» »

Nässende Wunde nach Muttermal-Lasern

mmagryxugeb hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich hab mal eine Frage.

Und zwar hab ich mir am Donnerstag Abend drei Muttermale im Gesicht mit dem Erbium-Laser behandeln lassen. Mit der Behandlung selbst war ich zufrieden und es ging auch ganz schnell und fast schmerzfrei.

Man hat mir gesagt, ich soll das Pflaster im Gesicht täglich wechseln und eine Wundsalbe drauftun, die mir mitgegeben wurde.

Heute ist der zweite Tag und ich merke noch keinerlei Veränderungen oder Fortschritte! Zwei sehen ganz "gut" aus, aber eins, das vorher ein bisschen erhöht war, ist jetzt ein richtiger Krater und nässt!

Ich weiß nicht, was ich da jetzt tun soll. Normalerweise sollte sich doch eine Kruste bilden?

Hilft es, mehr Salbe drauf zu tun bzw. den Verband öfter zu wechseln? Oder soll ich die Wunde mal ohne Pflaster lassen (natürlich nur zu Hause)?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

LG

Mary

Antworten
A1livcex__


Hallo. ich denke, du solltest die Pflaster ab sofort weglassen, damit die Wunden trocknen können und nichts mehr draufschmieren, sonst kann es zu eitern beginnen. Aber frag sicherheitshalber nochmals beim Arzt nach.

Liebe Grüße Alice

mOar<y&xueb


danke für die antwort, alice.

kann man sich denn für sowas krank schreiben lassen? ich würde ungern mit offener wunde zum arbeiten gehen...

heute morgen war die wunde wieder total genässt, nachdem ich das pflaser entfernt habe. ich denke, ich werde die wunde jetzt offen lassen. mittlerweile hat sich sowas wie ein film gebildet, der aber noch ziemlich nass ist und glänzt. ist das ein gutes zeichen?

TOarry -8 Lxee


Hallo...

Als ich mein Muttermal weglasern ließ, sollte ich am nächsten Morgen das Pflaster entfernen und keines mehr drauf tun damit es besser heilen konnte. Natürlich darf es aber auf keinen Fall nass werden.

Ich sollte das dann weiter mit Puder behandeln, dass ich vom Arzt bekam...als sich dann eine Kruste gebildet hat hatte ich eine Salbe (auch vom Arzt) die ich dann regelmäßig angewendet hab´. So ging das alles ziemlich gut und ist schön verheilt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH