» »

Akne: Worauf achten und wodurch wird's schlimmer?

V#anille5kipferlxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon einige male hier gepostet, doch leider habe ich wieder starke Probleme mit meiner Akne. Mal ist es ganz gut, dann kann ich sie gut überschminken, dann kommen wie angeflogen richtig heftige Pusteln und das tut natürlich auch weh, besonders beim schlafen.

Jetzt nehme ich seit ca. 3-4 Monaten das Normaderm von Vichy, allerdings habe ich das Gefühl, dass es gegen diese immer mal wieder kehrenden Hautausschlag nicht viel bewirkt.

Es ist nicht so, dass ich nix probiert hätte, ich nehme Curazink, dann noch diese Ichthraletten, ich mache mir 2 mal die Woche eine Heilerdemaske drauf und eigentlich tue ich alles für die Haut.

Jetzt verstehe ich nicht, wieso sich meine Haut trotz Pflege immer wieder so heftig verschlechtert, dass ich mich nicht mehr aus dem Haus traue....Pillen habe ich schon alle ausprobiert, entweder die Akne wird schlimmer oder ich werde dadurch depressiv und alles wird nur noch schlimmer.

Dabei gehe ich noch zur Kosmetikerin alle 2 Wochen zur Ausreinigung und langsam frag ich mich wieso ich eigentlich das ganze Geld rausschmeiße, wenn doch eh kein langfristiger Erfolg eintrifft, das macht mich traurig und wütend.

Ich habe am 09.01 wieder mal einen Hautarzttermin, ich habe gehört, dass dieser sehr kompetent sein soll, ich hoffe dass ich langsam mal eine Verbesserung aus lange Sicht erzielen kann.

Was sollte ich denn allgemein vermeiden bei Akne? Vielleicht bestimmte Lebensmittel oder etwas anderes...vielleicht habt ihr ja Rat für mich, würde mich freuen!

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jährchen!

Gruß

Vanillekipferle @:)

Antworten
9V6hannooveran(er


Moin Moin

Hi Vanillekipferle,

also ich hatte c.a n halbes jahr (ab Anfang 2005) ziemlich stark Akne.Bin dann zum Hautarzt gegangen und habe mir Aknenormin verschreiben lassen.Das ist ein Medikament dass sehr gut gegen Akne hilft weil es die Haut austrocknet und die Poren verkleinert.Allerdings hat es auch manche Nebenwirkungen.

Am besten du lässt dich über das Medikament dann von deinem Hautarzt aufklären...

Tipps gibt es eigentlich zu Hauf wenn man im Internet guckt aber es bringen wirklich die meisten nichts...

Erstens kommt es auf deinen Hauttyp an...

Dann ist es falsch zu glauben dass Akne von zu wenig Pflege kommt.

Meistens ist das Gegenteil der Fall und man bekommt Pickel von zuvielem Waschen wegen Waschmittel mit Parfümrückständen drin.

Es ist auch nicht klar ob Akne von der Ernährung kommt, allerdings könnte das bei fettigen Sachen natürlich sein.

Von Kosmetikerinnen halte ich persönlich nichts...

Der einzige der dir wirklich helfen und gute Tipps geben kann ist dein Hautarzt ,wenn er denn wirklich so gut sein soll ;-)

Viel Glück wünsche ich dir dann noch!

Bei mir hat Aknenormin echt geholfen!

Dir vielleicht auch...

*:)

V{an=ill2ekQipferxle


hallo,

also ich habe von meiner vorherigen Hautärztin erfahren, dass ich aknenormin oder wie das heißt nehmen könnte, dies allerdings zur Folge hätte, dass ich evtl unfruchtbar werden könnte, das ist mir dann echt zu bescheuert, meine Zukunft wegen der Akne aufs Spiel zu setzen, da bleib ich doch lieber bei natürlichen Mitteln und die Kosmetikerin ist denke ich mal nicht verkehrt, weil man ja auch sagt, dass die Haut alle 2 Woche ausgereinigt werden muss.

9J6h@anno6vera4nexr


ehm ich bin zwar keine Frau aber so wie ich das mitbekommen habe wird man davon nicht gleich unfruchtbar, sondern sollte in der zeit in der man Aknenormin nimmt und bis zu 3 Monate danach nicht schwanger werden, weil es sonst zu Komplikationen kommen kann...

erkundige dich einfach mal danach in dem Aknernormin Forum hier *:)

T=-Ox-M


Lass allen weißen Zucker weg - ist verdammt schwer aber es wirkt. Hatte mittelschwere Akne (und Narben davon :°( :°( :°() aber wenn du deine Ernährung umstellst hilft das. Vergiss das Zeug aus dem Laden - benutze z.b. pflanzliches alá Herbalism von Lush. Das wirkt sehr gut. *:)

wünsch dir was @:)

sPa#ndorx88


Hi tom, solche menschen wie dich findet man selten was ernährungsakne anbelangt. Ich persönlich glaube an die theorie der ernährungsakne. Will das jetzt auch umbedingt durchziehen aber dafür brauch ich mehr tipps von dir. Was soll ich alles von der ernährung streichen? Welche lebensmittel sind besonders schlim für die akne? Bitte hilf mir den ich möchte endlich meine akne im griff bekommen...Ist die akne bei dir vollständig abgeheilt ??? Wie lange hast du gebraucht bis du die ersten ergebnisse zum vorschein kamen ???

Nni&colfeH747


Hallo!!!!

*:)

ich hatte eigentlich noch nie richtig probleme mit akne.

aber seid ca . 6 monaten habe ich akne ( auch kleine gerötete narben)

am kinn.hatte eine hormonstörung.

hab so einiges ausprobiert.

erst einmal ist es echt wichtig,zur kosmetikerin zu gehen,damit sie die ganzen poren säubern kann.auf keinen fall selber drücken.

das habe ich nämlich gemacht und nun habe ich diese blöden narben.

was auch gut hilft ist olivenöl.

ich nehme ein wattepad mit olivenöl und tupfe es auf mein kinn, so zwei mal am tag.ich finde es beruhigt die haut schön.

und ich habe mir bei rossmann eine creme und waschlotion gekauft für unreine haut mit teebaumöl.

richt zwar scheiße aber ich merke es wirkt.

sie heißt TeeProSyn!

aber du kannst auch andere hesrsteller nehmen.

wichtig ist nur mit teebaum.

es gibt wirklich viele die schwören darauf, ich auch.

Viel glück!

:)^

S0port-Mxaedel


Besprecher

Also, ich hab mal eine frage, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen, ich habe nämlich ziemlich starke akne (seit ca. 2 Jahren und ich bin jetzt 13) und habe auch schon so gut wie alles ausprobiert (hautarzt, kosmetikerin, produkte aus dem supermarkt, hömöopathe...) nun hat meine mutter mir vorgeschlagen zu einem besprecher zu gehen. hat hier irgendjemand damit erfahrungen? würd mich über infos freuen.

SOuce[tte


Sport-Maedel

Wenn du erst 13 bist, bist du mitten in der Pubertät, die Akne ist bei dir hormonell bedingt und die Chancen stehen gut, dass die Akne nach der Pubertät von selbst wieder weggeht. In ein paar Jahren kannst du ja evtl. die Pille nehmen, wenn es da noch nicht besser ist, und Verhütung evtl. ohnehin ein Thema für dich wird.

L&ady)Lu"x


Also, bei mir ist es so, sobald ich ein Schokoriegel esse, kann ich danach wissen, dass ich morgen Pickeln bekomme...

Ich habe von vielen gehört, dass Nüsse Aknefördernd sein sollen und Schokoloden enthalten alle Nussspuren...

Könnt Ihr das Experiment selbst durchführen: nehmt ein Schokiriegel und schaut auf die Verpackung, dort wird immer "Kann Nussspuren erhalten" stehen.

Ansonsten muss jeder schaut, auf was er evtl. allergisch reagiert...

Z.B. habe ich neulich gelesen, dass ein Mädchen immer dann xterm starke Pickel bekommen hat, wenn sie egal was, aber von Firma L´oreal benutzt hat...ob schampoo, haarlack etc.

Leider sind wir alle sehr verschieden, manchen hilft eine Hautpille, den anderen wiederum nicht.....

bdlublxab


Ich weiß, dass der Therad alt ist, aber ich habe einfach das gleiche Problem. Ich pflege mein gesicht wirklich sehr bewusst und nehme auch jetzt seit ca. 4 Wochen isotrexin. Naja, mein Hautbild hat sich verbessert. Nebenbei verzichte ich auch auf Süßkram, bzw allgemein weißen Zucker so gut es geht. Mein problem ist aber, dass eine kleine Menge Zucker reicht, heute nahm ich z.B: zwei Schluck Cola zu mir und schon kriege ich Pickel. Es waren null, jetzt sinds nach wenigen Stunden drei. Es ist eifnach zum Heulen. Es reicht ja schon eine Sauce im Resturant, der vielleicht Zucker beigefügt wurde, und Eis etc kann ich wohl gar nicht essen. Wollte fragen, ob vielleicht jemand ähnlich probleme hatte und das z.B. mit Aknenormin stoppen konnte? Ich verzweifle daran ziemlich.

Amnke2x4


hallo,

ich halte von einer ernährungsumstellung echt viel - obwohl es natürlich extrem schwer einzuhalten ist. ich hab wegen der haut mal ein halbes jahr oder so auf zucker, weisses mehl und generell hefe verzichtet - ja, es wurde besser, aber die einschränkung war schon enorm. ich glaub im endeffekt hab ich noch mehr drunter gelitten als vorher...

ich lese hier immer was von aknenormin, eigentlich halte ich von medikamenten nicht viel. trotzdem interessierts mich, denn (klingt komisch, ich weiss) meine katzen haben neulich vom tierarzt ein antibiotikum gegen katzenschnupfen bekommen: doxakne. und wie der name schon sagt - es ist tatsächlich ein akne-medikament! hat das jemand vielleicht schon mal ausprobiert...? würd mich mal interessieren - denn gegen den katzenschnupfen hats geholfen ???

ich habs grad schon in nem anderen faden geschrieben, was mir unheimlich hilft ist "ddd hautmittel", sonne, und meersalz.

lg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH