» »

Furunkel am Gesäß, unglaubliche Schmerzen bei Druck

Teanja >Nicolxle hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

vor 3 Tagen fing es an, da merkte ich, dass es wehtut und rutschte auf meinem Bürostuhl hin und her. Am nächsten Tag, also gestern, bin ich wegen der prägnanten Stelle am Steiss, zu meiner Frauenärztin statt meinem Hausarzt gegangen. Is mir auch alles so peinlich...

Die Stelle ist so gross wie eine mittelgrosse Weintraube und beginnt am Ende der Poritze. Dies macht es mir nicht möglich auf meinem Hintern zu sitzen.

Jedenfalls versuchen wir es nun mit der ZUGSALBE Ichot... 50%. Die Stelle wird dicker und tut höllisch weh.

Ich bin völlig verzweifelt, weil ich nicht weiss was ich machen soll. Was passiert wenn sich das Ding öffnet?? Was muss ich tun, beachten usw...? Welche Medikamente brauch ich - zum desinfizieren zum Beispiel...

Kann mir jemand seine Erfahrungen schildern? Ich will es auf keinen Fall aufschneiden lassen...viel zu viel Angst. Hab kein Fieber und pochen tut es zum Glück auch noch nicht.

Bitte gebt mir ein paar Tips/Infos, danke!

Tanja Nicole

Antworten
pRingxo


Ich würd es eher aufschneiden lassen, wenn das eine Steisbeinfistel ist, kommt sie sonst immer wieder.

n,alxa77


Hallo

Habe auch schon seid wochen so ein sch..... Ding am Po was nicht heilen will.Momentan ist es schon kleiner geworden.Mir hat die Ilon Abzess Salbe ein wenig geholfen,die ichtholan 20% hat bei mir nix bewirkt.Im moment reibe ich die Stelle mit Johanneskrautöl ein ist super das zeug.Ich will mir das auch auf keinen Fall rausschneiden lassen.Einen Tipp gebe ich dir,mach auf die Stelle immer ein Pflaster drauf das die Klamotten nicht so reiben.Wünsche dir noch gute Besserung.

IhndiXa_IndKia


Mein Tipp

AUFSCHNEIDEN

Sorry, ich fürchte da wirst du nicht drum herum kommen. Gerade an der Stelle ist eine Spontanöffnung eher unwahrscheinlich,weil die Dinger meistens recht tief sitzen.

Ansonsten gibt es unzählige Mittel (durchforste mal das Forum mit der Suchoption, da wirst du einiges finden). Ob die wirklich helfen kann ich dir nicht sagen. Mir hat nichts davon wirklich geholfen.

Was rät denn die Gynäkologin?

Gute Besserung!:°_

T?anj,ao Ni{coxlle


re

Die Ärztin meinte, dass ich mit dem Aufschneiden rechnen muss, aber durch das Verschreiben der Zugsalbe, hat sie mir ja noch die Hoffnung gegeben, dass es auch ohne klappt. Wie gesagt, jetzt ist die Entzündung sichbar, vorher war sie nur zu spüren/ertasten.

Jedenfalls wir mir mittlerweile SOWAS von schlecht, wenn ich diese eckelhafte Salbe rieche ... heute Nacht musste ich mich fast übergeben. Mir wurde furchtbar schlecht, dann schwindelig und mein Kreislauf ist zusammengebrochen. Konnte mich grad noch vom Bad ins Wohnz. auf die Couch fallen lassen und meinen Freund rufen. Der hat mich dann völlig verschwitzt und schwer atmend auf der Couch gefunden....hab gedacht mein letztes Stündlein hat geschlagen! Doch nach ein paar Minuten gings dann wieder... {:(

N`orbe"rt-5x0


schon bei den geringsten Anzeichen nehme ich immer Rasierwasser.(mit viel Alkohol) Die Stelle mehrmals einreiben und abwarten. Hilft bei mir immer.

B!eiftuss


Du Arme!

Mein Mann hatte das auch mal, und es ging ihm sowas von sterbensschlecht, auch mit Schweissausbrüchen und Kreislaufproblemen...

Es hatte auch die eklige Zugsalbe, und als das Ding dann aufging.....es war die Hölle!

Ich würde es aufschneiden lassen, eh ich diese Tortur mitmachen würde!

Vorsorglich kann man, glaube ich, nicht wirklich was dagegen tun. Manche haben so ne Veranlagung zu solchen Sachen. Leider.

Wie geht es die denn mittlerweile?

Alles vorbei?

Beifuss :°_

SvtuttSerexr


Hallo zusammen,

ich möchte jetzt nicht extra ein neues Thema eröffnen, da es dieses wohl schon in zigfacher Ausführung gibt.

Ich habe auch immer wieder kleinere (knapp Grösse einer Linse) Knötchen am Gesäss. Das müssten also solche Furunkel bzw. Abszesse sein, ist das richtig?

Gestern Abend habe ich an einem herumgedrück (obwohl man dies nicht tun sollte) und er hat sich nach innen entleert. (es war sicherlich nicht mal ein Milliliter)

Im Internet ist ja bekanntlich die Panikmache überauss gross... die Leute reden sofort von einer Sepsis (ist natürlich nicht auszuschliessen, aber wofür hat man ein Immunsystem? )

Ich habe heute morgen keine Schmerzen an dieser Stelle (sonst könnte ich ja nicht am Schreibtisch sitzen), sie ist lediglich etwas berührungsempfindlich.

Besteht denn wirklich die Gefahr einer Sepsis? Dann sollte ich nämlich zum Arzt gehen. Ich fände es aber irgendwie unbegründet, solange ich noch keine wirklichen Beschwerden und/oder Symptome habe.

Danke und Gruss!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH