» »

Haarentfernung an den Beinen

C.o-ncxe hat die Diskussion gestartet


Hallo Leutz!

Brauche unbedingt ein paar Tips zur Haarentfernung an den Beinen.

Seit Jahren epiliere ich meine Arme, Achseln und Beine.

An den Armen und Achseln gibts überhaupt keine Probleme. Sorgen bereiten mir nur meine Beine.

Die Haare wachsen trotz ständigem Peeling in die Haut ein, so dass ich sie immer wieder mit einer Nadel o.ä. herausziehen muss. Das hinterlässt natürlich unschöne Narben.

Zum anderen sind zwar meine Beine glatt, aber übersät mit roten/dunklen Punkten, die nicht wieder weggehen.

Auf Enthaarungscremes reagiert meine Haut allergisch und Rasieren kommt für mich nicht in Betracht, da meine Haare (pechschwarz) nach einem Tag schon wieder stoppelig nachwachsen.

Mir geht es vorwiegend um die Punkte wie man sie weg bekommt. Habe bisher die verschiedensten Cremes aus Kosmetik, Apotheken und von Hautärzten ausprobiert.

Aber nichts hat bisher wirklich nachhaltig geholfen.

Hoffe, Ihr könnt mir Tips geben. Vielen Dank im Voraus!

Antworten
utnbeka#nnxte


hi

ich kann dir einen luffaschwamm empfehlen,den bekommt man in jeglichen drogerien, den feuchtest du an und reibst bzw. massierst deine beine damit. vielleicht hilft dir das ja. hast dus schonmal mit wachsen versucht? die ganzen peelings schaden doch eher der haut,oder nicht? mit einer bürste könntest du auch drüber reiben,probiers einfach mal aus.

b;abs


stimmt

lufaschwamm hilft ein wenig gegen das einwachsen der haare... ich muss mir damit auch täglich die beine schrubben, damit ich keine üblen juckreiz wegen der nachwachsenden haare kriege...

essp%rixt


Ich kenne das Problem!

Hallo!

Ich dachte schon, dass ich die Einzige bin mit dem Problem von einwachsenden Haaren.

Ich epiliere mir regelmäßig die Beine und habe inzwischen auch eine "Wunde" an der andern (viele roten Pusteln). Zuerst dachte ich, dass es trotzdem das kleinere Übel ist, da Rasieren kaum was bringt (wächst am nächsten Tag schon wieder nach). Durch die ganzen Wunden konnte ich den Sommer gar nicht richtig genießen, weil ich keine Röcke oder so anziehen konnte. Besonders störend ist bei mir auch, dass die Haare dunkel nachwachsen und man somit zu den Pusteln auch noch ständig schwarze Stoppeln sieht.

Ich traue mich noch nicht einmal zum Hautarzt, weil ich mich so schäme. Das ganze belastet mich sehr und ich habe mich jetzt entschieden nächstes Jahr (wenn ich das Geld zusammen habe) eine Laserbehandlung durchführen zu lassen.

Liebe Grüße ...

JAose]pqhinex47


Kenne ich auch

Hallo Conce,

danke für Deinen Beitrag. :-)

Ich habe auch gedacht, dass ich die einzige bin, die solche Male an den Beinen bekommt nach dem "Herausoperieren" eingewachsener Haare und auch nach aufgekratzten Insektenstichen. >:(

Meine Theorie dazu: die Haut an den Schienbeinen ist bei mir so trocken geworden, dass Wunden irgendwie nicht richtig abheilen. (Früher hatte ich das Problem nicht.)

Deswegen benütze ich jetzt auch oft den Luffa-Schwamm, damit möglichst keine Haare einwachsen.

Und ich creme die Beine täglich ein.

Falls ich so eine Miniwunde habe, benütze ich sogar eine besonders fette Creme und habe den Eindruck, dass das hilft.

herzliche Grüße

GYaggsxi


Rasieren

Hallo, habe heute schon einmal so einen Beitrag geschrieben. Zum Epillieren kann ich sehr wenig sagen. Doch zum Thema eingewachsene Haare weiß ich eine ganze Menge: eingewachsene Haare können mit dem richtigen Rasieregel Vergangenheit sein. Ich litt auch lange darunter, vor allem unter juckender Haut, mein Mann unter Rasurbrand + eingewachsenen Haaren. Das Problem hat sich mit dem richtigen Gel gleich gelöst. Wichtig ist es ein Rasiergel mit speziellem Netzmittel zu verwenden, dass den Haarschaft aufquillen lässt, wodurch das Haar geglättet und gestreckt wird. Eingewachsenen Haaren und Rasurblessuren wird somit vorgebeugt. Zum anderen ist eine Feuchtigkeitscreme ohne hautreizende Stoffe wichtig, die ohne billige Mineralöle auskommt. Denn besonders an den Unterschenkeln ist die Haut sehr dünn und verfügt über wenig Lipide. Mehr unter info@1ahaut.de

L0ADYx29


Teebaumöl

hallo conce, hab hier einen super tipp für dich gegen das einwachsen der haare. Also wie oben schon genannt nimmst du ein Luffaschwamm und massierst damit die beine danach nimms du Teebaumöl (in drogerien erhältlich) und schmierst damit deine beine ein. Müsste eigentlich helfen. Würde mich freuen wenn ihr mir eure ehrfahrungen damit schreibt und berichtet. Danke schon im vorraus und viel spaß beim ausprobieren!

bNabs


was mir noch aufgefallen ist...

die haare scheinen nach dem epilieren nicht kräftig genug nachzuwachsen, um sich aus eigener kraft durch die haut nach aussen kämpfen zu können...

es hilft, zumindest bei mir, wenn ich nach einiger zeit des eplilierens mal ein paar tage nassrasur einlege... die haar wachsen dann kräftiger und kantiger nach, und kommen wieder aus eigener kraft durch die haut... die erste rasur hält nach einer epilierphase übrigends an die 4 tage lang glatt! man ist also nicht gleich am nächsten tag stoppelig...

C%oncxe


moin!

superlieben dank für die vielen hinweise.

werde alles mal ausprobieren.

schönen tag noch!

Lkireni7txy


und..

..was ist mit wachs (hält bei mir ca. 2 wochen) oder enthaarungsmousse (z.b. von veet - zum aufsprühen), hast du das schonmal probiert?

grüße, Liren

firuity_-manxgo


epil stop

hat irgendjemand schon mal dieses ,,wundermittel" epil stop ausprobiert?das wird immer in diesen dauerwerbrsendungen angepriesen.damit soll man nur durch aufsprühen von allen lästigen haaren befreit werden.das gibt es auch von,kostet aber 6 euro,ist nach einmal leer und hält nur 2 tage.

wie viel kostet eigentlich so ein heißwachsbehandlung bei der kosmetikerin?

Cqonnxce


Re:epil stop

moin fruity-mango!

also, ich kann von epil stop nur abraten.

habs zwar nicht selbst ausprobiert (da es gar nicht soweit kam). eine freundin und ich wollten es mal ausprobieren.

sie tats zuerst. haare gingen weg, aber auch die haut.

sie hat es erst am arm ausprobiert, der sah hinterher aus als ob sie sich beim stürzen mächtige schürfwunden zugelegt hätte.

da hat mich auch der mut verlassen und ich habs sein lassen.

schönen tag noch!

Suimon'e20x03


Haarentfernung per Laser

Hallo Conce!

Wenn du so eine große Last mit der ständigen Haarentfernung hast, dann solltest du vielleicht mal in eine Laser-Behandlung investieren.

Ich selber lasse diese Behandlung in der Bikini-Zone durchführen und bereits nach 3 Behandlungen hat mein Wuchs bereits stark abgenommen.

Nach 6 - 7- Behandlungen sollen die Haare dann gar nicht mehr wiederkommen.

Kostet leider auch eine Kleinigkeit. Für die Beine (Vorder- und Rückseite der Unterschenkel) würde eine Behandlung ca. 300 Euro kosten und man benötigt so 6 - 7 Stück, je nach Behaarung.

Auch für die Bikini-Zone kostet es schon ziemlich viel, aber wenn die Haare dann nicht wiederkommen... Was habe ich nicht schon an Geld für Rasierer, Epilierer, Cremes & Co. ausgegeben... >:(

CHoncxe


re: haarentfernung per laser

moin simone!

das habe ich mir auch schon überlegt und wegen des geldes noch etwas gezögert.

bei welchem arzt/ kosmetiker lässt du es machen?

bist du hell- oder dunkelhaarig? hab gehört, dass davon der erfolg abhängt.

schönen tag noch!

conce

FQran>kie1


Dauerhafte Haarentfernung

Hi,

dauerhafte Haarentfernung ist überhaupt kein Problem. Ich habe selbst schon Erfahrungen damit gemacht. Habe bisher 3 Behandlungen mit dieser speziellen Lichttechnologie hinter mir und bin fast komplett haarfrei. Es ist kein Laser und wirklich schmerzfrei. Ich war erst skeptisch, bin aber wirklich überzeugt von der Methode. Das Ergebnis ist wirklich nachweislich super, kein Gekratze mehr 2 Tage nach der "Rasur", kein Brennen von irgendwelchen Cremes. Die Haut ist einfach wirklich glatt. Es ist zwar nicht ganz billig, aber dafür dauerhaft. Bin am 27.11. wieder zur 4.ten Behandlung in dem Kosmetikinstitut (Le Beautique, Nähe Hannover, 05138-709671). Bin auch gerne bereit vom Ergebnis Fotos zu mailen oder stehe auch in Natura zur Verfügung. Ich kann nur sagen - EINFACH KLASSE ;-). Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Beitrag helfen! Viele Gruesse

Frankie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH