» »

Abszess und die Hoffnung auf Selbstheilung

JluvliK


Wilde Kaiserin,

ich fange demnächst mit den Darmspülungen an, ich nehme momentan homöopathische Mittel ein, damit mein Immunsystem, mein Stoffwechsel und meine Organe wieder besser arbeiten.

Du hast vollkommen Recht mit der Einnahme von Antiobiotika, es hilft zwar gegen die Entzündung unterdrückt aber nur die Symptome, dadurch gehen die Abszesse nicht weg, im Gegenteil dadurch gelangen nur noch mehr Giftstoffe in den Körper die irgendwo wieder raus müssen.

Außerdem bekommt man durch ständiges Antibiotika auch Pilzinfektionen.

Knoblauchtabletten hab ich auch immer genommen sobald sich ein neuer Abszess gebildet hat. Das kann ich auch nur empfehlen.

Liebe Grüße

P6apinerst]axu


Knoblauchpillen

Ich habe bisher noch keine geholt und hoffe das ich es nicht brauche, aber falls es doch soweit kommen sollte, wie oft soll/muss ich die Pillen denn nehmen?

Darmspülung werde ich soweit es nicht notwendig ist, nicht machen lassen.

Ich bin mir sicher das es nicht daran liegt.

LG

PVapieArstaxu


nachtrag

@Wilde Kaiserin *:)

hier sind nicht nur Frauen davon betroffen auch Männer haben das Problem :-/

Gruß Papierstau (bin ein Mann)

-/son<neF-


Ich bin ja wirklich gespannt ob die Knoblauch Pillen was bringen.

Nehmt ihr da eine bestimmte Sorte oder ist es egal, welche?

J9ul;iK


Ich nehme immer die Knoblauchtabletten aus dem Schlecker (weiße Verpackung), man kann auch Knoblauch pur nehmen.

Wenn sich ein Abszess gebildet hat hab ich sofort 12 Stck. auf einmal genommen und dann jeden Tag nur noch 6, bis der Abszess weg war.

LG

wyicbkedx 47


riecht man davon aus'm mund?

whickeMd 4x7


kommt etwas ironisch rüber, aber ist eine ernst gemeinte frage ... wieso hilft knobloch eigentlich so gut bei abszessen?

J*ulVi=K


Knoblauch ist sehr gut für´s Immunsystem, man könnte es auch als eine Art "pflanzliches Antibiotika" bezeichnen, was gut bei Entzündungen hilft.

Man riecht nach den Tabletten nur ein bisschen nach Knoblauch, man merkt es aber kaum.

LG

weickewd 4x7


preislich liegen die tabletten ca. ?

NPeny*a221x0


@wicked

ich habe im internet bei schlecker knoblauchpillen 480 stück für 8,99€ gefunden. geht also noch :-)

knoblauch wirkt wahrscheinlich wegen seiner antibiotischen wirkung. also wohl immer noch besser als antibiotika als medikament.

lg

NUenLya2%21x0


@wilde kaiserin

danke für deine wünsche @:)

das mit dem imunsystem ins gleichgewicht bringen ist nicht so einfach wenn man solche langen schichten arbeiten muß :-( aber sich immer krank schreiben lassen ist in dieser zeit auch nicht gut :-/ das blöde ist, daß ich ja da noch zeitweise drauf sitzen muß :-o

unter den armen und am schamhügel hatte ich auch schon kleinere die ich selbst in den griff bekommen habe und eins mal in der nähe vom bauchnabel, hatte ein kleines pickelchen aufgekratzt und es wurde ein furunkel draus. dieses hatte ich mit jodsalbe in den griff bekommen.

@alle,

hat es von euch auch schon mal jemand mit jodsalbe versucht? vielleicht sollte ich es auch mal damit probieren wenn mir der doc nicht weiterhelfen kann ???

lg

-;sonxne-


Ich hab die grade bei Schlecker bestellt. Kosten normalerweise 12,99.- und sind grad im Angebot, 8,99.- für 480 Stück. Werde nun wohl zum Stinker, aber was solls. ;-D

-Psonxne-


Nenya, ich nehme immer Jodsalbe, ich nehme sie halt zur antibakteriellen Wundabdeckung, bei offenen Wunden natürlich, aber auch wenn das Baby noch gross und dick vor sich hinbrütet, allein schon weil der Verband sonst so scheuern würde.

whicokedw 47


so ich melde mich nochmal zu wort ...

also ich hatte mir vor ca. 1 1/2 monaten einen abszess aufschneiden lassen ... kurz nach dem eingriff sah die stelle zwar so blau/rötlich aus, aber ich hatte das gefühl das sie zumindest erstmal entleert gewesen war ... die schwellung war zwar noch vorhanden, aber nicht wirklich stark.

ich musste nach dem eingriff nur 2 mal zum spülen in die praxis. das erste mal hatte die schwester mit der drainage auch igrendwie probleme gehabt und meinte es ist nicht so schlimm, wenn diese rausrutscht. im nachhinein finde ich diesen punkt, aber schon wichtig, weil sich doch sonst die wunde sehr schnell beim schnitt schließt ... oder liege ich da falsch? dann war ich halt im abstand von 2 tagen wieder da und da wurde die wunde gespült, eine tablette (antibiotika) reingelegt und ein stück drainage ... am darauffolgenden tag wurde die drainage entfernt und nur der verband gewechselt und mir verbandzeugs mitgegeben ... und mir wurde gesagt das ich rivanol creme weiterhin benutzen soll und dann konnte ich nach 3 - 4 tagen nur noch pflaster zum schutz nehmen.

ich habe die wunde versucht offen zu halten. mir desinfektions-spray besorgt, sie mit ner dusche ausgespült und ne zeitlang dieses rivanol genommen und über nacht immer mit nen pflaster abgedeckt. ab und zu versucht zu drücken um zu sehen, ob sich noch eiter daran befindet, aber gelbliches kam nichts raus ... nur wundsekrekt.

nun ja jetzt sind wie gesagt die 1 - 2 monate vergangen und die stelle ist wieder rot ... was ja auf eine entzündung hinweißt oder?

geschwollen, juckt ab und zu und wird nicht kleiner oder zumindest flacher ... meiner ansicht nach hat sich das nicht gebessert, sondern fängt wieder an zu eitern.

ich war vor 2 wochen beim arzt und der meinte das es normal ist das sich noch ein rest eiter daran befindet, aber ich finde aber das sich die betroffene stelle doch immer weiter bessern müsste und nicht dann mal weniger rot und dann wieder rot.

zur zeit nehme ich aloe vera creme und so'ne creme die desinfizierend wirken soll vom arzt ...

ich bin echt sehr am verzweifeln, weil diese stelle gut sichtbar ist beim genaueren hinsehen und ich endlich möchte das sie verschwindet. als bei mir ist das ein einzelfall, nichts was chronisch auftritt ...

meine frage nun (wer sich diesen text durchgelesen hat) ... soll ich mir die stelle nochmal aufschneiden lassen oder vielleicht nochmal 1 jahr warten? *g

wie sollte die optimale wundpflege nach dem eingriff aussehen?

alkohol vermeiden?

sYmart-tcartxier


Hi Wicked,

was normal ist und was nicht kann ich leider nicht beurteilen - mein Ding ist auch immer noch ertatsbar, schmerzt zwar nicht aber die Stelle ist immer noch rot und ein wenig bläulich und was mich beunruhigt ist das man noch einer Verhärtung tatsen kann. Mein Hautarzt meinte ich solle abwarten und das tue ich tapfer. Wenn es so bleibt und nicht wieder größer wird oder schmerzt kann ich dies auch ganz gut, zumal ich äußerst ungerne zum Arzt gehe ...

Sorry, das hat Dir auch nicht wirklich geholfen, gell.

Mit lieben Grüßen

smart

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH