» »

Abszesse, Furunkel: Tipps

V3ersgpätxer


Hallo,

schön das ich anscheind nicht alleine bin. Ich bin totaler Neuling. Seit ein paar Tagen hat sich da etwas direkt unter der Pobacke entwickelt. Zunächst dachte ich, ach diese gewöhnlichen kleinen Pickel. Gehn von allene nach dem Baden schön raus. Nichts da. Es wurde größer und hat sich längst verteilt. Wenn ich sitze dann nur noch auf der einen Pobacke und das eine Bein hoch oder angewinkelt. Stehen fällt schwer, das eine Bein immer eingeknickt. Laufen unter höllischen Schmerzen und wenn mich jemand fragt warum ich so laufe, muss ich sagen, das ich mir den Fuß verstaucht habe. Schon peinlich irgendwie.

Jedenfalls weiß ich garnicht wie ich damit umgehen soll. Da bei mir sonstige schlimme Sachen immer ohne Arztbesuch abgeheilt sind. Ich hab schon Zugsalbe draufgemacht mit großem Pflaster und Verbund. Knoblauch soll helfen habe ich gelesen? Das sollte kein Problem sein, da leg ich mich nur zu gern rein.

Doch wie lange sollte ich das beobachten? Was ist der Zeitraum, das der Arztbesuch dann doch fällig wird. Wäre das am Bauch würde ich mich echt noch drüber freuen, denn so kann ich ja dann wenigstens was unternehmen. Aber ich glaube, ich habe die umnöglichste Stelle erwischt. Selbst schlafen auf den Bauch tut weh.

Hoffe ihr könnt mir dazu ein paar schöne Antworten geben.

Gruß

Mxr. Tepmpesxt


@ Verspäter

Das stimmt, das ist die unmöglichste Stelle – oder zumindest eine davon. Hintern und Rücken sind sehr schwer allein zu verarzten, da hast du Recht. Und von Versuchen, das Teil allein aufzuschneiden, würde ich abraten.

Wie ist denn die Konsistenz deines Abszesses? Ist er schon offen und feucht? Wenn ja, dann einfach weiter die Zugsalbe drauf, würde ich vorschlagen (aber ich bin nur Laie!) ... Wenn nein, gehe bitte zum Arzt. Wenn du nicht mehr anständig sitzen und laufen kannst, ist der Leidensdruck ziemlich hoch und wenn ein Chirurg dir das Furunkel öffnet, wird das erleichternd sein.

Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Die können auch zu einer Blutvergiftung führen. Ich habe mal so lange abgewartet, dass mein Abszess unter der Achsel den Arm auf das Doppelte seiner Größe anschwellen ließ und sich dennoch nicht öffnete. Würde ich dir nicht empfehlen.

VDers-päter


Hallo,

ich habe es erst seit ein paar Tagen, das ist alles noch relativ straff und schmerzvoll. Einige reden hier von heiß Baden damit das Ding aufgeht, andere raten davon ab, da es sich dann verteilt. Eher duschen. Was soll ich nun machen? Ich werde vermutlich morgen zum Arzt um gewissheit zu haben.

Ich drücke nicht rum, das könnte ich auch garnicht, da ich dann vor Schmerzen in Ohnmacht fallen würde ;-D

Ich bin 22 und hatte soetwas noch nie. Was könnte da die Ursache sein? Ich war Freitag und Samstag je 13 Stunden arbeiten ohne Pause. Nur stehen, laufen und schleppen. Könnte es damit etwas zu tun haben? Streß?

Was manche hier von Ernährung schreiben, kann ich so nicht ganz unterstützen. Ich war 3 Jahre lang Veganer und seit einem Jahr "nur" noch Vegetarier. Fleischkonsum fällt glaube raus für die Entstehung von solchen bösen Dingern. Ich will nicht gleich nach 3 Tagen so rangehen, das da geschnibbelt werden muss. Ich bin da kein großer Fan von, das alles so gelöst werden muss oder mit Tabletten. Ich will da eher eine Ursache finden und probieren das so zu lösen. Wer sagt mir, das die da nicht scheiße bauen, was drin lassen, das ganze schlimmer wird und ich mit vergifteten Medikamenten vollgepumpt werde? Ich halte nicht sehr viel von der modernen Medizin. Wieviel Scheiße davon so dermassen Krebserregend ist. Die verdienen sich da ne goldene Nase. Nen Kreislauf sozusagen.

Ich hatte meines Wissen keine Wunde oder so etwas dort unten. Das ganze kam direkt von Innen.

Gruß

Mzr. ~Te:mpesxt


@ Verspäter

Ich weiß nicht, was du da machen sollst – ich persönlich dusche eher, weil ich merke, dass Baden meine Haut zusätzlich belastet. Wenn ich hingegen mal ein Bad nehme, hat das bislang keinen günstigen Verlauf auf Furunkel genommen. Du könntest es mal ausprobieren, etwas Schlimmes wird wohl nicht passieren. Wenn du morgen eh zum Arzt gehst, ist das doch gehopst wie gesprungen.

Könnte sein, dass es bei dir der Stress war und ich hoffe für dich, dass du nie mehr eines bekommst. Bei mir ist es wahrscheinlich eine hormonelle Geschichte, aber es scheint, als seien sich die Ärzte da auch nicht einig (habe leider dauerhaft irgendwelche Furunkel).

Wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese, denke ich, solltest du mal mit einem Heilpraktiker sprechen. Der wird sich bemühen, die Ursache bei dir direkt herauszufinden und zu behandeln. Was Abszesse angeht, bin ich mit der Schulmedizin auch nicht zufrieden, die immer nur die Spitze des Eisberges in jahrelangen Therapien angreifen will.

S<e:tzenx6


Je länger ich drüber nachdenke, umso klarer wird mir: Wirklich hilfreich bei Abszessen ist mE nur, wenn man die Ursache herausfindet und diese behandelt.

Ich habe jahrelang an meinen Abszessen rumgedoktort, alle Medikamente probiert, wurde ein ums andere Mal operiert. Dann hab ich das Ganze nach der niederschmetternden Diagnose "Akne Inversa" einfach mal abchecken lassen und es kam raus, dass mein Testosteronspiegel viel zu hoch ist. Jetzt nehme ich Metformin (das mir zwar einige Schwierigkeiten bereitet) und habe seitdem keinen einzigen Abszess mehr gehabt.

:)^

CFhe]vyl.ady


*:) erst mal einen Trostdrücker. :°_ Das tut richtig weh. Ich kann das nachvollziehen. Baden solltest du nicht. Da ist eine Entzündung und durch die Wärme bringst du es nur noch mehr zum brödeln. Wenn du ein Sitzbad machst, dann nur ganz lauwarmes Wasser und Kernseife. Das könnte das Teil zum Öffnen bringen. Was bei mir letztens geholfen hat, war schwimmen gehen – im Chlorwasser. Und nein, es ist nicht während des schwimmens aufgegangen, sondern erst später in der Kabine beim Abtrocknen. Ich hatte damit gerechnet und direkt Mull und Betaisodona draufgelegt. Nach 2 Tagen war es dann ganz weg. Weiterhin könnte dir die Bestrahlung mit Rotlicht helfen das es sich öffnet. Aber das sind nur Möglichkeiten. Wie dein Körper reagiert kann ich nicht im Voraus sagen. Entweder du probierst es aus, oder aber du gehst den wohl richtigen Weg und gehst zum Arzt. Hier würde ein wirklich winziger Schnitt mit dem Skapell gemacht. Die Teil ausgedrückt und die Wunde versorgt. Bei mir war es so, dass ich dann anschließend täglich so 3 x die Wunde ausduschen sollte, damit Sie wirklich sauber wird – sich entlerrt und in Ruhe zuwachsen kann. Am Anfang mußte ich täglich zum Arzt zur Kontrolle. Aber das alles ist besser zu ertragen wie die Schmerzen die du jetzt hast.

Wie Mr. Tempest schon schrieb – warte nicht zu lange. Das ist nichts, wo man sagen kann: ach das kam von alleine und geht wieder von alleine. Leider nicht.

Woher es wirklich kommt habe ich bei mir auch noch nicht herausgefunden. Ich habe Sie wenn im Leistenbereich. Seitdem ich aber Unterwäsche mit Bein trage (also Pantys) ist es weitaus besser geworden. Eine Ursache hat weder Arzt noch Heilpraktikerin gefunden. Es sind immer nur Vermutungen. Aber nicht mehr.

Ich wünsche dir viel Glück das du es bald los wirst. :)*

VZers$pätexr


Hallo,

danke erstmal für die Antworten. Ich habe gelesen, das bei manchen Knoblauch hilft, da dieser ja eine antibiotische Wirkung hat. Desweiteren habe ich mir manche Inhaltsstoffe von Salben durchgelesen und öfter Rosmarin festgestellt. Deshalb habe ich mir eben eine Rosmarin/Knoblauch Margarine selbst gemacht und werd mir das die Tage immer aufs Brot schmieren. Obs hilft, weiß ich jetzt noch nicht, aber ist verdammt lecker ;-D Gesund ist es allemale, denn nicht umsonst werden die Rumänen so alt :-D

VierspäItexr


So, nochmal ich. Vor dem Duschen gehen, bin ich nochmal auf Toilette. Als ich da so saß, bemerkte ich wie aufeinmal was rausgeflossen kam. War ganz schön viel, aber eben nicht alles. Ich hab dann erstmal alles beim duschen abgespühlt. Habe gelesen, das man jetzt nicht sofort wieder Zugsalbe draufmachen soll. Stimmt das? Deswegen habe ich jetzt erstmal eine Heilsalbe raufgemacht(nichts anderes im Haus) und abgedeckt.

Wie gesagt, das war längst nicht alles. Darf ich jetzt hoffen, das morgen oder die Tage noch mehr rauskommt und mir der Arztbesuch erspart bleibt?

Mrr.@ TSempexst


Ja, meiner Erfahrung nach darfst du nun hoffen. ;-D Einfach schön Zugsalbe drauf (damit noch der Rest rausgezogen wird) und ein Pflaster drauf.

Allerdings würde ich an deiner Stelle vielleicht doch mal einen Besuch beim Heilpraktiker in Erwägung ziehen, denn sowas kommt ja nicht von ungefähr.

VPerspxter


Ja, das werde ich bestimmt mal machen. Habe auch gelesen, das es was mit dem Darm zu tun haben könnte. Habe da einen sehr empfindlichen, von meiner Mutter geerbt, seit meiner Kindheit. Der macht eigentlich immer Radau, egal was ich esse. Werde mir wohl wirklich mal Brottrunk holen müssen, egal wie ekelhaft.

Danke erstmal für die wertvollen Tipps und Erfahrungen hier auf den 39 Seiten. So etwas wünscht man wirklich niemandem. Werde berichten, wie sich das ganze entwickelt.

Gruß

E:hemal6igeTr NutCzer (#F325731)


Ich hatte letztes einen im Intimbereich *autsch* und mein Gyn meinte das die Dinger ab einer bestimmten Größe nicht mehr von alleine aufgehen....ob das für alle Stellen gilt weiß ich nicht. Aber wenn der größer wird würde ich spätestens Freitag doch nochmal zum Arzt ...

CtheDv!ylady


Es ist also offen :)= Jetzt keine Zugsalbe mehr – Betaisodonna.

mfesnuEscchki


hallo ihr lieben,

hatte in der letzten Woche einen Abszess an einer fiesen stelle, und zwar unterm Steißbein, zwischen den pobacken – sitzen, laufen, Auto fahren extrem unangenehm bis unmöglich! mein Abszess war nicht sehr groß oder schlimm, aber durch den ständigen druck hatte ich trotzdem große schmerzen. zum hautarzt wollte ich, aber der war im urlaub :-(

am Anfang sah's so aus, als würde die ganze Sache sehr sehr lange dauern, aber ich hab alles mögliche ausprobiert und gestern ist der Abszess dann überraschend früh aufgegangen :)

vielleicht hilft's ja irgendjemandem, wenn ich mal aufschrieb, was die Reifung von meinem Abszess – eventuell – beschleunigt hat – keine Garantie, ich bin kein arzt!!!

bevor der Abszess offen war:

- 3x täglich brennesseltee – viele Inhaltsstoffe, gut fürs Immunsystem etc

- zinktabletten

- Sitzbad in Kamillentee und totes-meer-salz – danach nochmals mit klarem wasser abduschen

- feuchte kompressen

- Ilon Abszess salbe (hat mir geholfen, aber VORSICHT, es gibt viele Patienten, bei denen diese salbe katastrophale folgen hatte!!!!)

- Homöopathie: silicea-globuli – bin nicht ganz davon überzeugt, hat mir ein Heilpraktiker empfohlen

- ich versuche auch langfristig, kaum Schweinefleisch zu essen sowie weniger Zuckerhaltiges

was aber ganz klar geholfen hat (hat mir meine Oma empfohlen, die war früher Krankenschwester und leidet auch schon immer unter Abszessen, ist also Fachfrau dafür)

Feuchtigkeit und Bewegung!!!

Ich war im Schwimmbad, um mich endlich mal wieder relativ schmerzfrei zu bewegen (geht natürlich nur, solange der Abszess nicht offen ist!). hatte zuerst bedenken wegen dem chlor, aber das war anscheinend kein Problem. Am Abend ist der Abszess dann tatsächlich aufgegangen! :)=

Alternativ kann man den Abszess auch immerzu feucht halten (Kompresse, feuchtes Taschentuch o.ä.)

Anscheinend hat mir auch die Bewegung beim Schwimmen geholfen.

Auch, wenn der Abszess offen ist, ist das wichtig, damit der ganze "Dreck" rausgedrückt wird.

jetzt nach der Öffnung soll ich die stelle weiterhin immerzu feucht halten, damit der Abszess nicht zugeht, bevor alles draußen ist.

ich nehme rivanol-salbe (angeblich tust auch ringelblumen-salbe) und feuchte kompressen. immer gründlich Hände waschen und aufpassen, dass die gesunde haut nicht infiziert wird! achtung, der eiter ist natürlich voller erreger!

bei schlimmen Abszessen – bzw Abszessen allgemein – muss man natürlich zum Arzt. aber im Anfangsstadium kann der ja oft selber nichts machen (wartet meistens, bis der Abszess "reif" ist). und bei den meisten Hautärzten braucht man ja auch einen Termin, und das kann dauern… deswegen meine Tips. ich bin allerdings wiegesagt kein Hautarzt!

hoffentlich konnte ich dem ein oder anderen helfen, auch wenn es wohl kein pauschal-mittel gegen Abszesse gibt. gute Besserung! :-)

DJiet6e,r5x2


Hallo !

Ich hatte bis vor 8 wochen auch so meine Probleme mit einem Abzess am Po. Ich war jetzt fast ein Jahr nur am schmieren mit Salben und immer wieder ausgedrückt.Ganz weg habe ich es damit nie bekommen.Mal groß wie eine kl.Kastanie denn wie ein Kirschkern,aber der harte Kern blieb immer und sorgte für Nachschub ! ;-) Bin denn auf Schuessler Salze umgestiegen, Nr.5 Kalium phosphoricum D6 ,Nr.12 Calcium sulfuricum D6 und Nr.26 Selenium D12. Das Silicea Nr.11 und die Salbe davon auch erst mal ausprobiert,damit hatte ich bessere Erfolge wie mit Ichtolan und Ilon-abzess-Salbe. Also kauft Euch die oben beschriebenen drei Salze ,kosten nur ein paar Euro und helfen sehr gut.Es dauert zwar erst etwas so ca.14 Tage bis diese wirken. Aber es hilft ,ich bin das Ding nun endlich los.Keine Verhärtung mehr zu spüren ! :)^ Weiterhin natürlich immer vorsichtig den Abzess entleeren und Zugsalbe drauf.Desinfizieren ist auch sehr wichtig,gleich den Eiter mit Alkohol-Wattebausch abwischen und die Stelle vor Salbenverband nochmal gut desinfizieren.Viel trinken solltet ihr auch während der Behandlung mit Schuessler-Salzen,das Zeug muss ja ausgeschwemmt werden aus dem Körper. mir hat das sehr gut geholfen,bis jetzt ist noch nichts wieder zu sehen bzw. zu spüren von einem Abzess . Kopf hoch es hilft ,auch wenn manche nicht dran glauben wollen . Ich war auch am zweifeln und verzweifelt,als es erst fast weg war und wieder in ein paar Tagen dicker war ! Das ist aber mit der Behandlung von den Salzen normal,es verschlimmert sich erst und fängt dann zu heilen an von innen her . Bringt den Abzess zum ausreifen und dann zum abheilen .

Gruß

Dieter

hKabeKga


Seit 25 Jahren habe ich mich zum Teil mit Taubeneigrossen Furunkeln herumgeplagt. Seit ich nun konsequent Basentabletten gegen Übersäuerung des Körpers nehme, bilden sich die Furunkel / Abzesse zurück.

Nach 2 Monaten spürte ich es hilft, und seitdem, nun 9 Monate, ist kein Furunkel mehr ausgebrochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH