» »

Extrem trockene Kopfhaut

hPexha hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein ziemlich nerviges Problem mit meiner Kopfhaut. Besonders jetzt im Winter ist sie extrem trocken, so dass sie sehr stark schuppt und juckt.

Ich benutze schon seit Jahren nur noch milde Shampoos aus der Apotheke (Balneum Aqueo) Naturkosmetikshampoos oder Babyshampoos aber nichts hilft wirklich zufriedenstellend. Muss dazu sagen, dass ich insgesamt eine problematische Haut habe und nur ganz bestimmte Produkte verwende.

Habe in einem Irlandurlaub einen Artikel gelesen, dass besonders Sodium Laureth Sulfate die Haut stark angreifen und achte jetzt ganz besonders darauf, dass diese Stoffe nicht in den Shampoos enthalten sind.

Zwischendurch mache ich Kuren mit Olivenöl, ich reibe damit die Kopfhaut so gut wie möglich ein und lasse das ganze dann ne Weile einwirken. Danach geht es ungefähr einen Tag besser...

Gibt es noch andere gute Tipps?

Antworten
m=iniYweul7t


Du hast ein Kopfhautproblem und dann auch noch Olivenöl. Wer hat dir denn dazu geraten? %-|

Baby-Shampoo ist fürs Babies geeignet, wie der Name schon sagt und nicht für die Kopfhaut von Erwachsenen gedacht. Damit tust Du dir auch keinen Gefallen, genauso wenig wie mit dem Olivenöl.

Du solltest Deine Kopfhaut untersuchen bzw. analysieren und dich beraten lassen und dir nicht auch noch alles "verstopfen". Nimm bloß kein Schuppenshampoo!!

*:)

cTooljes#sxi 89


Ich hab das gleiche Problem, aber bei mir hat es sich immer weiter ausgebreitet... Jetzt hab ich es nicht nur am Kopf, sondern auch an den Unterarmen, an den Beinen und im Bauchnabel. Mein Hautarzt verschreibt mir immer wider Kortison, das jetzt schon fast seit nem Jahr, das kann doch nicht ewig so weiter gehen. Er sagt, das seien ganz normale Schuppen, nur halt ziemlich krass....

Gibt es nicht irgendetwas anderes? Shampoo? Was zum Einnehmen? Ernährungsumstellung?

mKiniJwexlt


Nennt man das nicht Schuppenflechte oder Neurodermitis oder so ähnlich? ??? :-/

Gibt es nicht irgendetwas anderes?

Anderen Arzt aufsuchen ;-) und niemals Schuppenshampoo benutzen!!!


viel Glück!

h(e)ha


@miniwelt

also mit dem babyshampoo ist es auf jeden fall schonmal besser geworden, genauso wie mit dem olivenöl... weiß nicht mehr von wem ich den tipp habe, was ist denn so schlecht an olivenöl? beim hautarzt war ich mit dem problem schon, allerdings konnte der nichts krankhaftes feststellen, außer dass die haut zu trocken ist.

er hat mir dann auch nur raten können, mich am kopf regelmäßig einzucremen.

D8uPtinxe


@ heha

Hallo, habe das gleiche Problem schon seit meinen Kindertagen und das einzige, was mir immer wieder hilft, wenn es unerträglich juckt und schneit, ist Terzolin aus der Apotheke. Meistens ist bereits nach der zweiten Anwendung der Juckreiz weg :)^

Zusätzlich trage ich meine Haare immer kurz und locker, das hilft mir persönlich auch ganz gut. Je länger meine Haare werden, umso schneller geht das Jucken wieder los. Zum Glück trägt mein Lebensgefährte eine Fleischmütze, da ist meine Haarlänge ja völlig egal :=o

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei der Suche nach der richtigen Behandlung!

hreha


danke dir!

ich hab mir jetzt mal lavaerde zum anrühren bestellt und schau mal, ob das was für meine kopfhaut ist. soll angeblich gut sein, bei hautproblemen.

terzolin hatte ich auch schon und das stimmt schon, das hilft wirklich ganz gut. ist aber eher nicht für die daueranwendung geeignet, oder?

Dkutinxe


Also, bislang habe ich Terzolin nicht dauerhaft angewendet, da ich nach der Behandlung erstmal wieder Ruhe vor dem Juckreiz hatte. Da würde ich einfach mal einen kompetenten Apotheker fragen. Vielleicht weiss der da mehr. Auf der Info-Seite von Terzolin ist ja auch ein Experten-Login, aber da kommt der Normal-Sterbliche ja nicht so einfach rein...

hJeha


hmm ok...danke! ich versuchs jetzt erst mal mit der lavaerde und hoffe, dass ich nicht wieder daneben greife, sondern das problem einigermaßen in den griff bekomme.

ARm\anto8W2


huhu

Also ich hab auch ein ähnliches Problem.

Ich habe schon seit zig Jahren ein Ekzem im Nacken. Ist von der größe unverändert. Juckt ab und an mal, kommt auch vor dass ich es mal wundkratze, meistens morgends wenn ich noch halb schlafen. |-o Naja diesen Winter dann hatte ich gedacht dass es sich ausgebreitet hätte, war aber nicht der Fall. Da ich seit beginn letzten Jahres wider arbeite und immer in einer kühöen Umgebung bin hat mir der Winter den Rest gegeben. Kollegin empfahl mir dann von "Linola" das Shampoo zu benutzen. Das ist nicht gegen Schuppen, rückfettend, ohne Parfüm und Farbstoffe und ansonsten auch ganz mild und für die tägliche Haarwäsche geeignet. Is nur ziehmlich teuer. 10 Euro für 200ml, aber es hilft. Vielleicht solltest du das mal ausprobieren.

Btw. hat jemand einen Tipp wie ich mein Ekzem im Nacken loswerd? Das einzige was vom Hautarzt mal geholfen hatte war eine recht stark fettende Creme, welche ich absetzen musste da ich lange Haare habe.

Liebe Grüße Amano

hwehga


das shampoo von linola hatte ich schon, das war ganz schlimm...

danach war meine kopfhaut erst mal total durcheinander.

ich benutze jetzt seit dem wochenende lavaerde zum haarewaschen und bisher bin ich echt zufrieden. ist zwar ein komisches waschgefühl, aber ich habe endlich mal das gefühl, dass meine kopfhaut nichts dagegen hat :-)

ich würde an deiner stelle trotzdem die creme benutzen,

brauchst ja nicht so dick aufzutragen...aber wenns hilft, würd ich das weiter benutzen.

h}euha


Das Problem ist wieder da.

Eine zeitlang hatte ich das Gefühl, die Lavaerde hätte eine echte Linderung gebracht.

Aber jetzt ist es wieder genauso schlimm wie vorher. Meine Kopfhaut ist wieder total trocken und schuppig und ich bin langsam echt am verzweifeln.

Beim Hautarzt war ich ja schon vor Jahren wegen diesem Problem, der konnte mir auch nicht weiterhelfen...

Hat nicht jemand einen guten Tipp für mich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH