:)

Liebe Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH