» »

Roaccutan mit 34

A'lexFa%34 hat die Diskussion gestartet


Mein Hautarzt hat mir (34 Jahre alt) eine Roaccutan Kur empfohlen. Ist hier jemand der in diesem Alter Erfahrungen mit Roa gemacht hat. Wie groß sind die Heilungschancen und wie siehts in Punkto Hautalterung aus wenn die Haut bei der Kur so arg austrocknet?

Antworten
SKabiCnex35


"Re: Roaccutan

Hallo Alexa

ich selbst mache gerade seit 3 Monaten eine solche Therapie. Das Austrocknen der Haut ist nicht so schlimm, schlimmer sind die trockenen Lippen. Diese sind bei mir nur noch rissig und blutig. Damit kann ich aber ganz gut leben. Mache entweder Bepanthen Lippencreme oder einfach nur Vaseline drauf. Aber davon abgesehen muss ich sagen, dass mir die Therapie bisher in keiner Weise geholfen hat. Meine Beschwerden sind nicht besser, sondern eher noch schlechter geworden.

Liebe Grüße Sabine

nxico mberlixn


Re

probiert einfach mal Euterpflege - hört sich zwar doof an hilft aber ungemein , ist geruchsneutral und hypersensitiv für alle Hauttypen, meine Kinder nehmen die bei Neurodermithis, oder sonst Aloe Vera mit propolis schaut einfach hier rein die haben alles , schaut einfach unter Aloe Vera und Allergien bei Produktsuche [[http://www.vmmw-shop.de]] auch zur Vorbeuge bei der Behandlung ist es zu empfehlen Viel Erfolg ;-)

D%oree"nBerlinM197x2


positive Erfahrungen

Hallo Alexa,

ich bin 31 Jahre alt und habe im vergangenen Herbst mit einer halbjährlichen Roa-Kur (20 mg am Tag) begonnen. Heute kann ich sagen, dass das Ergebnis schlicht umwerfend ist.

Sämtliche Pickel/Mitesser, auch die ganz hartnäckigen auf Rücken und Schulter, sind ausnahmslos verschwunden. Auch ist das Hautbild im Gesicht insgesamt schöner geworden, die großen Poren auf den Wangen/Nase sind sichtbar kleiner.

Nebenwirkungen hatte ich so gut wie keine, bis auf die üblichen trockenen Lippen. Mein Geheimrezept: Penatencreme, leider nur zu Hause anwendbar.

Sogar meine Kontaktlinsen konnte ich ohne Einschränkungen tragen.

Leider hab ich mich lange wegen der "gefürchteten" Nebenwirkungen verrückt machen lassen und auch im Internet selten positive Reaktionen gefunden. Heute bedauere ich, Roa nicht schon vor Jahren genommen zu haben.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir genauso gut hilft wie bei mir. Ich kann den 1. Sommer seit Jahren mit rückenfreien Tops genießen...

LG Doreen

M_a_usebMiesnxe


Keine Akne mehr!

:-) Auch ich habe ROA verordnet bekommen.Ist jetzt 2 Jahre her,nehme aber immer noch 10 mg pro Woche.

Bin 36 Jahre alt!War 8 Jahre in Behandlung und der HA probierte nur herum.Habe den HA gewechselt weil es immer schlimmer wurde.Der neue Arzt guckte mich an und sagte sofort:Roa muß her!

Anfangs ca.3 Monate verschlimmerte sich die Haut.Aber dann gings von Woche zu Woche besser.Nach ca.8 Mon. war kein Pickel mehr zu sehen und ich hoffe es bleibt dabei.Habe allerdings Narben ,aber damit kann ich leben.Werde im Herbst ein Fruchtsäurepeeling machen.

Gegen die trockenen Lippen sollte man immer Bepanthen Heilsalbe dabei haben.Habe mir mehrere kleine Tuben gekauft.Im Bad,in der Küche ,im Wohnzimmer,im Auto und in der Handtasche hatte ich die Creme parat,denn es ist schon heftig.Aber es ist die Mühe auf alle Fälle wert!

Ich würde die Therapie immer wieder machen.

Es ist Sommer und ich laufe ohne Make-up rum.Früher war daran nicht zu denken!

dnibroxk


auch nur gute Erfahrungen

:-)

Hallo Alexa,

ich bin jetzt 37, habe vor ein paar Jahren auch im Alter von etwa 30 Jahren Roaccutan bekommen. Bis jetzt hat sich keine neue Akne gebildet. Ich hatte starke Akne Vulgaris.

Hab einfach noch zwei, drei Monate Geduld, denn es ist ja bekannt, daß zunächst die Akne sich verschlimmert, ehe dann eine dauernde, deutliche Besserung eintritt.

Ich weiß, daß es sich Betroffene in diesem Stadion gar nicht vorstellen können, daß es besser wird, und ich kann Dich auch verstehen, daß Du gerne den Sommer ohne Pickel und Entzündungen genießen möchtest. Ging mir damals genauso.

Aber Du kannst sicher sein, daß Deine Akne davon weggehen wird, denn es gibt kein sichereres Mittel gegen Akne. Mich hat es jedenfalls überzeugt, und auch Du wirst in ein paar Wochen genauso denken.

Ach ja, wegen der Hautalterung:

Ich habe nichts bemerkt in punkto Hautalterung, habe aber generell ein stark fettige Haut, so daß ein Austrocknen da nicht soo gravierend war.

Schönen Gruß von Dieter

... Geduld wünsche ich Dir. Sag einfach: Augen zu und durch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH