» »

Abszess und die Hoffnung auf Selbstheilung

wSickieQd 47


na ja, ich war heute beim arzt und die meinte das sie keinen eiter ertasten kann ... sie hat mir erklärt das die erhärtung durch das gewebe kommt, was sich um den eiterherd bildet und das es seine zeit dauert bis es heilt (rötung nachlässt und schwellung zurückgeht) und sich dieses gewebe wieder zersetzt.

ich habe das halt im gesicht und das ist eine stelle, auch wenn sie nicht sofort sichtbar ist beim ersten blick (beim zweiten aber schon :(v ) , die man immer wieder vor augen hat ... naja, irgendwie muss ich jetzt das beste aus der situation machen und einfach abwarten. ich glaube natürlich daran das diese stelle immer besser wird, aber es ist schon sehr stressig so insgesamt ... vor allem für das allgemeine wohlbefinden ...

trotztdem bin ich dankbar für kommentare, ratschläge und vor allem für das austauschen mit anderen betroffenen.

-_s+onn9e-


wicked, leider weiss ich es auch nicht, ich hab dir schon alles gesagt was ich dazu weiss, aber vll. kann jemand anderes helfen?

:°_

Ichnehme seit 3 Tagen fleissig Knoblauchpillen.

Ich habe schon das Gefühl, dass man etwas nach Knoblauch riecht, aber nicht so schlimm. Bin sehr gespannt, habe einen ganz fiesen Abszeß am Bauch und hoffe dass der wieder verschwindet aufgrund der Knoblauchpillen. :)D

w4ickQed 4>7


ich habe mit dir knoblauchpillen auch geholt ... viel glück mit deinem vorhaben -sonne- :)^

naja, ich kann da echt nicht viel machen außer halt zeit verstreichen lassen ... der abszess ist ja sogesehen weg (was schonmal positiv ist), nur das granulationsgewebe was sich gebildet hat ist noch sichtbar ... aber ich denke das wird im laufe der zeit auch verblassen und zurückgehen ... wenn nicht gibt es ja noch einige methoden wegen narbenbehandlung die ich mit meinem arzt bereden kann. trotztdem danke für die anteilnahme

JOulxiK


Hallo Sonne,

es kann auch sein dass der Abszess sich durch die Knoblauch-Tabletten schnell öffnet, bei mir ging das durch den Knoblauch immer total schnell.

Wicked,

die Narben verblassen mit der Zeit, es dauert aber eine Weile.

Liebe Grüße

f6isc'hi64


knoblauch

*:) an alle

heute will ich euch mal meine erfahrungen mit knoblauch berichten.ich nehme jetzt seit ca. 2 wochen knoblauch zu mir(jeden abend eine knoblauchzehe) und muß sagen,daß es schon geholfen hat.hatte 2 furunkel,eins direkt neben der leiste was ganz bläulich und hart war und es ist fast weg.habe folgendes gemacht,habe eine knoblauchzehe kleingeschnitten und dort raufgemacht.die verhärtung ging nach und nach weg und es wurde kleiner und kleiner.ist nur noch ein bischen blaues zu sehen ;-) ist auch alles weich geworden.den knoblauch habe ich nur solange aufgelegt,bis die verhärtung weg war.hat erst etwas gebrannt aber nach und nach gingen sogar die schmerzen weg.dann habe ich jeden abend vorm schlafen gehen eine rohe knoblauchzehe gegessen mit einen apfel zusammen.dazu habe ich noch blutreinigungstee getrunken.am tage nehme ich noch knoblauchkapseln.das zweite furunkel ist im schambereich und es ist erst völlig weggegangen,kommt aber jetzt wieder.das habe ich schon ca.über ein viertel jahr.ich denke mal,das da noch was drin war,daß es jetzt wieder kommt.und dann sind noch zwei furunkel einfach aufgegangen,die vor einiger zeit da waren und haben sich alleine entleert ohne drücken,fast unbemerkt.also ich muß sagen,das der knoblauch mir geholfen hat und mein allgemeinbefinden hat sich dadurch auch gebessert.ich werde den knoblauch weiter nehmen und den blutreinigungstee auch solange wie den knoblauch.

liebe grüße fischi

-Msonxne-


wo gibts denn den blutreinigungstee?

f2i`schli64


*:) sonne

in der apotheke,kostet 2,30€

wie gehts dir denn? was macht deine wunde nach der op?

liebe güße fischi

-JsoJnne-


danke fischi! @:)

Mir geht es gut, die Wunde ist inzwischen sehr schön verheilt, wird halt mal wieder eine Narbe, aber was solls.

Ich hatte ja auch Antibiotika genommen und habe daher momentan nur 2 !!! Abszesse, bin ganz happy.

Ob das Knoblauchzeugs hilft weiss ich noch nicht, ich hoffe es aber sehr!

fsischfi64


*:) sonne

super,das es dir gut geht ;-) freu mich für dich mit ;-D ich hab zur zeit nur den einen der wieder gekommen ist.ich hoffe,daß es mit dem knoblauch weiter so gut läuft ;-D was man nicht alles ausprobiert um die dinger los zu werden,na wenns hilft.

liebe grüße fischi

mdobu


Silicea (Schüsslersalze)

Eigentlich müsste ich hier ja nichts mehr schreiben, da ich das Problem schon lange nicht mehr habe. Zum Glück! Ich möchte einfach meine Erfahrungen weitergeben und wünsche mir dass es jemandem hilft.

Ich hatte 20 Jahre lang Abszesse. Unter den Achseln, im Genitalbereich, am Po....halt überall wos weh tut. Mir wurde von chirurgischen Eingriffen abgeraten, da das Problem unter Umständen verschleppt und so verschlimmert wird.

Ich bin dann zur Erkenntnis gekommen dass der Abszess von innen her abheilen muss. Auch wenn er sich entleert passiert die richtige Heilung von Innen und es dauert lange bis die letzte Verhärtung verschwunden ist. Meinen letzten schlimmen Schub hatte ich im Herbst vor zwei Jahren auf der Pobacke. Es waren Fisteln, etwa 4 Stück auf einer Fläche so gross wie ein Unterteller. Ich konnte weder richtig sitzen, stehen noch laufen. Ich wollte sterben.

Habe dann eine Zeit lang auf Alkohol verzichtet und das Rauchen stark eingeschränkt. Dann bin ich auf die Schüsslersalze Nr. 11 Silicea gekommen. Ich habe täglich 10 Tabletten gelutscht und einen Liter Grüntee pro Tag getrunken. Nach einer Woche hat sich das Montrum entleert und nach ca. 6 Wochen (braucht Geduld)

war die letzte Verhärtung verschwunden. Es hat wärend der ganzen Zeit immer gesieft, was normal ist.

Obwohl das der schlimmste Schub in meiner Abszess-Karriere war, hat es nicht einmal eine Narbe gegeben.

Heute ist es so; ich weiss dass ich wohl mein Leben lang diese Veranlagung habe, deshalb nehme ich immer wenn ich daran denke (ist eher selten wenn es einem gut geht) Schüsslersalz. Wenn ich merke dass sich etwas anbahnt nehme ich etwa 6 Tabs pro Tag und schon gehts weg. Wichtig ist einfach dass ich nie damit aufhöre, die Büchse mit den Tabletten ist mein ständiger Begleiter.

Ich kann nur sagen, probierts aus, vielleicht ist das für jemand von euch auch das richtige Mittel.

Wenn die Schmerzen gross sind hilft Voltaren Schmerzgel, ist wirklich so! Könnt ihr auf der Akne inversa Homepage nachlesen. Denn in vielen Fällen handelt es sich um Akne inversa.

Ich wünsche Euch viel Glück und drücke die Daumen

-Isonnxe-


mobu

danke für den Tipp! @:)

f|ischxi64


das hört sich ja nicht schlecht an mit den schüsslersalzen.steht auch schon einiges hier im forum darüber drin.man kann das ja auch mal ausprobieren wenn das nächste ding im anmarsch ist ;-)

mobu : vielen dank für dein erfahrungsbericht ;-)

liebe grüße fischi

waickeId x47


ich melde mich auch mal wieder zu wort ... also ich war jetzt nochmal beim hautarzt, weil wenn es wirklich nur narbengewebe gewesen wäre, hätte ich das ja behandeln lassen könne. der hautarzt hat das abgetastet und dann einen ultraschall gemacht und es ist tatsächlich noch eiter drin ... oder wieder drin.

wie auch immer ... ich hab mir jetzt auch silicea (d12 und c30) geholt und werde das einnehmen ... zur äußeren behandlung (über nacht) nehm ich dann weiter aloe vera und etwas teebaumöl. ausserdem noch knobloch tabletten über den tag vertreilt. ich werde mich an einen regelmäßigen fitnessplan halten und weniger alkohol am wochenende. ich hab keine lust mir ständig irgendwelche chemikalien auf die stelle zu schmieren und sowieso keine besserung zu bemerken ... warten soll ich sowieso nochmal min. 1 monat, also warum es nicht konsequent auf diesen weg durchziehen?

so long ...

LZilMithiexcat


Bin neu hier

Hallo an Alle,

bin froh auf dieses Forum gestossen zu sein. Habe seit ca. 5 Jahren immer an der gleichen Stelle einen Abszess. In der Leiste direkt neben dem Schambereich. Ist richtig toll, weil an der Stelle auch immer das Gummi vom Slip sitzt. Mein Gyn hat mir immer Antibiotikum und Zugsalbe verschrieben, hat aber nie was genützt. Der Abszess ist auch nie aufgegangen. Die Schwellung wurde immer riesig und nach 4-5 Wochen war er weg (sah auf jeden Fall so aus :-(). Weil mein Geschlechtsleben und auch andere Dinge wie fahrradfahren ständig auf Eis lagen, habe ich ihn mir im November wegschneiden lassen. Der Doc sagte mir anschliessend, er hätte auch jede Menge altes Abszessgewebe weggeschnitten. Aber jetzt habe ich schon wieder so´n Ding an fast der gleichen Stelle. Direkt an der Narbe. Als das Ding noch nicht erbsengross war, bin ich nochmal zu dem Chirurgen und hab ihn gefragt, ob er das wegmachen könne, aber er meinte es wär noch zu klein. Super, jetzt ist es wieder so gross wie immer und ich weiss langsam auch nicht mehr was ich machen soll. Hat jemand einen Rat für mich?

Liebe Grüsse *:)

mrobu


Das ist eben das Problem wenn mans wegschneidet. Es kann direkt im Narbengewebe wiederkommen und das ist dann noch schmerzhafter, da sich die Narbe nicht dehnen kann.

Ich habe noch vergessen zu schreiben dass man auf die Unterwäsche achten sollte. Auch wenn es nicht besonders sexy aussieht empfehle ich Herren-Boxershorts aus Baumwolle. Denn dort wo der Gummi des Damenslips ist kommen die Beulen sehr gern und es wird immer neu gereizt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH