» »

Haarwurzelentzündungen im Bartbereich (folliculitis barbae)

fUorumn2utxzer hat die Diskussion gestartet


Wer hat "folliculitis barbae" erfolgreich bekämpft oder weiß, wie es erfolgreich behandelt werden kann?

Folliculitis Barbae ist die Entzündung von Haarwurzeln im Bartbereich. Ca. 1-2 Tage nach der Rasur treten rote Punkte mit Eiterköpfen auf. Diese Entzündungen heilen wieder ab und erscheinen erneut 1-2 Tage nach der nächsten Rasur.

Ich sehe viele Leute, die das haben. Das Problem ist, dass die meisten denken, es handle sich um Pickel oder Akne, dabei haben die Entzündungen unmittelbar mit den Barthaaren zu tun. Selbst Dermatologen stellen in den seltensten Fällen hier eine korrekte Diagnose.

Ich habe selbst folliculitis barbae und schon einiges auspobiert. - Jedoch ohne Erfolg.

Antworten
c}b*arkxey


Womit rasierst du dich? Trocken oder nass? Vllt. mal einen elektrischen Nassrasierer ausprobieren, sodass die Haut nicht so gereizt wird. Ansonsten sprech den Arzt doch mal direkt auf folliculitis barbae an. :-)

f;orumnnutzexr


@ cbarkey

Es macht keinen Unterschied, ob man sich nass oder trocken rasiert. - Die Haarwurzelentzündungen treten in jedem Fall auf.

Ich bin bei einem sehr guten Arzt in Behandlung, der sich insbesondere mit folliculitis barbae gut auskennt. - Dennoch ist es ihm bis jetzt nicht gelungen eine Lösung für meine Haarwuzelentzündungen zu finden.

Dehalb würde mich sehr interessieren, wer folliculitis erfolgreich bekämpfen konnte

cHbarxkey


Hi, ist schon lange her...

Also ich habe diese Pickel nach dem Rasieren auch. Mir ist dadurch sogar schon ein Furunkel entstanden. Muss das demnächst mal wegschneiden lassen!^^

Dein Problem in den Griff bekommen?

lxbc


Willkommen im club...ich habs auch, nur nicht am bart...habe bislang auch wirklich nichts finden können...

cUhatkoxr


Hallo,

also ich habe meine Bartflechte jetzt nach gut einem Jahr in den Griff bekommen. Und wo ich befürchtet hatte das Narben bleiben ist heute wieder einigermassen Bartwuchs. Ich arbeite im Rettungsdienst und habe mich wohl dort mit dem Bakterium Staphylococcus aureus infiziert. Der Erreger der Bartflechte, und die bei mir besonders resistente Form des MRSA. Ich habe einen sehr sehr guten Hautarzt und durch Zufall ein sehr wirksames Mittel gefunden und hoffe das mein Tip Dir hilft.

Als aller erstes brauchst Du 2%iges Erythromycin auf Linolabasis für die örtliche Anwendung. After-Shaves erstmal weglassen während der Cremetherapie. Möchtest Du trotzdem gut riechen oder falls Du sehr großflächige Bereiche infiziert hast empfiehlt sich Kolonia. Bekommt man beim Türken und ist für mich mittlerweile mein Lieblingsaftershave. Der Rasierer sollte immer desinfiziert werden, auch später. Hygiene spielt jetzt eine besonders große Rolle um chronische Verläufe durch Resistenzen und Re-Infektionen zu vermeiden. Übrigens kann es doch wohl helfen auf Trockenrasur umzustellen um Mikroverletzungen und Infizierung der Haut vorzubeugen. Das ist aber dann glaub ich Erfahrungswert von einem der es tut bzw Logik, denn ich bleibe bei nass als überzeugter Kahlkopf...:) Jetzt kommt der Geheimtip...:)

Du musst Dir bei Deinem Arzt ein Privatrezept für Neosporin besorgen. Darauf muss eine Tube Neosporin mit 28g stehen. Da dieses Medikament nur in Amerika erhältlich ist musst Du eine Apotheke finden die es importiert. Ist aber nicht schwierig und klappt auch übers Netz. Kostet allerdings mit Versand 30-35€, rentiert sich aber zu 100%. Diese Salbe trägst Du, nach der Erytherapie, punktuell auf die Haarbälge auf.

Bei mir hat das echt wie ein Wunder gewirkt. Ich hoffe Du bekommst das in den Griff und berichtest von Deinen Erfahrungen.

Viele Grüße

Chako

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH