» »

Rote Stelle nach Wunde im Gesicht geht nicht mehr weg

BwrianXFlan`agan hat die Diskussion gestartet


Liebe Forumler,

habe mich heute hier angemeldet, da ich gerade mental sehr angeschlagen bin.

Ich bin männlich, 24 Jahre alt und hatte bisher nie Probleme mit meiner Haut. Vor rund 7 Wochen entdeckte ich bei mir im Gesicht ein leicht unter der Haut einwachsendes Barthaar, welches ich mit Hilfe einer Pinzette herausgerupft habe. Die Wunde war sehr klein, aber anscheinend doch recht tief, denn es floss eine Menge wasserartige Wundflüssigkeit heraus. Diese Wundflüssigkeit vertrockenete innerhalb weniger Minuten auf der Haut und bildet eine ca. 0,5x0,5cm große Blutkruste.

Zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht, die Blutkruste heilte nach einer Woche ab, sie war dann schon recht locker, so das ich sie abgezupft habe.

Die Stelle, auf der die Kruste war, war natürlich noch gerötet und irritiert. Nun sind aber schon 4 Wochen vergangen und es wird einfach nicht besser...

Und langsam fange ich wirklich an mich sehr zu stressen und kann mich auf nichts mehr konzentrieren.

Vor 8 Tagen war ich beim Hautarzt, der mir Betagalen, eine kortisonhaltige Salbe verschrieb. Diese hat aber überhaupt nichts genützt, lediglich die Scharfe Begenzung des roten Bereiches ist etwas abgeklungen...

Mache mich wirklich ganz verrückt, was kann das bloß sein...

Bitte helft mir !

Viele Grüße,

Brian

P.S. Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass ich 2 Tage nach der Verletzung, als sich schon die Blutkruste gebildet hatte, den ganzen Tag am Strand war und daher einen leichten Sonnenbrand im Gesicht hatte!

Antworten
d-easstgt


mach dich mal nicht verrückt.ich hab öfters hautprobleme und wenn bei mir die krusten weg sind ,dauert es auch wochen ,teilweise monate bis die roten stellen abklingen.

du bist sehr eitel ,wenn du schon wegen einem kleinen punkt so stressig reagierst ;-)

ach so ,falst du deshalb so reagierst ,weil du krebsbefürchtungen hast ,das hätte dein hautarzt schon bemerkt

eWlamxar


schon mal mit narbengel probiert?

a-melxyb


Ist wirklich ganz normal, bin mal hingefallen, ganzer linker Arm war offen, ist vor ca einem Jahr gewesen, und das ist immer noch rot, sowas braucht halt 'n bisschen :)^

BhrianF"lanaxgan


Liebe Forumler,

vielen Dank schon einmal für die schnellen Rückmeldungen...

Bestimmt habt Ihr recht und ich mache mich unnötig verrückt, aber zwei Eigenheiten habe ich festgstellt !

Wenn ich angespannt bin und gestresss, ist die Stelle richtig leuchtend und knallrot! Wenn ich mich abends entspanne, sieht es of schon sehr viel besser aus und ist nur noch leicht rosa..wie kann das sein ?

Warum verschreibt mir der Arzt gleich eine korisonhaltige Salbe, wenn es sich "nur" um einen kosmetischen Defekt handelt ? Seitdem ich die Salbe nehme, brennt die Stelle auch zeitweilig ? Eine allergische Reaktion konnte ich allerdings noch nicht beobachten...

Übrigens hat "deastgt" recht, ich bin leider wirklich sehr eitel, besonders was mein Gesicht betrifft...Ist nicht gerade eine Tugend, ich weiß, aber solche Komplexe einfach so abzustellen ist nicht so leicht!!:-|

Viele Grüße,

Brian

akmelyxb


Wikipedia hat was ausgespuckt zu Kortison, wobei es angewand wird.

Psoriasis

Seborrhoisches Ekzem Als Seborrhoisches Ekzem oder Seborrhoische Dermatitis wird ein Hautausschlag (Ekzem) bezeichnet, der besonders auf der Kopfhaut und im Gesicht auftritt und meist mit Schuppungen verbunden ist.

Phimose

Sonnenbrand

Neurodermitis Hauptsymptome sind rote, schuppende, manchmal auch nässende Ekzeme auf der Haut und ein starker Juckreiz. Die Erkrankung verläuft schubweise und hat ein individuelles, vom Lebensalter abhängiges Erscheinungsbild.

Insektenstiche/-bisse

Allergische Rhinitis

Hab mal das Fett gemacht, was es sein könnte, was dort steht, habs mir nicht ganz durch gelesen, könnte also komplett falsch liegen ;-D

dFeasxtgt


es reagiert natürlich stärker wenn du dich anstrengst .liegt an der durchblutung. wenn das cortison brennt ,frag den arzt ,ob du es weglassen kannst. cortison macht die haut dünner,könnte auch ein grund sein das es länger rot bleibt.

eine wunde wächst von innen nach aussen zu ,warscheinlich liegt es daran ,das diese stellen dann länger,durch rötung ,sichtbar sind.

aber das ist nur vermutung ;-)

eVlaxmar


Warum verschreibt mir der Arzt gleich eine korisonhaltige Salbe, wenn es sich "nur" um einen kosmetischen Defekt handelt ? Seitdem ich die Salbe nehme, brennt die Stelle auch zeitweilig ? Eine allergische Reaktion konnte ich allerdings noch nicht beobachten...

genau diese frage solltest du vielleicht deinem arzt stellen ;-)

ODbSe\SsIoxN


ich hatte vor einem monat ein fieberbläschen am mund, nach ner woche war es abgeheilt, aber die rote stelle hab ich immer noch.. das dauert einfach!

B2rianFlManagaxn


Neurodermitis und sebhorroisches Ekzem hat der Arzt ausgeschlossen, hatte ihn schon danach gefragt !

Ich glaube, dass er mir diese kortisonhaltige Salbe gegeben hat, da Kortison lokal auf der Haut angewendet nicht so schlimm ist wie oral, zudem meine ich einmal gelesen zu haben, dass das Kortison die Durchblutung verringert und somit eigentlich auch die Rötung.

Der Hinweis von deastgt ist aber nicht schlecht, vielleicht liegt es wirklich daran, dass die Haut dünner wird.

Mein Bruder, der häufiger Hautabschürfungen vom Handball hat, geht zum gleichen Arzt, der ihm übrigens die selbe Salbe zur schnelleren Heilung verschreibt... :-o

Viele Grüße,

Brian

aDmtelyxb


Hmm Nebenwirkungen die sich bei der Haut ausdrücken sind doch:

Dehnungsstreifen (Striae rubrae)

verzögerte Wundheilung

Steroidakne

punktförmige Hautblutungen (Petechien), Bluterguss

davon hast aber nichts, oder?^^

B5ri0anFlaWnagaxn


nee, davon habe ich nichts...

vielleicht lediglich die verzögerte Wundheilung, wobei die Haut ja eigentlich bis auf die relativ Starke ötung komplett regeneriert ist...

ich dachte evtl. noch an eine bakterielle Entzündung, was meint Ihr ?

Oder müsste es dann eitrig sein ?

d@e{astgxt


bei einer entzündung virus/bakteriell bedingt ,würde die wunde nicht so schnell abheilen.

ich brauch wochen für n pickel ,das erstmal die kruste weg ist und dann noch monate bis die rötung dann verschwindet.

lass dich nicht verrückt machen,bei dir nimmt es gerade den normalen verlauf der heilung . es würde sogar ausreichen wenn du eine feuchtigkeitscreme nimmst ;-)

BFriapnFlanaxgan


@ deastgt,

Vielen Dank, dass Du mich so aufmunterst, dass ist gerade Balsam für meine Seele....:)

Nur bei einem Pickel ist die Verletzung doch immer recht tief, bei mir ist aber ja auch die Haut rot, die physisch nicht beeinträchtigt war und über der "nur" die Kruste" gelegen hat...

daher meine Beunruhigung ! Kannst Du mir das bestätigen, dass bei Dir auch die "Bereiche" so lange brauchen auf denen nur Kruste war und kein Pickel ? Das würde mir sehr helfen:))) und ich wäre schon viel entspannter

Viele Grüße,

Jan

d?eyastgxt


bei dir war nach meiner ansicht eine barthaarwurzel entzündet.somit auch etwas tiefer.nur der unterschied zwischen dir und mir ist ,das ich ne absolute schlechte heilhaut hab und du eine ganz normale .

jetzt beruhig dich ,sonst fällt dir noch der ganze kopf ab ,alleine vom denken ,er könnte es :°_ ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH