» »

Was hilft bei schweißdrüsenabszess wirklicih

bsestexns hat die Diskussion gestartet


servus,

ich habe nach einigen monaten pause erneut einen abszess unter der achsel und wie ich mich informiert habe, könnte es sich um acne inversa handeln (hab komischerweise noch nie abszesse oder sowas in der leistengegend gehabt, auch nicht an der brust, aber am po vllt zweimal im leben und das schon sehr lang her)

da ich keine lust habe, ständig zum arzt zu rennen, würd ich gern wissen, ob es medikamente gibt, die (fürs erste) helfen und rezeptfrei zu bekommen sind

wenn nicht, dann würd ich gern wissen, ob es eine behandlungsmethode (mit nicht-rezeptfreien medikamenten) gibt, die solche beulen für einige jahre oder am besten für immer verschwinden lässt

übrigens hatte ich schon mal eine roaccutan-therapie, das war vor knapp 5 jahren, da waren die beulen jedoch im gesicht verteilt und nicht auf dem körper vorhanden (pubertätsakne wurde damals durch illegale beigabe eines steroids in ein eiweiß/creatin-gemisch eines nahrungsergänzungsherstellers verzehnfacht...meine behauptung, da einnahme und verschlimmerung zeiltich zusammenfallen)

Antworten
-vsvonnex-


Lies doch mal hier, die ultimative Lösung haben wir da auch nicht aber vll. ein paar hilfreiche Tipps.

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/278111/1/]]

t<raiolerx1


also hallo erstmals!!!

ich hatte vor paar monaten einen großen pickel an der achselhöhle.beim genauer anschauen kam schon eiter raus.ich habe es jede woche mal ausgedrückt.aber irgendwann hat es meine nerven eingerückt und hatte taubheitsgefühle am linken arm und fingern.

mein arzt hat mit mir geschimpft und mich zur einer ärztin.sie daraufhin gleich ein o.p termin und es wurde mir entfernt.

aber ich hatte keine besserung.vom gleichen ort kam weiterhin eiter raus.

ich achte ich muss wieder zur ärztin und noch eine o.p

aber ann fiel mir ein das meine mutter mir ein altes hausrezept gesagt hatte.dachte mir schlimmer kann es ja nicht werden.bevor ich wieer operiert werde mit vollnarkose.

also ich habe es bevolkt was meine mutter mir gesagt und erklärt hat.es hat mich gerade mal 10euro gekostet.und man muss einen plaster der mit einem mittel bestrichen wird auf die drüße drauf.und lässt es 24 stunden auf der drüße.

dann ein tag auslassen und wieder 24 stunden.

nach den dritten plaster ist schon gar nichts mehr zu spüren.die ersten ergebnisse merkt man schon nach dem ersten mal.

also wer hilfe braucht melden und es ist garantiert ohne chemie.man sollte nicht immer sagen altweibergeschwätz.

also bis bald.bye

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH