Röschenflechte!

16.06.03  22:13

???

Seit einigen Tagen bekomme ich immer mehr rote Pickelchen bzw. Pusteln am Dekollté (da fing's an), im Brustbereich und jetzt auch am Bauch. Diese jucken nicht sondern sind einfach nur "da". Ich hatte anfang des Jahres bereits eine leichte Röschenflechte - und ich vermute, dass es sich hierbei auch wieder um eine handelt. Habe am Freitag deswegen auch einen Termin beim Hautarzt.

Ich dachte, man könnte diese Röschenflechte nur EINMAL kriegen!?

Wer hat Erfahrungen damit??

Außer einem "Verdacht auf Kollagenose" bin ich ansonsten okay - könnten da Parallelen bestehen? Schließlich sind Kollagenosen ja auch Autoimmunerkrankungen, vielleicht bin ich anfälliger geworden für so etwas?

Bitte um Antwort!!

CMatxze

19.06.03  12:41

hallo!!!

gestern war ich auch beim hautarzt und er sagte mir das die komischen roten pusteln die ich seit einer woche habe,röschenflechte ist.ich konnte damit natürlich nix anfangen aber viel dazu sagen konnte er auch nicht und er konnte mir auch nichts sagen was ich dagegen tun kann,er erzählte mir lediglich was ich alles nicht darf,nicht schwitzen,keine sonne und keine crems und duschbäder die reizent sind und parfümstoffe enthalten.ich bin zimlich verzweifelt das ich diese komischen flecken habe, da ich in knapp einem monat in sommerurlaub fahre und diese flecken am bauch,rücken und brust natürlich nich grade schön wirken.

eine heilpraktikerin empfohl mir ein milchbad mir 3El.öl und ringelblumsalbe,damit sich die flecken nich am ganzen körper ausbreiten.

ich hoffe das die flecken ganz schnell wieder weggehen.

Sn.B.

19.06.03  19:20

Hallo S.B.!

Man kann glaub ich wirklich nichts gegen eine Röschenflechte machen. Mein Hautarzt hat vor ein paar Monaten, als ich das zum ersten mal hatte, gesagt, dass man am besten ganz die Finger von lassen sollte, dann würden diese "Röschen" am ehesten und am schnellsten fort gehen. Bei mir hat es ca. 4-6 Wochen gedauert, bis die meisten davon weg waren.

Vielleicht (ich WÜNSCH es Dir) hast Du ja auch Glück und sie heilen schnell ab, damit Du "röschen-frei" in den Sommerurlaub starten kannst!!

C<atzxe

25.06.03  20:12

Röschenflechte

Willkommen im Club,

bin ebenfalls seit ca. einer Woche stolze Trägerin der "Röschen". War allerdings sehr überrascht wie schnell es sich über den Körper her macht. War sogleich beim Hautarzt, nach einer Minute stand die Diagnose fest und ich wurde mit einer Zinksalbe im Arm verabschiedet ohne weiteren Kommentar. :-o Nach ein paar Tagen suchte ich dann einen anderen Hautarzt auf, denn es wurde immer schlimmer und die erste Konsultation war ja wohl eher unzureichend. Außerdem wollte ich eine zweite Meinung einholen. Schnell war die selbe Diagnose gestellt aber diesmal mit Beratung und Coritisonsalbe dagegen. Bin natürlich auch ziemlich unglücklich über dieses Hautproblem und das im Sommer! Auch das totale Wasserverbot kriege ich nur schwer in meinen Kopf. Nun gut da muss man durch. Ich will auch ganz fest daran glauben das die Salbe hilft. Aber am interessantesten ist doch die Fragen wie und warum habe ich mir diese Krankheit eingefangen? Leider sind die Ärzte da überfragt. Auf alle Fälle glaube ich ganz fest daran, dass es auch mit der seelischen Verfassung zu tun hat.

Cosima

C8osimxa

25.06.03  22:15

ich hatte vor längere zeit auch mal eine röschenflechte gehabt. damals war ich erst 11 jahre alt gewesen. der arzt sagte damals zu mir, es sei sehr ungewöhnlich, wenn kinder eine röschenflechte bekommen, da sie normalerweise nur bei erwachsenen auftritt.

die ursachen dafür sind stress und andere seelische probleme!

nach einer zeit sind sie wieder verschwunden!

Myinchxen

04.07.03  23:04

Röschenflechte

Hallo!

Auch bin nun befallen von den Röschen, bei mir hat es angefangen am Hals, dort bekam ich einen großen roten Punkt der sich auch schnell ausgeweitet hat, ich glaube ja das das der Mutterherd ist das dies der größte ist seit heute in der Früh habe ich noch viel viel mehr bekommen auf dem Dekoltee auf dem Bauch sowie Rücken sowie am Kopf unter den Haaren. Ich war dann auch beim Arzt er sagte mir auch innerhalb von 2 Minuten das ich die Rosen habe, mir hat er die Salbe BEMON verschrieben, aufgetragen habe ich sie bereits, ob sie hilft keine Ahnung das wird sich noch rausstellen. Mich stört vor allem die Vorstellung nicht duschen zu dürfen, was tut denn ihr dagegen, Ringelblütenbad habe ich vorhin gelesen ??? ? Aber man soll ja nicht duschen! Was macht ihr wenn ihr die Rosen im Gesicht bekommt? Habt ihr euch krankschreiben lassen?

Wäre nett wenn mir wer ne Antwort schreibt!

Gruss Waris

Woaris Garmisxch

06.07.03  17:32

Also, sooo gut kenne ich mich mit der Röschenflechte ja nun auch nicht aus (war nur 2x "Opfer"), aber:

ich habe ganz normal geduscht, aber vermieden zu baden. Baden reizt die Haut ja viel mehr. Ich denke schon, dass Du in normalem Maße duschen darfst! Ich habe weder Salbe noch irgendetwas anderes genommen und die Röschen sind sehr rasch wieder weg gewesen (ca. 4 Wochen). Ich habe es während der Zeit vermieden, mich mit fettiger Creme oder so einzucremen.

Krank geschrieben war ich auch nicht, aber das muss vielleicht jede/r selbst entscheiden, mich hat es in der Zeit nicht gejuckt und ich hatte die Röschen auch nur am Bauch und oben an den Armen, ich konnte mich also ganz normal anziehen, ohne das man etwas davon gesehen hat.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die fiesen Rosen ganz ganz schnell wieder los sein wirst!!

B?eli4ndax75

06.07.03  18:54

Röschenflechte - was mir geholfen hat

Hallo zusammen :-)

Mich hat es vor ca. 3 Wochen erwischt, mein Hautarzt meinte gegen die Röschen wäre noch kein Kraut gewachsen, gegen den Juckreiz könnte er mir ne cortisonhaltige Creme verschreiben. Ansonsten nicht viel Duschen usw.

Neeee odder ??? dachte ich, kann ja wohl nicht sein, ich soll so ( sah in etwa wie ein Streuselkuchenbelag aus ) etwa noch 3 - 5 Wochen herum laufen! :-o

Ich habe die Creme nur 2x benutzt, wegen dem cortison -seinen Nebenwirkungen und weil es mir ehrlich gesagt zu anstrengend war, jedes einzelne Röschen zu versorgen.

Seit Jahren benutze ich Ureata, eine Pflegesalbe mit Harnstoff und Vitamin E, zb. wenn ich rauhe Hände hab oder auch für kleinere Schrammen (unteranderem auch lindernd bei Neurodermitis und Psoriasis).

Diese nahm mich und hab mich täglich 2x großflächig damit eingecremt, seit her sind diese Röschen so gut wie verschwunden, ich kann mich wieder sehen lassen. :-D

Vielleicht klappts ja auch bei einem von euch,

ich hab die Salbe vom Hausarzt, denke der Hautarzt wird sie auch verschreiben können.

Nette Grüsse

S^larti%bartwfaxß

09.08.03  21:24

Röschenflechte

Hallo Ihr !!!

Auch ich habe vor 4 1/2 Wochen Röschenflechte bekommen...von 2 Ärzten nichts genaues erfahren...und erst durch die Suche im Internet bin ich auf diese Seite gestoßen...worauf ich mich ab da dann nicht mehr so alleine und hilflos mit diesen roten Biestern gefühlt habe. Hier also für alle, bei denen die Flechte erst am ausbrechen ist , mein Erfahrungsbericht, der Mut machen soll!!!!Denn , kaum zu glauben, die Flecken verschwinden wirklich wieder!!!!Also:

Die Röschenflechte hat mit einem roten, rauen Fleck am Hals begonnen, der ca 2 Wochen alleine da war. Nachdem er nicht weg ging, bin ich zum Hautarzt. Der erkannte sofort die Röschenflechte und wieß mich auf kleine rote Flecken am Bauch hin, die ich bis dahin gar nicht entdeckt hatte. In der 3. Woche hat sich die Flechte dann wahnsinnig ausgebreitet..am Hals, auf der Kopfhaut, an Bauch und Rücken..erst kleine rote Flecken, dann wurden sie größer und sind angeschwollen. Das ganze ging dann wieder ca. 1 Woche...überall hat es gejuckt.ich sah fürchterlich aus...zu letzt kamen die Röschenflechten an den Armen und an den Oberschenkeln. Ende der 4. Woche haben dann die Röschen am Hals angefangen zu trocken und sind wieder abgeschwollen....

Mein Tip: Kein Cortison!!!!Oder irgendwelche anderen Salben!!!Hilft nichts, ich habs versucht! Am besten nicht duschen, dann trocknets schneller, nicht in die Sonne, nicht schwitzen (ich weiß, ist fast unmöglich bei der Hitze), Zinktabletten zum Aufbau des Immunsystems, ich hab mich dann noch manchmal mit Penaten Babypuder eingeschmiert, das berühigt die Haut. Sonst nichts!!!!Und einfach alle Spiegel meiden!!!

So doof es ist, aber die Dinger müssen einfach raus und von alleine abheilen. Da kann man wenig tun.

Jetzt, nach 4 1/2 Wochen sieht man am Hals fast nichts mehr, am Körper trocknen die Flecken langsam aus, jeden Tag werden die Röschen matter und heller. So langsam wird meine Haut wieder...

Also ihr ....ich wünsch euch ganz viel Kraft beim Bekämpfen der Röschen!!!! Es kommt der Tag, an dem ihr keinen neuen Fleck mehr zählen werdet, und es wieder anfängt zurückzugehen. Bei mir kam der Wendepunkt ca. in der 4. Woche.

Machts gut!!

8P8jul1ex88

27.08.03  19:28

Ich habe seit 3Wochen die Röschenflechte,komme inzwichen gut damit zurecht.Mein Hautarzt hat mir gesagt ich soll mich eine Woche lang nicht waschen und auch die Haare nicht waschen .Er hat mir eine Salbe verschrieben (Tannosynt),die ich auf die betroffenen Stellen geben soll.Alles getan wie der Arzt gesagt hat ,bin ich wieder zufrieden.Das lästige Jucken hat nach einer Woche wieder aufgehört.Ich habe mir die Salbe noch einmal gekauft (kostet rund 8 Euro),für alle Fälle . Ich wünsche allen Betroffenen gute Besserung.Kopf hoch es wird wieder, auch wenn es etwas länger dauert. ;-)

bsiBlex1

01.09.03  08:17

Röschenflechte, Cortison hilft nicht

Hallo allen Betroffenen,

bei meinem Enkel (12 Jahre) wurde vor ca. 3 Wochen Röschenflechte diagnostiziert. Sein Hausarzt (Naturheilverfahren) hat nichts verordnet und meinte auch die Flechte würde innerhalb von 3 Wochen abheilen.

Nach 2 Wochen breitete sich die Röschenflechte über Brust, Bauch,

Innenseite der Oberschenkel, Achselhöhlen, Kniehöhlen und vereinzelt auch über den ganzen Körper aus und war zum Teil hochrot. Der Hausarzt überwies Emanuel zur Hautärztin und er bekam mittelstarke Hormonsalben verschrieben. Leider seit über einer Woche ohne besondere Wirkung. Außerdem erhielt er die Anweisung nicht mehr zu baden und ohne Duschgel oder Seife zu duschen. Wie soll ein 12-jähriger Junge da sauber werden.

Ich erbitte dringend Hilfe bezüglich Behandlung ohne Cortison und evtl. spezielle Duschgels.

Für jede Hilfe bedanke ich mich schon im voraus und wünsche auch allen anderen Betroffenen baldige Genesung.

Gruß

Gerti

G*eArti

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH