» »

Plötzlich auftretende rote Hautstellen

v@ezrxo1 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit einigen Jahren habe ich immer wieder trockene Hautstellen, die plötzlich an ganz unterschiedlichen Stellen (hauptsächlich Beine & Arme) auftauchen. Zuerste sehen sie aus, wie als eine "ganz normale" trockene Hautstelle (gehen aber durch Fettcreme nicht weg) und werden dann rot. Nach einiger Zeit brechen sie manchmal auf und dann bluten sie.

Habt ihr eine Ahnung, was das sein kann bzw. was ich dagegen machen kann?

Ich war schon bei zwei Hautärzten und beide haben mir Exzemcremen (unterschiedliche) verschrieben, die ich verwende, wenn die Stellen wieder auftauchen. Nach einer Woche oder mehr gehen sie dann wieder weg. Mich würde aber interessieren, ob ich irgendwas machen kann, damit ich sie gar nicht bekomme.

Mein Hausarzt meinte, dass das eine Allergie sein kann. Bei der Blutuntersuchung ist heraus gekommen, dass ich keine Allergie habe.

Danke schon jetzt für eure Antworten!

Liebe Grüße,

Vero *:)

Antworten
v&e,ro>1


Hat denn keiner eine Idee, was ich machen könnte ???

Wäre für jeden Tipp sehr dankbar. :-)

Liebe Grüße,

Vero

D)afxina


Neurodermitis?Kann auch durch eine Allergie ausgelöst werden.Past auf deine Beschreibung.Fettsalben helfen dort wenn die stellen trocken werden.Zinksalben sind auch nicht schlecht .Wenn es in rot übergeht dann eine Kombi zw.Fett und Endzündungshämmer

voerod1


Neurodermitis?

Hätte Neurodermitis nicht schon längst der Hautarzt erkennen müssen und es erwähnen? Ich war ja bei zwei verschiedenen...

Drafnin)a


Nicht umbedingt.Wenn es durch eine Allergie ausgelöst wird muss erst mal die Allergie abgeklärt werden .Meine Tochter hat durch ihre Allergie Asmah und bei den Schüben Neurodermitis

vBerLo1


Der Blutbefund hat aber ergeben, dass ich keine Allergie habe. Oder gibt es Allergien, die im Blut nicht nachweisbar sind?

Dyafixna


Bei meiner Tochter wurde ein Hauttest gemacht wo mit winziegen Nadelstichen verschiedene wirkstoffe in die Haut gelangen .an Hand von Blut da habe ich keine Plan bin aber auch nicht med.geschult um eine aussage in der richtung abzugeben.Mein schwerpunkt liegt wo anders.

PIlayxU


was hat denn Dein Arzt bei Dir diagnostiziert?

Hört sich sehr nach einer Art Ekzem an.

Ich habe auch öfters Probleme damit (allerdings im Gesicht >:(). Mein Hautarzt meinte, dass sowas eben vorkommen kann, wenn man ein bestimmter Hauttyp (eher trocken, viele Fältchen in der Handinnenfläche) ist. Viel könne man dagegen nicht tun.

Ich will mich damit aber auch nicht abfinden.

Habe mit jetzt ein reifes (mind. 3 Jahre altes) Blatt meiner Aloe Vera abgetrennt und mir das pure Blattgel auf die Stellen gemacht. Bisher hat sich das Ekzem enorm verbessert. Wenn Du reines Aloe Vera Gel auch innerlich einnimmst (dann aber besser essbar aufbereitet kaufen) hast Du sicher eine noch deutlichere Wirkung. Ich kenne sogar jemand, der damit Neurodermitis wegbekommenhat.

C>urly^Suey300485


Mit Bioenergie wurder meiner ganzen Familie geholfen!

Hallo ihr lieben,

Mein Freund hat ebenfalls einen geröteten sehr trockenen Hautausschlag am Handgelenk. Seine Mutter arbeitet im Gesundheitsbereich und konne nicht helfen.

Seit er mit der Bioenergetik behandelt wurde verschwindet langsam aber sicher der Ausschlag und auch sein ganzes Allgemeinbefinden hat sich sehr verbessert.

Ich selber habe Weichteilrheumatismus welches seit einer einmaligen Behandlung zu 80% verschwuden ist!!!:)^

Ich war am Anfang sehr skeptisch ob diese Behandlung nur Scharlatanerei ist, aber nach dem meine ganze Familie wieder Kerngesund ist bin ich überzeugt!

Meine ganzen Freunde und Bekannten haben es ausprobiert, mit wirklich sehr verschiedenen Leiden und es kam nur positives zurück!

Also ich kann die Bioenergie nur empfehlen. Ich habe eine Therapeutin in Thüringen gefunden die wirklich was von diesem Gebiet versteht und sehr einfühlsam ist.

Welcher Arzt nimmt sich 2 Stunden zeit um den ganzen Körper zu analysieren? -Ich kenne keinen-

Ein toller Nebeneffekt bei der Sache ist noch das "Austesten" von Nahrungsmitteln. Zum Beispiel, von welchen Lebensmitteln nehme ich zu?!

Seit dem ich weiß was ich nicht vertrage habe ich 10 kg abgenommen!!! *freu*

Wer mehr wissen möchte kann mich gerne per Icq anschreiben!

Lg CurlySue

sfayurJisaxn


@vero1

Ja es gibt Allergien,die im Blut nicht nachweisbar sind,sog.Pseudoallergien.Ich hatte früher schlimme Neurodermitis,die durch Zitrusfrüchte ausgelöst wurde obwohl der Allergietest bei Zitrusfrüchten negativ war.

v$erox1


Vielen Dank für euren interessanten Beiträge! :-)

Hallo alle zusammen!

Vielen lieben Dank für eure interessanten Beiträge! @:)

Ich hatte leider in den letzten Tagen keinen Internetzugang und bin jetzt auch schon ziemlich müde und daher nur kurz:

@ PlayU

Die 1. Hautärztin zu der ich schon Jaaaaaahre gegangen bin, hat nur gemeint: Das ist ein Ekzem und mir eine Creme verschrieben, die in der Apotheke zusammengemischt wird. Leider hat die Creme nichts geholfen. Das habe ich ihr auch beim nächsten Besuch gesagt, aber sie hat mir nur noch eine (die gleiche?) Creme verschrieben, die wieder nichts geholfen hat.

Irgendwie hat sie mich diesbezüglich überhaupt nicht ernst genommen. Ich habe z.B. gefragt, ob das von meinen eher schlechten Blutwerten kommen kann, aber da sie nur gemeint "nein" und hat sich für Sachen interessiert, die gar nicht in ihren Kompetenzbereich fallen. >:(

Der 2. Hautarzt hat auch gemeint, dass es ein Ekzem ist und mir eine Creme mischen lassen, die dann auch geholfen hat. Aber sie hilft nur, wenn die roten Hautstellen da sind und ist nicht vorbeugend. Leider! :°(

@ CurlySue

Vielen Dank für deinen soooooo interessanten Beitrag! :-)

Ich habe mich mit Bioenergie noch gar nicht beschäftigt. Bin gar nicht auf die Idee gekommen. :=o Ich will das aber so bald als möglich nachholen. Aller spätestens im Juli. Kommt darauf an, wie es mir mit der Uni bzw. der Prüfung weiter geht.

Ich glaube, ich werde dich da noch öfters "nerven" - also einfach ausfragen. ;-D

@sayurisan

Sehr interessant! :-o Von dem habe ich noch nie etwas erklärt, würde aber einiges bei mir erklären. Verstehe nicht, warum da nicht schon längst mein Hausarzt draufgekommen ist oder zumindest erwähnt hat. Auch mit diesem Bereich will ich mich weiter beschäftigen. Vielen Dank für den Hinweis! :-)

Liebe Grüße und euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH