» »

Eiter"loch" im Ohr seit etlichen Jahren - was ist das?

cOawfexe hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

erstmal Verzeihung für das eklige Thema, aber ich habe das Internet lang und breit durchsucht und keine Antwort gefunden, mit was ich es hier genau zu tun habe. Extra einen Dermatologen aufzusuchen ist auch keine Lösung, da es nicht schmerzhaft oder störend ist. Aber nun zum Thema.

Seit ich klar denken kann (-> Grundschulalter, bin mittlerweile 21) habe ich am linken Ohr auf dem Aufsteigenden Helixschenkel einen Knubbel (ach, die Fachtermini...), der weder an meinem rechten Ohr noch an Ohren von anderen Leuten vorhanden ist. Dieser Knubbel besitzt in seiner Mitte ein ausgepraegtes, kleines Loch. Wenn Druck auf den Knubbel ausgeübt wird, tritt aus jenem Loch dicker, fadenförmiger Eiter aus; teilweise recht viel (je nachdem, wie lange man daran herumdrückt). Allerdings habe ich schon in der Vergangenheit fast eine Stunde damit verbracht, Eiter aus diesem Ohrknubbel zu drücken; das Loch verschloss sich allerdings nie, wurde auch nie kleiner und die Eitermenge nahm auch nie ab.

Anscheinend hat keiner diese selbe Erscheinung wie ich, da ich *nirgends* einen Begriff dafür gefunden habe. Wie gesagt bereitet mir dieser Knubbel keine Schmerzen, es ist nur extrem störend, dies jahrelang mit sich herumzutragen, ohne dem Ganzen auf den Grund gehen zu können. Es scheint mir der Eitermenge nach zu urteilen fast, als würde dieses Loch in einen Gang führen, der irgendwo in der Ohrgegend vor sich hinvegetiert; allerdings habe ich keine sicht- oder fühlbaren Abszesse oder weiteren Knubbel in der Ohrgegend. Ich hatte nie Piercings oder sonstige Komplikationen am Ohr, also fällt das schonmal weg.

Wenn nötig, fertige ich von dem corpus delicti ein Foto an, aber vielleicht kann hier jemand aus Erfahrung helfen, um was es sich handelt. Danke schonmal für eure Meinungen!

Antworten
-QHasex-


Da wäre ich aber längst beim Arzt gewesen :-/

crawf`ee


Das Ganze blieb aber seit gut 10-12 Jahren komplett unverändert. Wenn es etwas schwerwiegendes / ernsthaftes wäre, hätten sicher schon andere Symptome ihren Teil dazu beigetragen.

Wie gesagt, ich erwarte hier keine kompetente Fachmeinung, sondern hoffe auf ein "ja, das kenne ich, könnte xxx sein", da ich momentan so gut wie gar nichts als Anhaltspunkt habe.

-vH/ase-


Eiter kommt nur, wenn eine Entzündung vorliegt. Schon aus dem Grund muß das ärztlich abgeklärt werden, weil es Deine komplette Körperabwehr in Wallung bringen kann. Also bleibt Dir ein Gang dorthin nicht erspart.

MgagiicBexn


Das Problem hab ich auch!!!

Hallo cawfee,

endlich hab ich jemanden gefunden der dieses Thema im Internet diskutiert. Ich habe exakt das selbe Loch am Ohr.

Und das verrueckte ist das es ebenfalls das linke Ohr ist (von mir aus gesehen).

Ich habe es auch seit ich denken kann und es produziert ebenfalls staendig diesen gelblichen, stinkenden und dickfluessigen Eiter.

Ich habe bislang lediglich einen einzigen Menschen getroffen der das selbe Problem hat. Sprich: somit kenn ich jetzt insgesamt 3 Menschen (mich mitgezaehlt).

Soviel also zum Thema "Wir sind nicht alleine"

Allerdings habe auch ich bislang keinerlei nuetzliche Info's darueber. Ich war damals als Teenie mal mit meiner Mutter beim HNO Arzt. Ich weiss nur noch dass er gesagt hatte:

"Solange das Loch keine Beschwerden verursacht, mit Ausnahme des Eiters, sich nicht vergroessert oder veraendert oder sonst irgendwelche Probleme macht, soll ich bloss niemals irgendeinen Arzt daran herumschneiden lassen."

Die Diagnose des Arztes damals war sehr vage.

Er sagte dass der Eiter moeglicherweise aus ziemlich langen Druesen oder Kanaelen im inneren des Ohrs oder des Kopfes kommen koennte und keinesfalls einfach mit einem kleinen chirurgischen Eingriff "herausgeloeffelt" werden koennte.

Moeglicherweise waere das ein ziemlich komplizierter Eingriff!

Nun, diese Diagnose (oder das an was ich mich noch erinnern konnte) ist mittlerweile schon Jahrzehnte her und kam von einem HNO einer Kleinstadt in der Naehe von Hannover.

Ich bin mir sicher dass es irgendwo auf dieser Welt einen Spezialisten geben muss der nach dem heutigen Stand der Medizin genaue Erkenntnisse darueber hat.

Die Frage ist bloss, wie koennten "wir drei mit diesem Problem"

uns zusammentun und nach Antworten suchen?

Du kannst mich gerne persoenlich erreichen unter:

beninsaigon@web.de

oder ueber Skype: magic-ben-saigon

Gruss,

Ben

J:an4


Ihr seit nicht alleine!!!

Ich habe auch diese Löcher am Ohr! Ja ihr lest richtig, ich habe links und rechts diese mysteriösen löcher am Ohr. Nur bei mir kommt kein Eiter raus. Der kam nur für einen kurzen Zeitraum dort raus und seit dem nie wieder. Ich habe sie auch seit dem ich denken kann. Das komische dabei ist, als der Eiter dort austrat, hatte ich ein Großes Problem kurz danach. ICh weis nicht ob ich hier davon erzälen sollte. Ich möchte euch nicht beunruhigen.

Noch was witziges am Rande. Hab von einer bekannten gehört als Sie diese bei mir gesehen hat: "Oh du bist bei der Geburt rausgezogen worden?!" Ich war vewundert aber Sie meinte das ich angeblich mit einer Geburtszange rausgeholt wurde. Und daher diese Löcher kämen. Da bin ich allerdings weniger überzeugt von.

Wenn Ihr Fragen habt oder Anmerkungen habtn nur zu. Ich schau mal wieder vorbei.

Mfg

Jan

bDraRnlxo


Bei mir auch beide ohren

Hallo, mir gehts exakt genauso. Es gibt also tatsächlich noch andere Betroffene. Der eiter ist bei mir recht flüssig und kommt bei mir aus beiden löchern, aber rechts mehr als links. Habt ihr schon was rausgefunden, war auch nie beim arzt deswegen, macht ja keine probleme. Aber langfristig... ich weiß nicht?

Grüße

DgieZaxrin


Talg ???

Könnte es sich dabei auch um eine vermehrte Talgansammlung handeln?

c%arpEinter`o6x9


hallo, hab das gleiche an beiden seiten. gibt es schon weitere Informationen?

H.ierugnd|da8x5


Hab mal in irgendeiner Zeitschrift (is so ca. n Jahr her) einen Bericht gelesen, da hatte eine auch irgendeine Eiteransammlung hinterm Ohr.

Und dann is sie zu einem Arzt, der chinesische Medizin angewandt hat gegangen und der hat dann Akkupunktur oder sowas gemacht und weg wars.

Aber man muss halt aufpassen, dass man an den richtigen Arzt kommt und an keinen "Scharlatan".

Und wenn man zu dem Arzt geht sollte man ihm halt alles genau erklärn und er wird dann hoffentlich schon wissen, was er zu tun hat^^

In dem WISSEN Magazin von der Süddeutschen Zeitung ist zurzeit so n Bericht über Ärzte, die chinesische Medizin anwenden drinnen, und da stehn auch Infos drinnen, wie man an die kommt.

dpeasItgxt


könnte es sich um ein relikt der urzeit sein? sowas wie duftdrüssen zum markieren? wäre doch möglich ,oder?

K2risjtinEaS


Ich hab das zwar nicht, aber es hörte sich für mich gleihc nach Fistel an. Guckt mal:

[[http://www.chirurgie-portal.de/hno-hals-nasen-ohren/ohrfistel-ohrzyste-operation.html]]

Kxris{tLinxaS


Schaut mal , wenn man nach Ohrfistel googelt, bekommt man auch Bilder:

[[http://images.google.de/imgres?imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/f/f3/Ohrfistel.jpg&imgrefurl=http://de.wikipedia.org/wiki/Ohrfistel&h=224&w=150&sz=5&hl=de&start=1&um=1&tbnid=F9DhvD9UXs6W9M:&tbnh=108&tbnw=72&prev=/images%3Fq%3Dohrfistel%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN]]

K1rist_inaxS


Huch...

[[http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/f/f3/Ohrfistel.jpg]]

P,u4tzel


Hey!

Ich habe nächste Woche einen HNO-Termin, denn ich habe sowas am Hals!!! Ich denke auch an Fistel, also bei mir Halsfistel und bei euch Ohrfistel...Hab schonmal was darüber gelesen, anscheinend angeboren. Bis jetzt ists niemandem aufgefallen(bin 20), aber bei mir zieht es beim Schlucken so den Hals hoch, also man sieht die Verdickung. Habe Angst vor dem Termin, eben weil man nicht weiß was rauskommt...Lasst mal von euch hören, ob ihr was neues wisst!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH