» »

Neurodermitis - Phase : Haut rot geschwollen und heiss

wTic-kAed hat die Diskussion gestartet


Hallo Alle :)

ich habe nun mein leben Lang schon Neurodermitis, mal schlimmer mal weniger...

und nehme deswegen auch Kortison..

Trotzdem habe ich nun wieder einen extremen Schub ...

jetzt bin ich gerade in der Phase dass meine haut extrem Rot ist (Hals, Schultern, Arme) heiss und spannt teilweise..

Leider bringt keine meiner Cremes linderung, sondern sobald ich eincreme fängt die Haut noch mehr an zu erröten und heiss zu werden als würde sie sich wehern :(

Kann mir jmd ein Tipp geben wie ich die haut in den griff bekomme?! Gibt es eine kühlende Creme oder sowas?!

Grüße

Wicked

Antworten
H}ollyyHonexy


Du könntest es mal mit Palmin, also Kokosfett versuchen. Es kühlt die Haut (sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden dafür ;-) ) und es soll gerade bei Neurodermitis lindernd wirken. Nur Kortisoncremes bei Neurodermitis zu verwenden ist auch falsch. Ich komme sehr gut mit Triamgalen und einer Harnstoffsalbe klar. Alles sollte möglichst ohne Parafin und parafinartigem sein.

Jetzt wo es warm wird habe ich auch wieder vermehrt Probleme, ersten wegen dem schwitzen und zweitens wegen den Pollen :(v . Außerdem versuche ich jetzt Jojoba- und Klettenwurzelöl (pur/rein). Hier mal wissenswertes zu Ölen:

Jojobaöl:

Jojobaöl ist eine Art Wachs und gilt in der Kosmetik als "flüssiges Gold". Es wird durch Pressung der Früchte der Wüstenpflanze Buxus chinensis gewonnen, zieht hervorragend in die Haut ein, durchfeuchtet, macht die Haut geschmeidig und ist selbst bei empfindlichster Haut geeignet (Babykosmetik) In Emulsionen wirkt Jojobaöl als Co-Konsistenzgeber, d.h. die Cremen werden etwas fester als sonst. Jojobaöl ist absolut stabil gegen Ranzigwerden.

Klettenwurzelöl:

bei unreiner und fetter Problemhaut, zu Ekzemen neigende Haut,trockener, empfindlicher Haut. Bei Schuppen und Haarausfall (als Haarkur bestens geeignet in Kombination mit Kurquat)es wirkt pilz-u. bakterienhemmend, antiseptisch.

Kokosöl/-fett:

Das Kokosöl findet man in After-Sun-Produkten, Badeölen, Bodylotionen usw. Dieses Öl ist hervorragend für pflegebedürftige Haut geeignet. Kokosöl wird auch bei Neurodermitis angewendet, da es kühlend, beruhigend und stabilisierend wirkt.

Hiühn=e`rbexin


Hallo, wicked !

Mein Tipp wäre ,es mal mit einem Arzt für Traditionelle Medizin zu besprechen.Mir hat jedenfalls so ein Fachmann sehr gut getan (Ekzem der blödesten Sorte).

Pro Jahrder Erkrankung rechnet der TCM Arzt einen Monat der Heilung bis endgültig alles gut ist.

Mit anderen Geschichten kann man natürlich auch zum ''besprechen'' gehen ,hat mir bei kreisrundem Haarausfall und bei Gürtelrose und Warzen ganz fix geholfen.

Ich wünsche dir eine schnelle und endgültige Heilung ,alles Gute :Hühnerbein @:)

l#araN-luxna


Hallo wicked,

ich kann dir sehr gut nachfühlen, wie es dir grade geht und wie sich deine Haut anfühlen muss. Ich selbst habe auch Neurodermitis und bin grade im Schub, allerdings eher die Hände und Armbeugen betreffend...ich würde dir raten, kühlende Umschläge zu machen - ein Handtuch mit kalten Wasser anzufeuchten und auf die Stellen legen. Vorher eincremen - vielleicht nur mit einer Basiscreme oder leichtem Cortison und dann das feuchte kühle Tuch drüber. So hat mir das mein Hautarzt mal gesagt, dass der Wirkstoff so besser von der Haut aufgenommen wird.

Ich finde es im Akutzustand immer schwierig, etwas zu finden, was hilft, weil das immer wieder wechselt...ich versuche z.B. auch eher Cortison zu meiden. Oder wenn, dann nehme ich nur ein ganz leichtes Hydrocortison, welches man rezeptfrei bekommt und so kurz wie möglich (bsp. 3 Tage lang 2xtgl., 3 Tage lang 1xtgl., eine Woche lang jeden zweiten Tag einmal).

Von Eucerin gibt es ein Akutspray, das soll gegen den Juckreiz helfen und wirkt leicht kühlend. Ich persönlich finde es sehr angenehm, wenn es im Kühlschrank stand, bevor man es auf die Haut sprüht. Man muss es auch nicht verreiben, sondern es zieht so ein - so hat man nicht die mechanische Reibung, die wieder zum Juckreiz führt.

Ansonsten finde ich es allgemein sehr angenehm, wenn die Cremes aus dem Kühlschrank kommen...

was wirklich hilft, muss wohl wirklich jeder für sich herausfinden - ich hab auch nicht DAS Wahre gefunden, aber ich fahre so ganz gut damit.

Ich weiß nicht, ob du was damit anfangen kannst. Solltest du noch Fragen haben, kannst du mir gerne schreiben.

Liebe Grüße und gute Besserung!!!!

Lara-Luna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH