» »

Windpockennarben im Gesicht

R&irja hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 12 Jahre. Sie hat ca 15 Windpockennarben im Gesicht. Das stört sie ganz gewltig. Andauernd wierd sie darauf angesprochen.Andere lästern. Sie weint fast jeden Abend. Wer kann mir einenRat geben,wie sie die Narben los wird. Bezahlt es vielleicht auch die Krankenkasse?

Antwortet bitte! Danke!

Antworten
N\ik4olxaus


Re

Hallo!

Hallo!

Ich habe eine Laserbehandlung mit einem Co2 Laser machen, da ich nach überstandener Akne kleine Narben im Gesicht hatte. Habe mir beide Wangen komplett lasern lassen, nur die Augen wurden ausgespart. Ein paar Monate vor der eigentlichen Behandlung wird ein Hauttest gemacht, d.h. es wird bereits eine kleine Stelle gelasert, damit der Arzt weiss, welchen Laser er nehemn muss. ca. 3 Monate nach diesem Test kann die Behandlung dann erfolgen. Die Behandlung selbst dauerte bei mir für beide Gesichtshälften ca. 1 Stunde. Du kannst Dich entweder in einen Dämmerschlaf versetzen lassen oder die Haut vorher nur durch betäubende creme

unempfindlicher machen. Da ich noch am selben Tag nach Hause wollte, habe ich die Variante mit der Creme gewählt. Nach Einwirken der Creme gings dann los. Teilweise war ein leichtes brennen zu spüren, aber im großen und ganzen merkt man

nicht viel. Nach der Behandlung kam dann der große Schock. Mein Gesicht war total geschwollen und ich sah aus, als hätte ich einen 3meter Kopf. Das ist aber alles normal, sieht nur super krass aus. Klar,du kriegst ja quasi ne ganz neue Haut, die alte wird verdampft. Nach der Behandlung musst du Dein Gesicht täglich dick mit Vaseline einschmieren, damit die Haut feucht gehalten wird und so weniger Krusten beim Abheilen entstehen. Das dicke Gesicht ging dann nach ca. 4 Tagen wieder weg. Die erst Heilphase dauert so ca. 10 Tage, dann sind die meisten Krusten weg. aber Dein Gesicht ist FEUERROT und das bleibt auch so für viele viele Wochen. Meine OP ist jetzt drei Monate her und mein Gesicht ist immer noch leicht rot. Das schlimme für mich an der Behandlung war halt diese lange Abheilungszeit. Ich habe mich ca. 6 Wochen nicht getraut rauszugehen, weil es wirklich schlimm aussah. Eine Abheilungsphase von 3-4 Monaten ist völlig normal. Gut,nach einiger Zeit wenn die Wunden weg sind, kann mit die roten Stellen mit camouflage abdecken, aber so ganz weg kriegt man sie nicht. Meine haut ist zwar deutlich besser geworden, aber ich weiss nicht, ob ich das nochmal machen würde. Das ZuHause-hocken ist super belastend, es sei denn, Du hast keine Probleme damit, angegafft zu werden. Und Jobtechnisch natürlich auch schwierig. Ich bin kurz vorher arbeitslos geworden, hatte lange daraufhin gespart und sagte mir jetzt oder nie uns habe es dann gemacht, weil ich das wirklich schon 3 Jahre vor mir hergetrieben habe. Ich hatte einen wirklich super Arzt, der unzählige solche Behandlungen pro Tag macht. Das ist so ein Laserzentrum in Düsseldorf. Kosten waren bei mir 1500 Euro für beide Gesichtshälften. Es ist wirklich eine riesen Strapaze, aber wenn Du super leidest, dann mach es. Ich würde es nicht nochmal machen, wegen der langen Heilphase. Ganz weg gehen Narben etc. natürlich nicht, bei mir sieht man aber deutlich weniger als vorher. Das Hautbild verbessert sich deutlich. Du musst das gut abwägen. Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH