» »

Rötung um den Mund

SDteWfsanXYx85 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle.

Ich hatte als jugendlicher im Winter um den Mund eine Rötung.

Da wurden die Lippen ganz trocken und spröde, das breitete sich dann immer mehr aus (über die Oberlippe bis hoch unter die Nase, nahe den Nasenlöchern und Flügeln). Die Haut war sehr sehr trocken und spröde, gerötet, rauh wie Sandpapier und Schuppte etwas. Mein Hausarzt war damals schon ratlos und schmierte immer was neus drauf. Igrendwann gieng es dann nach 3 Wochen weg. Dann wie ich erwachsen wurde hatte ich so etwas nichtmehr. Bis vor 3 Monaten. Da fieng es wieder an. Wurde schlimmer als sonst, Mundwinkel sind eingerissen und brennen. Es breitete sich dann wieder sehr stark aus und klang dann wieder ab. Aber nicht ganz. Nun habe ich immer eine kleine reströte um die Lippen, bis irgendwann es wieder von neuen Ausbricht und wieder etwas zurück geht. Das schon 4 Monate am Stück.

Weiß jemand was das sein kann?

Antworten
k<atxynk


Hallo,

ja, kommt mir irgendwie bekannt vor. Könnte durchaus ein "periorales (=um den Mund herum) Ekzem" sein... ich hatte das auch zu meiner Neurodermitis-Hochphase (so als ich 15 - 17 war), und hab es eigentlich ganz gut in den Griff bekommen. Bin der festen Überzeugung, dass ein gesunder Lebensstil seeehr viel damit zu tun hat... aber erstmal von vorne... mit 15 hatte ich Ekzeme am ganzen Körper, Hals & im Gesicht. Im Sommer kaum, im Winter sehr heftig. Da kam raus: ich bin allergisch gegen Milben, Pollen und Parabene (Konservierungsstoffe, die in so ziemlich jeder Creme enthalten sind). Da habe ich mich erstmal gegen die Pollen sensibilisieren lassen, Allergikerbettwäsche gekauft und mich gesünder ernährt. Und siehe da, es wurde besser. Ich hatte "nur noch" im Winter eingerissene Mundwinkel und diesen roten Streifen über der Lippe. Wenn es ernst wird, dann bekomme ich das zwar mit Cortisoncreme weg, aber genau eine Woche später taucht es dann wieder auf. Hast du's schon mal mit Zinkpaste probiert?

Inzwischen geht es sogar noch besser... na gut, ich esse viel Obst & Gemüse, Bio- und Vollkornsachen, mache Sport und - ganz wichtig - versuche, jeden Tag, eine halbe Stunde Sonnenlicht (oder auch Tageslicht, wenn die Sonne halt nicht wirklich scheint) abzubekommen, das heilt ungemein. Fiese Lippen und eingerissene Mundwinkel bekomme ich zwar immer noch, ich kann dir aber auch ganz genau sagen, wovon: wenn ich beim Chinesen essen war (Glutamat-Alarm), von Tütensuppen und Chips (gleiches Spiel), von Alcopos und anderen Getränken mit dubiosen Inhaltsstoffen, oder wenn ich mal ein Gläschen Wein über den Durst getrunken habe. Das alles sieht man mir am nächsten Tag aber sowas von im Gesicht an... naja, und mit der Zeit lernt man halt, was seinem Körper gut tut, und was nicht, und verhält sich entsprechend. Probier es doch einfach mal aus, ich hoffe, das hilft... ansonsten halt mal wieder zum Hautarzt des Vertrauens gehen (naja, obwohl die ja auch nur, wie du schon geschrieben hast, ihre Cremes an einem ausprobieren, das Gefühl bekommt man manchmal)!

S0tefanRXY8x5


danke dir katynk, klingt echt gut. Ich arbeite als Koch und die letzte Zeit lebe ich mehr als ungesund, stress, wenig schlaf, kaum essen (wenn dann nur kurz was fettes oder süßen mist)

Ich werd trotzdem mal zum Hautarzt gehen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH