» »

Abszesse, Furunkel: Tipps

FSussNellixne


Hallo zusammen,

Leider kann ich meinen Beitrag nicht Editieren so das ich erneut Antworten muss,

ich habe wieder einen abzsess an der linken Po Backe, der schon seit einer Woche da ist und höllisch

weh getan hat. War nur bei meinen Hausarzt der meinte Zugsalbe drauf damit der Eiter raus kommt.

Erst gestern Abend ist er auf gegangen seit dem kommt das Eiter raus. Die Schmerzen sind dadurch

sehr wenig bis weg.

Nur bin ich mir nicht sicher ob ich trotzdem mal ins KH fahren soll und danach schauen lassen soll,

den ich befürchte das mit aufgehen nicht komplett weg ist sondern in ein paar Tagen oder Wochen

wieder kommt. Was meint ihr was sollte ich machen?

Wieso sollten die dir plötzlich helfen können. Die spulen ihre eingefahrenen, unwirksamen Szenarien ab und dir ist nicht wirklich dauerhaft geholfen... -im besten Fall haben sie es nicht verschlimmert :-X

Versuch es mal mit Knoblauch.

Einfach eine Woche lang mittags und abends 2-3 Knoblauchzehen (roh!) auf´s Brot und essen.

Ich weiss, dass hört sich merkwürdig an, Und ja du stinkst wie ein Puma deswegen :=o Aber mir hat es geholfen.

Inzwischen sind es ca 10 Monate Abszessfreiheit und das gab es bei mir seit ca 8 Jahren schon nicht mehr.

Was hast du zu verlieren ,- außer 6 oder 7 Tage Wohlgeruch ? ;-)

kvartof=felkäfexr


Hallo ich hätte mal eine Frage bezüglich einer Op von einem Steißbein Abszess. Vielleicht kann mir jemand sagen ob das normal ist wenn man nacheiner Steißbein Abszess vermehrt den Drang hat dauernd auf die Toilette zu müssen. Bei meinem Sohn ist das nähmlich so. Das operierte Steißbein wurde mit Mullbinden ausgestopft und seit dem hat er das Gefühl ständig aufs Klo zu müssen. Haben die bei der Op vielleicht was verletzt oder kommt das von der Tamponage? Hab schon das ganze Internett rauf und runter abgesucht aber nichts gefunden was mir mit dem Problem weiterhelfen könnte, deshalb versuchs ich jetzt hier mal.kann mir jemand was dazu sagen? Im Voraus schon mal vielen Dank.

hSas}ex70


hallo

ich bin neu

habe seit längerer zeit immer wieder eitrige stellen an der nase

sie tun wahnsinnig weh, es dauert ewig bis sie abheilen, habe schon massen an salben probiert, wenn ich denke es ist weg, geht es wieder los

jetzt bin ich zum 2. x im krankenhaus, sie stopfen mich voll antibiotika, keiner weiß was es ist :°(

ich kann nicht mehr bin mit den nerven völlig am ende, ständig hab ich heulattacken

ich bin total entstellt

so kann ich nicht arbeiten, irgendwann verlier ich auch noch meinen job

wer hat so wa auch im gesicht :°(

lg

a<nna12x38


@ Hase 70

Was sagen die denn im KH was es ist? Auf irgendwas müssen die doch zumindst tippen?

hYase7x0


angeblich habe ich dazu eine veranlagung ":/

ich hatte noch nicht mal in der pubertät einen pickel

wieso dann jetzt

es fing an voe 4 jahren mit einem pickel auf der nase

mit wahnsinnigen schmerzen

dann hatte ich so einmal im jahr probleme und seit dezember 2009 geht es ständig :°( immer antibiotika, dann mal kurz ruhe, dann gehts wieder los

ich soll rosazea haben und daher die furunkel

aber ich habe überhaupt keine symtome der krankheit ":/

nur ab und zu krabbelt meine nasen spitze, meistens nach dem essen ":/

im moment bilden sich die eiterungen zurück, nehme aber auch noch 4x pro tag antibiotika und das noch ne woch

am schlimmsten ist die angst das es wieder los geht :°(

lg

aznna1x238


@ Hase70

Weißt du was mich wundert. Warum musst du damit ins KH?

Ich hatte früher auch mit ner Menge Furunkel und auch einem Abszess zu tun.

Schneiden und öffnen waren jedenfalls für die Katz, die Zugsalben (die den Namen eigentlich nicht verdienen) hatten als einzigen Erfolg versaute Kleidung.

Antibiotika ist sicher wichtig, gerade im Gesichtsbereich, aber KH? Antibiotika kann doch auch der Hausarzt aufschreiben.

Hast du mal versucht, dein Reinigungsprogramm zu ändern? Event. ist hier etwas dabei, was die Furunkel mit auslöst.

Auch wenn man dazu neigt, man sollte trotzdem das für einen Beste suchen. Ist ein schwieriger Weg, aber jedes noch so kleine Herauszögern ist schon ein ERfolg.

Was sagt denn dein Hauszarzt? Mit Wärmeauflagen oder Oma´s bekannte Rotlichtlampe kann z.B. das frühere Öffnen erreichen. Nur wichtig, auf alle Fälle die Finger weg und keinesfalls selbst dran rumdrücken!!!

Innerlich event. mal ne länger Zeit grünen Tee versuchen. Soll ja innerlich reinigen.

Versuche mit dem Hausarzt abklären. Antibiotika würde ich trotzdem nicht ablehnen, wenn es der Arzt verschreibt. Furunkel im Gesicht können eine Hirnhautentzündung auslösen.

Wenn die Antibiotikagabe vorbei, öfters mal nen Joghurt, baut die Darmflora wieder auf.

ASxelx1


Hallo,

ich habe mich gerade angemeldet um Euch zu sagen was mir geholfen hat.

Ich habe/hatte ein Abzess am Hals. Ich würde sagen, die Grösse einen 1 Euro Stückes. Ich habe ein paar Tage die Grüne Zugsalbe drauf gegeben, nichts passiert! Zinksalbe drauf, nichts passiert! Extra eine Aloe Vera Pflanze gekauft und den Abzess mit dem Gel der Pflanze eingerieben, nichts passiet. Eine Ohrkerze/Körperkerze probiert (sie soll die Substanz rausziehen), extra beim Geistheiler gewesen, nichts passiert! Nicht ein bischen kleiner wurde das blöde Ding!!!!

Dann las ich von der Heilwirkung eines einfachen Kohls (Weiskohl) . Ich gestern los und mir ein Kohlkopf besorgt, ein paar Blätter abgemacht, sie in heissen Wasser gelegt und nach ein paar Minuten raus genommen. Ich schnitt mir ein paar Streifen, legte sie übereinander, lagte sie auf meinen Hals und wikelte mir dann ein Halstuch um. Über Nacht drauf gelassen.

Und Ihr glaubt es kaum, der Abzess war war deutlich kleiner geworden und er lies sich sogar öffnen. (War vorher nicht dran zu denken) Jetzt ist er noch da, aber ich denke er wird abklingen. Was viele teure Sachen nicht geschafft haben, hat ein einfacher Kohlkopf geschafft. Ich wünsche Euch allen, das Ihr alle auch so gute Erfahrung damit machen werdet, wie ich es getan habe.

Ich wünsche Euch viel Erfolg,

Liebe Grüsse, Axel

hjaBsex70


hallo anna 1238

die eitrigen dinger waren ganz schlimm an der nase

die schmerzen wahnsinn :°(

meine hautärztin hatte echt angst

aber außer die symtome behandeln har es auch nix gebracht :°(

hatte mir endlich hilfe erhofft

ich versuch jezt selbst mein leben zu ändern

vor allem stress reduzieren :(v ........

mal sehen

lg jase70

tJimo1x68


Bin auch neu hier. Kann leider einiges über Abzesse und Fisteln erzählen. Da fast meine gesamte Familie darunter leidet. Im ganzen kann man nicht die genaue Ursache sagen. Ein Abzess kann durch Verletzungen entstehen, es können Knochenstücke die Ursache sein. Aber auch Bakterien bzw. durch Schminke und Co verstofte Poren. Daher ist es vor allem wichtig zu klären, ob man einen sterielen bzw. verkeimten Abzess hat.

Habe die Abzesse immer am Steißbein, leider auch mit Fistelbildung. Die Salbe bewirkt bei mir nicht die erwünschte Wirkung. Auch meinten die Ärzte im KH, dass die Salbe nur die Entzündung rauszieht. Der Hohlraum bleibt weiter bestehen und bildet somit einen super Grundlage für einen neuen Abzess. Die einzige Möglichkeit bestehe nur darin, die Eiterblase rauszuschneiden und die Fistelkanäle mit Kontrastmittel auszuspritzen.

Mein Arzt meinte auch, dass die Abzesse grundsätzlich Fistel bilden würden, die auch entfernt werden müssten.

Vor allem müsse man die Wunde nach einer OP offen lassen um Hohlräume zu vermeiden. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Rückfallquote, an der selben Stelle wieder einen Abzess zu bekommen um einiges geringer ist, wenn man die Wunde offen lässt. Hat sich auch bei anderen Familienmitgliedern gezeigt.

@ kartoffelkäfer

Wurde auch schon am Steißbein operiert, wobei die Wunde bis knapp vor den After ging. Musste damals Stuhlweichmacher nehmen um die Schmerzen beim Stuhlgang erträglicher zu machen. Hatte auch immer dass Gefühl, dass ich aufs Klo müsste. Denke, dass dieses Gefühl von den Wundeinlagen stammte. In der Regel wird ja das Gewebe bis zum Knochen ausgeschählt, die Kompressen erzeugen einen Druck, wenn diese richtig eingesetzt werden. Durch den Druck könnte man das Gefühl bekommen, aufs Klo zu müssen. Ist nur eine Theorie, und bin auch kein Arzt. Würde nur so argumentieren.

Ein Tipp noch, sollte jemand einen Abzess am Steißbein bzw. nahe des Afters haben. Kauft euch keine sterielen Kompressen. Die Ärzte im KH meinten, dass der Bereich generell verkeimt sei und steriele Kompressen nur sinnlos wären. Auch wurde mir angeraten, die Kompressen grundsätzlich unter fließenden Wasser rauszuziehen. Durch dass Einweichen der Kruste kommt es nicht so schnell zu Blutungen und somit zu zusätzlichen Schmerzen.

S|umvisxumsum


*:)

Bräuchte mal eure Hilfe...bei mir wurde vor 9 Tagen ein Abszess, welches sich nach einer OP unter meiner Narbe gebildet hatte geöffnet (Leiste)...seitdem habe ich eine offene Wunde, die von inen nach außen zuheilen muss.

Der Arzt im Krankenhaus sagte, dass ich am Wochenende duschen gehen solle und die Wunde ausspülen soll. Seitdem eitert die Wunde aber wieder...die Wunde ist 2 cm breit und 2 cm tief, also verhältnismäßig klein zu den anderen Größenordnungen die ich hier gelesen habe. Es ist meine erste offene Wunde und ich mache mir diesbezüglich echt Sorgen. Das dies lange dauern kann habe ich schon mitbekommen, aber das das immer noch eitert?Meine Ärztin sagte, so lange kein Fieber dabei ist ist wäre alles in Ordnung. Ich muss mir morgens und abends antibakterielles Silber tief in die Wunde stecken...dies desinfiziert die Wunde und lässt den Eiter abfließen.

War das Wasser in meiner Dusche vielleicht doch nicht so keimfrei wie man immer sagt?Soll ich zum ausduschen abgekochtes Wasser nehmen?

Hat jemand erfahrungen damit und kann mir helfen?Es tut mir leid, dass ich so rumjammer, vor allem in anbetracht der Tatsache, dass hier Leute viel viel größere offene Wunden haben. Mich macht das echt fertig!Bin über jede Antwort dankbar!! @:)

SPu4misuKmsum


weiß keiner rat?

vDoge;lsch$aaxr


das passt schon mit dem eiter! bis der ganze eiter abgeflossen ist, kann es wohl ne weile dauern und durch das ausspülen, kann einfach das bfließen des eiters erleichtert werden!

wenn es nach vllt 4 wochen noch so ist, würde ich nochmal nen arzt draufgucken lassen ob nicht vllt noch ne fistel der außlöser ist!

Sxumisaumsuzm


Hey danke für die liebe Antwort!

Ich mache mir da halt echt Sorgen....habe heute festgestellt, dass entlang meiner Narbe an einer anderen Stelle Eiter austritt...sie ist vllt. stecknadelgroß...muss ich wieder unters Messer ???

Könnte schon wieder heulen!

vwogexlscha8axr


ist die stelle denn genau auf dr narbe, oder etwas weiter davon entfernt?

bei mir war es os, dass sich eine mini stelle der narbe einfach nicht verschließen wollte und immer weiter eiter abgessondert hat! naja, da liegt dann jetzt auch die fistel...

bei was für einem arzt bist du denn in behandlung? bzw. ist es denn geanu die leiste oder doch eher in der nähe des po´s?

wenn du ganz unsicher bist, geh nochmal zum arzt! er kann dir sagen, was sache ist! ich weiss, dass es echt doof ist und ich habe in meinem fall auch immer zu lange gewartet bis ich hin bin (mit dem abszess 2 wochen bis ich zum arzt bin, die fistel wurde im januar vom proktologen entdeckt, obwohl die spaltung des abszesses schon im november war!).

geb mal bescheid, wie sich die sache entwickelt, aber mach dich bloß nicht unnötig verrückt! saowas aknn sich ne ganze weile ziehen, ohne das es schlimm sein muss :)z

S$umis)umxsum


Es ist nicht genau an der Naht, sondern vllt einen halben Zentimeter daneben. Aber da war glaube ich auch nen Faden drin ???

Ich hatte eine Krampfader-Op, bei der nen Schnitt seitlich rechts vom Schamhügel Richtung Po, unter der sich der Abszess abgesetzt hat.

Bin bei meiner Phlebologin in behandlung, die die Nachbehandlung macht...schließlich ist es ihr Job...aber beim chirurgen war ich auch schon, der gesagt hat, ich solle dafür in die Klinik gehen, wo die Operation durchgeführt wurde. dort will ich aber nicht mehr hin, weil ich mir da diesen scheiß Krankenhauskeim eingefangen habe und ich mich bestimmt nicht nochmal da unters Messer legen möchte....ich fühle mich so hilflos....meine Ärztin macht sich Sorgen, weil mein Körper eigentlich mit dem Keim fertig werden sollte und hat mirAntibiotika verschireben...Ciprofloaxitin oder so ähnlich....der Chirurg sagt das ist alles halb so wild, aber langwierig....wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis die Wunde zu war bzw. nicht mehr geeitert hat? Bin über jede Hilfe dankbar!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH