» »

Lösen Deos Krebs aus?

S,a<lvCin+a hat die Diskussion gestartet


Hey.... also meine Frage. Stimmt es das man durch die Benutzung von Deos Krebs bekommen kann?

Es gab mal bei Stiftung Warentest einen Test über die Deo´s. Alle haben ziemlich schlecht abgeschnitten.

Kann mir einer mehr dazu sagen? oder sogar ein Deo empfehlen?

Antworten
S[ucCette


Nein, das ist nicht nachgewiesen. Es bestand der Verdacht, dass die Parabene, die in vielen Deos (und auch Cremes, etc.) als Konservierungsstoffe eingesetzt werden Krebs auslösen.

Mehr dazu:

[[http://www.oekotest.de/cgi/yabb2/YaBB.pl?board=oet_kosmode;action=display;num=1114693733]]

[[http://www.brustkrebsvorbeugen.de/patienten/news_deos.asp]]

Stiftung Warentest testet übrigens eigentlich nur die Wirkung eines Produkts. Ökotest untersucht die Inhaltsstoffe unabhängig von der Wirkung.

Formaldehydabspalter (z.B. DMDM Hydantoin, Diazolidinyl Urea, Imidazolidinyl Urea) stehen allerdings in Verdacht Krebs auszulösen, jedoch nicht speziell bei Deos. Diese Stoffe kommen ebenfalls in diversen Produkten wie Shampoos oder Cremes vor.

Was davon zu halten ist soll jeder für sich selbst entscheiden.

Bei Ökotest ist eigentlich immer aufgelistet welche Stoffgruppen die untersuchen und abwerten, da kannst du dich ja mal näher damit befassen.

SialBvinxa


vielen dank sucette @:)

kannst du mir denn auch ein deo nennen wo diese stoffe nicht drin sind?

S$uce~tte


Ich hab eines ohne Parabene:

[[http://www.cos-line.de/sprayetikett.html]]

Das ist aber auch parfümfrei, ich weiß nicht ob du Wert auf ein besonderen Duft legst.

Gibt sicher noch mehr, von sebamed zum Beispiel (da gibt es sogar eins ohne Aluminiumverbindungen, das von Ökotest mit "sehr gut" ausgezeichnet wurde, Infos auf [[http://www.sebamed.de]] ) und sogar ein Rexona-Deo das ich mal hatte, war ohne Parabene und Formaldehydabspalter, dafür aber mit anderen Konservierungsstoffen, die mitunter als allergieauslösend gelten.

Und Naturkosmetik ist natürlich auch ohne Parabene.

Deos mit Aluminiumverbindungen wertet Ökotest auch ab, weil das offensichtlich die Schweißdrüsen verengt und zu Entzündungen und Reizungen führen kann oder so. Solange man aber keine derartigen Probleme hat sehe ich persönlich da keinen Grund darauf zu verzichten.

Durch die Verengung der Schweißdrüsen schwitzt man halt weniger. Ein anderer Wirkmechanismus von Deos ist z.B. die Hemmung der geruchsbildenden Bakterien, da schwitzt man zwar, aber es riecht nicht unangenehm.

Die Inhaltsstoffe sind auf allen Produkten aufgedruckt, die kannst du selber mal durchlesen. Parabene sind z.B. sowas wie Methylparaben, Ethylparaben, Propylparaben oder Butylparaben.

Wenn du insgesamt bei allen Produkten Wert auf absolut unbedenkliche Inhaltsstoffe legst, dann wirst du dich mit der Thematik wohl etwas intensiver auseinandersetzen müssen, oder nur noch das kaufen, was von Ökotest gut bewertet wurde, wobei aber nicht alle Produkte von Ökotest getestet werden. Da ist dann schon gut, wenn man die Inhaltsstoffe selbst einigermaßen beurteilen kann.

Sjaluvixna


uii vielen dank! hast mir sehr geholfen :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH