» »

Haare wuchern an seltsamen Stellen

Tboyxgar hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab folgendes Problem: Massiven Haarwuchs hatte ich schon immer, aber halt nur am Kopf und den Augenbrauen. Meine Augenbrauen wurden mit der Zeit immer stärker, wuchsen theoretisch zusammen, gingen weiter nach oben und aussen usw... aber das hab ich immer von Anfang an zurecht gestutz. Eine Eigenart aller meiner Haare ist sehr schnelles Wachstum. Damit meine ich sehr (!) schnell. Von rasierter Glatze (weil ich irgendwann zu genervt davon war) bis zur stattlichen Frisur dauerte bei mir vielleicht 10 Wochen.

An der Brust hatte ich Haare, aber nicht übertrieben viel. Rücken garkeine.

Nun das Problem: Seit etwa 2 Jahren fangen Haare und inzwischen ganze Haarstellen an Stellen zu wachsen wo normal solche Haare garnicht sind. Anfangs waren das nur so "Erweiterungen" des normalen Bereichs: An der Augenbrauen ging es an manchen Stellen einfach zuu weit nach oben. Damit mein ich nicht einfach eine dicke Augenbraue, sondern dass es an einem Streifen plötzlich 3 cm höher ging, also mitten in die Stirn.

Nun kommen Haare dazu die ganz frei an Stellen wachsen wo solche normal nicht sein sollten. Halt wieder auf der Stirn, dickere Haare unter den Augen, neben der Nase. Sowas kommt auch an meinem restlichen Körper vor, aber da stört es mich nicht soo sehr. Aber im Gesicht doch schon sehr massiv.

Diese seltsamen Haare haben weitere Eigenarten: Sie wachsen viel viel schneller als meine normalen Haare. Ich rasiere mich zbsp, lass dann wachsen: überall sind die Haare 3-4mm, aber an einem Büschel in der selben Zeit schon 1,5cm (!). Und nein, das ist nicht übertrieben. Diese Haare scheinen auch viel dicker zu sein als normales Kopf oder Barthaar. Wie Schamhaar im Prinzip, eher noch dicker. Ausreissen mit der Pinzette tut daher mehr weh und fällt auch wirklich schwerer.

(und ich sags nur zwischendrin weil ich das hier so beobachtet hab im Forum: Nein, ich bin kein Troll, und das Problem macht mir wirklich zu schaffen, und meine Angaben sind nicht übertrieben).

Noch ein Punkt, aber nicht soo wichtig: Diese Haare sind meist nicht dunkelbraun wie meine normalen, sondern häufig farblos, also weiß.

Seit das Problem angefangen hat kämpfe ich dagegen täglich eine Ewigkeit im Bad morgens. Anfangs mit Pinzette, aber gerade an den Augenbrauen und diesen Auswüchsen Richtung Stirn oder unter den Augen tut mir das relativ weh, zumal es jedes Mal eine ziemliche Menge ist. Meist mit Rasierer. Das hilft ein wenig, aber man sieht diese Stellen wen man genau schaut trotzdem noch, und grad an größeren Ansammlungen wie der Stirn fällt es auf. Es gibt auch sowas im Intimbereich, was mich auch sehr belastet, da es natürlich im Verhältnis zum Normalen oder wie es früher aussah schon heftig wirkt, auch wenn ichs täglich bis zu 2x rasiere.

Gerade in dem Bereich sieht man selbst wenn es rasiert ist dann diese "Hubbel" von den Haarwurzeln unter der Haut (wenn ich zupfe sind diese auch weg, nur ich kann nicht täglich eine Stunde Haare zupfen dort, zumal das höllisch weh tut).

Ganz weg zupfen, epilieren, Wachs, whatever hilft alles nicht. Sie kommen trotzdem nach paar Tagen wieder. Laser wäre eine Option denkt jeder, nur da ist, dass es ständig neue Stellen sind, oder leicht verschoben, es würde also auch nicht so viel nutzen.

Momentan hab ich das Problem noch in sofern im Griff, dass ich zumindest im Gesicht täglich wirklich einige Zeit damit verbringe es zu beseitigen. Aber ingesamt wird es immer mehr, und letztendlich sieht man es ja doch: Grad wenn ich es morgens nur weg rasiere dann sieht man Nachmittags schon wieder Stoppeln, und das sieht ja nun denkbar dumm aus, mitten auf der Stirn, oder sonstwo.

Das Thema klingt für manche vielleicht trollig oder lustig, oder so als wärs nicht schlimm, aber ich fände es gut, wenn ihr es trotzdem ernst nehmt und vielleicht Rat wisst oder woher sowas plötzlich kommt. Hatte sowas früher wie gesagt garnicht, in meiner Familie auch niemand. Mein Vater - schon tot - war zwar sehr stark behaart, aber sowas hatte er auch nicht.

Zusätzlich zu dem privaten Problem kommt noch, dass ich ausgerechnet in dem Bereich arbeite wo es halt auf Aussehen ankommt (Fotograf für Medien, ect) und da sowas ja auch nicht gut ankommt.

Lg. Toygar

PS: Beim Zupfen, was optisch ja besser ist, spielt bei mir nicht nur Zeit eine Rolle, sondern dass es mir persönlich einfach wirklich sehr sehr weh tut. Grad beim Augenbereich tränen nach 2-3x schon meine Augen, und von "unten" fangen wir besser garnicht erst an. Weiß da einer was hilft? Eis hilft nicht so wirklich bei mir, und diese Sprays die Piercer früher hatten gibts imho nicht mehr frei (was wohl eh gut ist, angesichts möglicher Nebenwirkungen).

Antworten
HlolloyHo<nxey


Was sagt denn der Arzt dazu? Aber ich schätze mal du warst noch bei keinem. Nimmst du irgendwelche Medikamente regelmäßig ein? Ansonste mal Hormonhaushalt und Schilddrüse checken lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH