» »

Abszess Nach Hundebiss

AcN{AOxL hat die Diskussion gestartet


ich wurde von einem Hund gebissen (ins Knie und in die rechte Wade) und bin auch direkt zum Krankenhaus gefahren. Leider hat sich dann nach zwei Tagen ein Abszess an der einen Bissstelle (an der Wade)gebildet. Die Bisswunde ist an einer Stelle noch offen und ich habe erst einen Rivanol-Verband da drauf gemacht und danach Zugsalbe (Ichtolan oder so) verwendet (habe darauf geachtet, dass sie nicht in die Wunde läuft.). Nachdem ich den Gestank nach Teer nicht mehr aushalten konnte und das Gefühl hatte, dass die Salbe nichts bringt, mache ich mir jetzt immer eine Kompresse mit Betaisodona da drauf. Seit gestern kommt auch etwas Eiter mit aus der Wunde. Außerdem habe ich gestern ein Kamillebad genommen. Hatte das Gefühl, es bringt was.

Aber die Wunde sifft jetzt schon seit fast zwei Wochen, stinkt ekelerregend und die Wunde hat sich dunkel verfärbt.

Dafür ist aber die Schwellung zurückgegangen und es tut auch nicht mehr so weh. Außerdem ist es nur noch rot und nicht mehr blau drumherum.

Die Haut über dem Abszess ist taub.

Ich war auch mit dem Abszess ganz am Anfang schon beim Hausarzt. Der hat mich ins Krankenhaus weitergeleitet. Die Gefäßchirurgin dort hat nach einer Ultraschalluntersuchung gemeint, das wäre nur ein Hämatom unter der Haut. Am nächsten Tag kam dann bei der Kontrolluntersuchung noch ein anderer Arzt hinzu, nachdem die Chirurgin gesagt hat, es sei schon ein wenig besser geworden. Der hat auf der Wunde wie wild herumgedrückt, so fest, dass es auch an einer gesunden Stelle weh getan hätte und meinte dann, ich müsste operiert werden, weil das Ding aufgeschnitten werden muss.

Natürlich vertraue ich diesem Arzt nicht, denn er hat auch meinen Verlobten vor ein paar Monaten schon falsch behandelt. Außerdem ist er kein Gefäßchirurg. Deswegen versuche ich das nun in Eigenregie.

Kann mir jemand sagen, warum die Wunde (oder eher die rotbraune Flüssigkeit, die wie wild da heraussifft) so extrem stinkt?

Ist das normal?

Wie lange dauert es, bis so ein Abszess weg geht?

Er ist ja schon offen, da muss man ihn doch nicht noch extra aufschneiden, oder?

Antworten
pzaranKoidx68


Ein Abszess beschreibt einen - laienhaft ausgedrückt - eitergefüllten Raum in den Haut.

Die klassische Bahndlung sieht tatsächlich das Eröffnen eines solchen Abszesses vor, das in der Regel operativ erfolgt.

Eine Behandlung mit Betaisodona ist da relativ fehl am Platz.

Die Gefahr einer Sepsis oder einer ebenfalls möglichen Chronifizierung ist hier eindeutig zu groß, um Selstexperimente zu betreiben!

Du solltest also unbedingt nochmals einen Arzt aufsuchen - notfalls in einer anderen Klinik, wenn du diesem nicht vertraust.

A>N5ACOL


mmmh

:-/ ist das, was ich da habe denn wohl wirklich ein Abszess? :°(

also, die spannung unter der haut geht nach und nach weg. und aus dem loch tropft auch nicht, wie ich zuerst dachte, eiter heraus. es ist irgensowas wie wundwasser ???

das, was ich zuerst als eiter erkannt habe, war nur die aufgeweichte haut am rand der wunde. :-|

aber kann mir jemand sagen, warum die wunde und das zeug was da rausläuft so stinken ??? :-o

ich hoffe, es kann mir jemand ne antwort geben...

gehe aber vorsichtshalber heute nochmal zu meinem hausarzt, damit er sich das ansieht...

aber ich will nicht operiert werden!!!:(v

pfarafnoidx68


Die Wunden von einem Hundebiss gelten aufgrund der Bakterien, die der Hund als Keimträger mit sich führt, IMMER als septisch (= infiziert).

Dass eine solche septische Wunde stinkt, ist ein ganz deutlches Zeichen für eben diese Kontamination.

Das ist auch der Grund, warum solche Wunden nicht genäht werden, sondern offen und "von unten heraus" heilen.

Notfalls findet eine operative Eröffnung oder Ausschneidung der Wundflächen statt.

A4NAOxL


gut, also ist es normal, dass diese wunde stinkt...das beruhigt mich schonmal.

war gestern bei meinem hausarzt. der meinte, ich soll unbedingt zu einem chirurgen gehen, der da ein kontrastmittel hineinspritzt und nachsieht, ob sich da etwas vertunnelt hat.

bis dahin (weil ja heute die arztpraxen geschlossen sin (mittwoch)) soll ich das bein ruhig weiter in dem kamillebad baden und mir nochmal weiter die zugsalbe auf den kranz um die wunde machen.

ich befürchte, dass das auf jedenfall aufgeschnitten werden muss...aber wenn, dann hoffe ich doch, dass das unter vollnarkose geschieht!!!

danke dir erstmal für deine antworten!

p9ar/ano~id6x8


Keine Ursache!

Mit der Aussage, dass der Geruch normal ist, meine ich, dass er deswegen normal ist, da deine Wunde infiziert ist!!!

Das sollte also keineswegs eine Verharmlosung o.ä. sein!

A(NAOxL


Das ist mir natürlich klar.

Ich wollte das auch nicht als verharmlosend ansehen.

Deswegen bin ich ja dann auch nochmal zum Arzt gegangen.

Heute mache ich einen Termin beim Chirurgen.

Bin mal gespannt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH