» »

Kopfhaut stinkt (nur im Winter)

s1b_sxtnc hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits!

Vor 2 Jahren fing meine Kopfhaut an zu stinken, das merkte ich selber ncith bis ich im Winter mal an meiner Mütze roch. Die hat richtig eklig gestunken. Dieser "Penner-Geruch", oder wie man das nennen kann. Einfach nicht normal.

Haare wasceh ich schon immer täglich, und ich habe auch sonst keine Empfindliche Kopfhaut und es juckt auch nicht oder so.

Nachdem ich dann mal das Shampoo Head & Shoulders genommen habe war der Gestank auf einmal weg. Den ganzen Sommer über hatte ich dann kein Problem mehr (auch mit anderen Shampoos).

Aber jetzt wo es kalt wurde und ich mal wieder ne Mütze aufgezogen hatte habe ich es wieder bemerkt, es stinkt wieder. Und auch wenn ich keine Mütze aufhabe.. sobald es Winter ist stinkt es. Kennt das jemand?

Was könnte das sein?

LG Ratsucher

Antworten
-;Hasxe-


Ich denke, das hängt mit der Mütze zusammen :-/ Die neigen zum Müffeln. Kannst Du die Waschen?

srb1_stxnc


ja das hab ich auch schonmal versucht, die mütze war dann aber kaputt ;-)

aber ich mein nicht den typischen Mützengeruch, ich hab ne Mütze neu gekauft und die hat nach ner halben Stunde gestunken.

Wenn ich keine Mütze aufhab bemerk ich den Geruch wenn ich den Kopf in den Nacken lege. Echt blöd, und ich weis nicht was es ist.

Beim Hautarzt war ich auch schonmal und der meinte er rieche da nichts, und ein gewisser Eigengeruch sei normal.

Vorhin bin ich hinter jemanden gelaufen der hat genauso gestunken, also hinter seinem Kopf ^^... muss also mehr Leute geben mit dem Problem.

was halt auffällig war/ist dass der Geruch nach dem Waschen mit H&S schampoo weg war, allerdings hab ich das Shampoo nicht sehr gut vertragen (Haare ausgefallen, juckende Kopfhaut), aber der GEruch war weg :-(

-8Hasxe-


Ich denke es liegt daran, dass die Haare Gerüche aufnehmen, die dann unter der Mütze in der Wärme vor sich hin brüten und dass es dann riecht-einen andre Erklärung wüsste ich nicht :-/

swb_[st@nc


ja aber es ist ja auch ohne Mütze so :°(

morgens geh ich raus und es is ne Weile in Ordnung aber wenn ich dann im Laufe des Tages mal irgendwie ne bewegung nach hinten mache kommt mir die "Wolke" in die Nase.

Dachte eig an sowas wie n Pilz oder so?!

Aber ich war ja beim Doc und der meinte man sieht nichts und er riecht auch nix (naja warn auch frisch gewaschen da)...

Hmmm

- Hasxe-


Wenn der nichts gefunden hat... ich glaube, Du schnüffelst zu viel. Ich selber bemerke immer, dass die Haare gerne Gerüche annehmen-leider

Z9a(lli_tuxs


Also solange es nicht "faulig" stinkt oder nach sonstigen nicht-normalen Gerüchen, ists teilweise Suggestion.

Notfalls, besuch einen zweiten Arzt. Und sorg dafür dass die Haare nach deinem Ermessen "stinken" ;-)

NpepEhelixm


Re: Kopfhaut stinkt (nur im Winter)

Welcome to micro biological reality:

Ein großer Teil der Körperwärme wird über den Kopf, Rücken, und Popo abgestrahlt.

Für Feuchtigkeit ist auch gesorgt, da Mütze oft mit Kunststoff einen anaeroben Hitze-Feuchte Stau fördert. Stirn und Schädeldecke sind weniger sauer als andere Hautpartien, also ideale Bedingungen für Keime in/an den Haarwurzeln und der Haut, deren Stoffwechselprodukte mehr oder weniger gut/schlecht riechen.

Einen zusätzlichen Geruchs-Beitrag liefern die Talgdrüsen, je nach individueller genetischer Ausstattung, Ernährung, Alter oder Krankheiten.

Die Tatsache, dass der Geruch sich vor zwei Jahren verändert hat kann auch ganz banal darauf hindeuten, dass Sie Sich ein neues Keim-Bouquet, das Sie noch nicht kannten, in Kissen, Handtüchern oder Schränken eingefangen haben.

Im Schnitt haben Menschen ca. 4 Bakterien-Sorten gemeinsam,

die restlichen 10.000 - 20.000 von 50.000 bekannten, ergeben ein ganz individuelles Bouquet in einer Quantität, die bei weitem die Anzahl unserer Körperzellen übersteigt.

Und das ist gut so, und auch normal, wenn auch die Werbung etwas anderes sugeriert.

Gegenmittel: alte Rezepte

-Haare mit billiger Surig Essigsäure (natürlichste abbaubare Bakterien-/Pilz-Gift) 1-2 spritzer auf 1/2 Liter Wasser einspülen und gut massieren, 5 Minuten einwirken lassen und dann Haare mit Wasser gut ausspühlen. Verdünnte Zitronensäure riecht zwar besser, ist aber weniger wirksam.

90% Alkohol wirkt auch desinfizierend, trocknet die Gesichts-/Kopfhaut und Haare aber stärker aus.

Das ganze billige Zeug gibt's im Supermarkt und man braucht so aggressives und überteuertes Desinfektant Sagro.../Impres... nicht.

skb_sxtnc


super vielen Dank! :-)

Ja das wird wohl auf jeden Fall von irgendwelchen Organismen kommen :-D mal kucken ob es besser wird wenn ich das kopfkissen mal bei 90 ° wasche oder so.

Das mit dem Essig probier ich dann auch gleich aus :-)

R)io.Gfranxde


Hallochen

es gibt eine spezielle Haarsprechstunde … wie zum Beispiel hier:

[[http://www.haarerkrankungen.de/expertenrat/faq.php4?ParentRubrikID=52#9]]

s^b_shtxnc


Hallo *:)

Ich habe meine Komplette Bettwäsche und Decke & Kissen mal bei 90 grad gewaschen und seitdem ist der Gestank weg :-), kam wohl vom Kissen (es war nicht sehr alt und hatte das deshalb noch nie vorher gewaschen)

Ich freu mich voll!

Also Danke für die Tipps :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH