» »

Röschenflechte contra psoriasis guttata

c/onn|yraic>hexl hat die Diskussion gestartet


meine tochter (14) hat seit einer woche ca. diese roten großen flecken, wir dachten erst mückenstiche und eine leichte erkältung.

seit 5 tagen regnet es am ganzen körper noch mehr dieser flecken aber auch kleinere masernähnliche pöckchen sogar im nacken und schambereich.

sind zu einem sehr guten hautarzt gegangen und der sagte:

entweder röschenflechte oder psoriasis guttata... da sie schon psoriasis palmitera (hand und fußsohle) hat, bin ich völlig fertig, denn sie sieht sehr schlimm aus.

aber: mein hautarzt meinte, sie würde diese röschenflechte nur 1 mal im leben bekommen und dann nicht mehr. sehen kann er das erst, wenn die röschenflechte auf seine behandlung anschlägt. er meinte 3 wochen bei behandlung. 6 wochen ohne behandlung (in der regel). sie hat eine tinktur bekommen und für den furchtbar quälenden juckreiz fenistil flüssig, damit sie mal wieder schlafen kann.

in 1 woche müssen wir wieder hin. jetzt habe ich große angst,

dass sie diesen psoriasis typ hat.

sie ist ständig erkältet oder richtig krank. hängt das damit zusammen?? sie hatte stress in der schule durch mobbing, was aber seit halben jahr im griff ist, aber dadurch, dass sie ständig krank ist, muss sie immer mehr nachholen...

ich bin verzweifelt, da ich denke, wenn sich die haut jetzt so sehr wehrt, muss ich als mama doch was machen können...

wer kennt hier das problem ???

grüße

connyrachel

Antworten
Tfixz


Röschenflechte

Hallo connyrachel,

ich hatte vor 6 Jahren (mit 22 Jahren) auch mal eine Röschenflechte. Erst dachte ich, ich hätte einen Schuppenflechten-Rückfall (ging in der Pupertät weg). Ich war total fertig. Ein halber Nervenzusammenbruch am Telefon verhalf mir zu einem sofortigen Termin, obwohl die Hautärztin immer total ausgebucht ist. Sie diagnostizierte auch sofort eine Röschenflecht, verschrieb mir so ein weißes, flüssiges Zeug gegen den Juckreiz und schickte mich wieder nach Hause.

Bei mir kam die Röschenflechte wegen Stress. Es fing mit einem juckenden Bläschen an der Schulter an, welches immer größer wurde und verschuppte. Dann kam eine Aussaat und im Umkreis von 20 cm hatte ich wieder diese Bläschen, usw. Nach 3-4 Wochen (was nach meiner HA von Mensch zu Mensch variieren kann) hat sich die Röschenflechte zurückgebildet, in der Reihenfolge wie sie begonnen hatte. Sie kam seit dem auch nie wieder.

Ihr schafft das schon. Was natürlich nicht förderlich ist, ist das Mobbing in der Schule von dem Du schreibst. Auch ständiges krank sein kann ein Auswirklung davon sein. Bist Du sicher das alles wieder in Ordnung ist?

Ich wünsch Euch alles Gute

Gruß

Tiz

S4ilLviVbabe


Buttermilchbad hat mir bei Röschenflechte geholfen...

Hallo connyrachel,

bade doch mal deine Tochter in Buttermilch. Am besten eine ganze Stiege (ca. 10-15 Buttermilchdosen) in die Wanne und mit etwas warmen Wasser die Buttermilch erwärmen. Aber nicht zu warm. Dies fördert den Juckreiz. Das Bad sollte man 2-3 mal am Tag nehmen und am besten nicht abtrocknen. Sondern nur leicht abtupfen. Wunder dich aber dann nicht über den säuerlichen Geruch deiner Tochter ;-) dies muss man dann wohl mal in Kauf nehmen...

Bei mir war die Röschenflechte nach Anfang mit dem Bad innerhalb von 2 Tagen weg.

Für den übermässigen Juckreiz probiere es mal mit einem kalten Waschlappen. Reibe damit deine Tochter ab. Dies hat bei mir geholfen.. Wäre fast verrückt geworden...Auch solltest du deine Tochter nachts nicht zu warm anziehen und zudecken. Ich habe mir wieder meine Sommerdecke genommen und habe auf einem Handtuch geschlafen. Dies reguliert die Wärme ganz gut und mildert dadurch den Juckreiz...

Zusätzlich wäre die zusätzliche Gabe von Zink nicht schlecht...

Hoffe deiner Tochter hilft das Buttermilchbad und ihr geht es bald besser... Kannst ja dich ja mal melden wie es geholfen hat, falls du es probierst...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH