» »

Hartnäckige Fußnagelbettentzündung

L9u]cia*19x84 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Vielleicht kann mir jemand in meiner Verzweiflung helfen. Seit ca. 3 Monaten habe ich eine ziemlich schmerzhafte Fußnagelbettentzündung. Leider dachte ich, sie geht von allein wieder weg und tat nichts dagegen. Man sieht eigentlich äußerlich kaum etwas, außer einer minimalen Schwellung. nehme jetzt seit einer Woche eine Zugsalbe (Betaisodona), die die Beschwerden schon sehr gebessert hat. Allerdings geht es nicht ganz weg. Hat jemand einen Tip für mich?

Für Hilfe wäre ich dankbar!

Liebe Grüße

Antworten
hTabaxri


an welchen zehen

hast du die entzündung? kommt sie evtl. von eingewachsenen nägeln?

LbuEcWia17984


nur am großen Zeh. habe keine eingewachsenen Nägel, es sieht ganz normal aus. Ich könnt mir vorstellen, dass es von irgendwelchen Schuhen kommt. aber wie bekomm ich das wieder weg?

Haeid/elanxge


Fußbäder mit Kernseife

Mein Mann hatte das auch öfter. Ein oder zweimal musste er sich den Nagel abnehmen lassen.

Meistens aber half es, wenn er mehrere Tage lang dreimal täglich Fußbäder mit Kernseife nahm. Er meinte, Kernseife wäre dafür am besten, warum, weiß ich nicht. Zugsalbe verwendete er zusätzlich. Nach einiger Zeit waren die Beschwerden verschwunden.

Obwohl ich eigentlich nicht dazu neige, hatte ich ein paar Mal das Gefühl, ein Fußnagel könne in die Haut einwachsen. Schuld daran waren wohl die Socken. Ich habe den Fußnagel (der ja noch nicht eingewachsen war) mit dem Fingernagel ein wenig nach oben (also weg-) gebogen und ein Fetzchen Papiertaschentuch zwischen Haut und Nagel geschoben. Nach wenigen Tagen war alles wieder gut.

L#uciXae1<984


okay, das mit der Kernseife werde ich dann auch mal probieren. Hoffentlich hilft das endlich! Danke für den Tip!:-)

mnaydxu


Falls die Kernseife nicht hilft, wickel einen mit deinem Morgenurin getränkten Lappen drum. Etwas länger drauf machen und wiederholen, so oft Du kannst. Ist echt super.

Alles Gute @:)

S=tarloxrd


3 Möglichkeiten

je nachdem wo die Entzündung ist

wird normal entweder ein keil in die Haut geschnitten

dann kommt sowas im prinzip nicht mehr vor

die andere Möglichkeit ist den Fussnagel ziehen zu lassen damit die Entzündung abfliesen kann, denn durch den Fussnagel wirkt die Salbe nicht sondern nur im Hautbereich...

Was hilft ist auch ein Seife oder Salzbad, beides killt die bakterien

Die Ärtzte streiten noch darüber ob schwarze Zugsalbe oder Rote Jodsalbe besser sind.

optional kann man auch zu einem Fusspfleger gehen und sich da behandeln lassen

Wenn die Entzündung aber tiefer in der Haut liegt kann sie mit Hausmittelchen nicht behandelt werden, denn wenn die Entzündung tiefer gegangen ist und unter der Haut einen Herd gebildet hat, kommt man ihr nur noch mit dem Messer bei,

Auf jedemfall sollte man sich einen ärtztlichen Rat holen ob man das selbst behandeln kann oder ob man sich helfen lassen muss!

Wobei das aber auch nicht immer das beste ist, ich hatte sowas auch schon und von 2 ärzten 2 Verschiedene Gründe genannt bekommen, einig waren sie sich nur das da ein Chirurg ranmuss...

und der sagte im Prinzip, Keil schneiden oder Nagel ziehen, sie können aber auch versuchen es zu wässern und wenn es nicht besser wird sondern schlimmer sehen wir uns eh wieder um dann eine der beiden anderen Möglichkeiten anzuwenden..

allerdings muss ich auch sagen das wenn man sowas nicht im Keim ausmerzt es immer wieder kommt, dazu können Schweissfüsse, falscher Nagelwuchs, Schuwerk, und keimeintrag beim Duschen Baden, und Risse in der Trockenen Haut beitragen die Keime immer wieder einzubringen...

pyhzy~sa$lis


hallo lucia,

wer hat die diagnose:"fußnagelbettentzündung" gestellt?

warst du bei einem arzt oder podologen?

lg *:)

Lfucsia1x984


also danke erst mal für die vielen Tips. Die Diagnose hab ich eigentlich selbst gestellt...bin mir sicher, dass es nix anderes sein kann...oder doch?!?bin jetzt etwas unsicher. aber ich dachte, dass es ziemlich eindeutig ist. mittlerweile hab ich eigentlich kaum noch Schmerzen, es heilt ab. Ich hab die Salbe jetzt erst mal abgesetzt und beobachte weiter. danke für eure Hilfe :-)

hHabarxi


------

am besten du gehst zu einem med. fußpfleger oder podologen. ärzte kannst du dir schenken. außer schneiden oder nagel ziehen, fällt denen sowieso nichts anderes ein. ich glaube immernoch daß der nagel eingewachsen ist. wenn du einen guten fußpfleger findest, kann dir der eine nagelspange machen.

in kernseife baden ist gut. da wird der nagel schön weich und er kann abheilen. das problem ist natürlich immernoch da. wenn er wieder hart ist, geht das theater von vorn los.

die spange kannst du dir vorstellen wie eine mini zahnspange. der nagel wird gerade gezogen und wächst nicht mehr ein. vor allem tut es nicht weh.

L4uciaV1984


ich hab leider keine Zeit im Moment zum Arzt zu gehen. Ist ja auch nicht so schlimm. Ich hoffe einfach, dass es jetzt ganz weg geht. so schlimm ist es ja nicht. sonst würde ich zu meiner Hausärztin gehn, die hat manchmal so homöopathische Mittel, die gut helfen. Ich lass mir auf keinen Fall den Nagel ziehen oder sowas. Hatte noch nie nen eingewachsenen Nagel. ich beobachte es einfach noch ne Weile. Danke für die Tipps. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH