» »

Fußnägel wachsen ständig wieder in die Haut ein. . .

kfnubbelVinc$hxen hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Die Fußnägel meiner 6 großen Zehen hatte ich eine Zeitlang viel zu kurz abgeschnitten. Als Ergebnis daraus wachsen sie jetzt seit ca 1 Jahr ständig ins Fleisch rein.

ich kann dann mithilfe von Nagelschere eine Kerbe reinschneiden und den Nagen mit Pinzette aus der Haut (wo er schon festgewachsen ist) rausziehen, so dass ein richtiges Loch bleibt.

Da das keine Dauerlösung ist und es auch öfter schiefgeht, was absplittert, in der Haut steckenbleibt, eitert etc, würde ich das gerne hinbekommen, dass die Nägel wieder gerade wachsen.

1. Bekomme ich das alleine hin?

2. Was ist mit diesen Spangen, kann man die an 6 Zahen gleichzeitig tragen und wie lange?

3. Wo krieg ich Hilfe, beim Arzt, wenn ja bei welchem, oder bei der Fußpflege?

Danke :-)

Antworten
JEu|l ka8x9


Das hatte ich auch, aber ich habe die auch immer kurz geschnitten, aber seitdem ich an den seiten nicht mehr schneide, nur von oben, seitdem wachsen die nicht mehr in die Haut rein, da die dann bisschen länger sind, also nicht dass hier jetzt jemand denkt dass die lang sind, die sind kurz nur an den seiten nicht so extrem kurz...

pwhysalxis


hallo,

mit diesem problem solltest du bei einem

podologen vorstellig werden.

dieser entscheidet dann, ob tatsächlich eine nagelkorrekturspange

(und wenn ja, welche für dich in frage kommt) nötig ist.

es gibt verschiedene behandlungsmethoden bei eingewachsenen

nägeln. der podologe schaut sich deine nägel sehr genau an und entscheidet dann welche methode sich am besten eignet.

**bitte zu beachten,dass ein großer unterschied zwischen

dem "normalen" fußpfleger, einem medizinischen fußpfleger und einem podologen besteht.**

habe neulich eine pn erhalten, wo anscheinend jemand nicht fachgerecht behandelt wurde bei einem fußpfleger und bezog sich auf einen angeblich von mir gegebenen ratschlag!

**ich empfehle immer bei schwerwiegenden problemen

einen podologen aufzusuchen.**

lg *:)

k-nubbdeli5nc9hen


und wie sieht das mit kosten aus beim podologen ???

p]htysazlsis


das ist unterschiedlich und kommt auf die behandlung an -

kann ja nicht von hier beurteilen was erforderlich

sein wird ;-) vielleicht ist gar keine nagelkorrekturspange nötig und es wird eine andere methode angewandt...

du könntest schon einiges vorab telefonisch beim podologen

erfragen.

lg *:)

UfniqxBabe


Das ist der Fehler der Menschen ;-)

Die Ecken eines jenen Nagels (egal welchen) sollte man NICHT schneiden, sondern weg feilen!

SVplaczeDeYvixl


hallo knubbelinchen,

ich kann physalis nur zustimmen: ein podologe ist genau das richtige für dein problem! ich hatte vor fast 2 jahren einen extrem eingewachsenen zehnagel (ich hatte viel zu lange gewartet, alles war vereitert und es hatt sich wildes fleisch gebildet). obwohl ich da kaum noch hoffnung hatte, konnte mir die podologin helfen (sogar ohne spange). gekostet hat mich das ganze gerade mal 18 € und das obwohl ich deswegen bestimmt 10mal dort war. aber alle besuche nach dem ersten zählten als nachsorge und ich brauchte dafür nix mehr zahlen.

kurzum: such im branchenbuch o. ä. nach einem podologen in deiner nähe!

lg, jana

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH