» »

Abszess unter Achsel, heut entfernt,

oIver cth4e ra5ixnbow


so ich werde übermorgen am freitag 12.12 operiert.

mir werden die schweißdrüsen entnommen und haut transplantiert.

ich werde euch berichten wie diese geschichte ausgeht :-D

bis auf ein wiedersehen

P*aca


Hallo zusammen!

Ja, nach langer langer Zeit bin ich mal wieder hier im Forum, und möchte euch hauptsächlich nur eines wissen lassen:

Ich hatte nie wieder einen Abszess. Und das sind jetzt fast 6 Jahre!! Vielleicht macht das dem einen oder anderen Mut, ich hoffe doch sehr!

Kleiner Wehmutstropfen ist, dass ich euch leider auch nicht sagen kann, was letztendlich dazu geführt hat, dass ich stabil wurde. Aber meine Vermutung ist, dass sehr viel an dieser Qual psychosomatisch war.

Also, auch wenn ich euch damit nicht mit Rat helfen kann, so doch vielleicht wenigstens damit, ein wenig Mut machen zu können!

Ganz liebe Grüße.

Paca

PhioniXerleitexrin


Hallo,

ich habe mit Interesse diese Erfahrungsberichte gelesen. Habe vor 4 Wochen das erste Mal Abzesse in beiden Achselhöhlen gehabe. Habe eine Nickelallergie und benutze dagegen zum Abheilen seit vielen Jahren die Salbe "Pyolysin", die frei verkäuflich ist.

Habe die als ich merkte, dass da so was dickes kommt, einfach 3 Tage morgens und abends raufgeschmiert und die zu tastenden dicken Dinger gingen weg. Gestern spürte ich das wieder was kommt und habe im Internet diese Seite gefunden, auf der jemand mitteilte, dass vielleicht die Ursache ein Schweißdrüsenentzundung durch z.B. nicht verträgliche Deos sein könnte. Ich habe in den letzten Jahren 2x den Roller von "Dusch das" benutzt und hatte eine Entzündung, die allg. als "Wolf" bezeichnet wird. Die Haut war entzündet, rot und rauh. Da ich mir die Namen der Deos, die ich kaufe nie merke, kann ich nun sagen, momentan habe ich wieder "Dusch das" benutzt und habe mich durch den Beitrag wieder daran erinnert, "das da ja mal was war. Ich möchte aber betonen, meine Achselhöhlen sind nicht wie damals entzündet, nur die Abzesse sind da.

Also liebe Leute, wenn Ihr merkt da kommt was, nehm die "Pyolysin-Salbe".

Viele Grüße Eure Pionierleiterin

oRsckaxr


Hi! Bin neu hier, habe aber die gleichen Probleme gehabt! Leide seit vielen Jahren an Furunkeln, Abzessen und Grützbeuteln!

Krönung war 2011 als mir drei Abzesse unter Vollnarkose entfernt wurden! 11 Wochen bin ich ständig zum Arzt, da in der Wunde immer wieder kleine Abzesse kamen die der Arzt dann schneiden musste!

Vor einem Jahr habe ich begonnen jeden Morgen ein Glas Ananassaft zu trinken!!

Seit einem halben Jahr hab ich keinen einzigen Abzess mehr gehabt! Führe das auf die Enzyme, die in dem Saft sind zurück! Mein Arzt hat den positiven Effekt der Ananas bestätigt!!

Probiert es doch einfach mal aus! Ich hab auch schon so zuiemlich alles getestet was der Markt so her gibt!!

Wünsche allen Leidgeplgten Gute Besserung!!

Gruß Thomas

N`icol?exWNL


Könnte auch Akne Inversa sein. Ganz üble Krankheit die nicht zu heilen ist. Leide auch seit 2 Jahren immer wieder an Abszessen, eine Fistel hatte ich auch schon. Vor 4 Wochen wurde dann festgestellt das ich eben diese Krankheit habe. Manchmal habe ich dann 6 Monate ruhe aber dann wird aus einem kleinen Pickel z.b. an der Pobacke oder in der Leistengegend ein Abszess der auch von alleine nicht wieder abheilt. Einzige Möglichkeit ist dann immer nur das ausschaben mit anschließender offenen Wundheilung. Momentan schlucke ich täglich eine Zinktablette, unterstütze mein Immunstystem mit Vitamintabletten und versuche täglich ganz viel Obst und Gemüse zu essen.

HIajXutono


Hallo Leute,

Ich habe mittlerweile seit 13 Jahren das gleiche Problem. Gestern sollte ich großräumig operiert werden doch ich wurde wegen eines notfalls wieder entlassen. Ich habe diese lästigen Dinger unter den Achseln, becken und am Hintern. Habe sie schon oft ausräumen lassen. Nix gebracht! Hat irgendjemand eine Ahnung woher diese Dinger kommen oder vielleicht sogar die Lösung für das Problem?

Lg

BVabyysoLnne1nschxein


Ich Reihe mich mal ein .. Die Dinger kommen dauern wieder .. Mittlerweile mache ich immer zugsalbe drauf und wenn der Eiter rauskommt nehme ich schröpfgläser und "sauge"alles ab... Trotzdem kommen die immer an anderen Stellen wieder

o]nodkisep


Hatte davon noch nie gehört. Da die Abszesse sich ausbreiten scheint mir da doch ein Erreger hinter zu stecken. Seltsam, Ebola kriegen die Ärzte geheit und das nicht? Wenn ich Abszess richtig verstehe, ist das blutiger Eiter - da sollten Antibiotika wenigstens teilweise wirken. Und wenn AB das nicht ganz wegkriegen, würde ich auf eine antivirale Behandlung bestehen. Eine Kombination verschiedener Wirkstoffe bringt da meist einen Erfolg. Eine offene, große Wunde geht ja gar nicht. Erstens ist das kaum auszuhalten, zweitens müssen da ja immer wieder Keime eintreten ???

d3jfAranzxi


Bei mir wurde wegen den Dinger mal der komplette Blutzuckerspiegel auf den Kopf gestellt. Die Ärzte meinte da gäbe es ein zusammenhang aber bei mir war alles okay.

Ein andere Arzt meinte das sowas durch kleine Verletzungen an der Haut entstehen würde und sich dann ein Bakterium ein Nistet und dann die Drüse verstopfen würde.

Also ein Porblem bei dem leider viele etwas vermuten und irgendwie keiner so genau weiß warum weshalb.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH