» »

Eitrige Wunde (Entzündung) nach Mückenstich

E@RqausYNRW7x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vor etwa 2 Wochen würde ich auf dem linken Fuß von eine Mücke gestochen. Leider habe ich diesen doch recht stark gekratzt, weil das Jucken schier unerträglich war. Was mir auffiel, daß sich direkt ein großer roter Kreis bildete, ähnlich einem Hämatom (sah sehr nach Knutschfleck aus). Nun, ich habe dann die nächsten Tage nicht weiter drauf geachtet.

Vor gut einer Woche dann schmerzte diese Stelle dann sehr, es bildete sich eine ca 2 cm große, kreisförmige Entzündung. In der Mitte mit eitrigem Kern, der farblich zwischen gelb und eher rot variiert. Dazu rote Ränder. Ich bin damit dann zu meinem Hausarzt, der mir Fucidine Salbe verschrieb. Diese schien aber irgendwie gar nicht anzuschlagen. Heute dann verschrieb er mir Decoderm Tri Salbe und dazu Ciprofloxacin AL 500 mg. Speziell bei der Salbe bin ich mir aber nicht sicher, ob es die richtige ist. Zumindest soll man sie nicht bei eitrigen Hautentzündungen verwenden. Zwar ging in der letzten Woche das Ausmaß der Wunde etwas zurück, aber immer noch ist sie ein gelber Kern (allerdings kaum nässend) mit roter Umrandung. Die Frage ist, was soll ich machen? Ist mir das richtige verordnet worden? Irgendwie wundert es mich schon, daß seit einer Woche quasi keine Verbesserung eingetreten ist. Vielleicht kann mir ja jemand hier helfen oder Tips geben.

Gruß

Dirk

Antworten
m.ar.ysuxe


du stellst jetzt also in frage was dein hautarzt dir verschrieben hat? dann frag ich mich warum du da warst.

ich würde es einfach ausprobieren.wenn die erste salbe leider nix gebracht hat,...was bleibt ihm übrig als dir eine andere zu verschreiben?

es nässt und eitert, nicht,also spricht nichts dagegen.die salbe wirkt hat einfach auf andere keime (pilze und bestimmt bakterien) als fucidine.

probier es aus.wenn es nicht besser wird,nochmal vorstellen und wenn es schlechter wird natürlich sofort hingehen.sonst... wünsch ich dir gute besserung *:)

d(ic$ke7x6


für sowas schwör ich auf betaisodona.

auch ohne arzt ;-D

m"aHr{yxsue


und ich schwör darauf dann doch mal auf den arzt zu hören,weil du seine wunde nicht kennst und nicht alles für jeden gleich gut ist ;-)

E~RausNR-W7+2


@ marysue

ich sprach von meinem Hau(s)arzt, nicht Hau(t).

Nun, es nässt zwar nicht, aber natürlich ist Eiter vorhanden, halt nur keiner der jetzt nach außen dringt. Eiter hat nicht zwingend die Eigentschaft, direkt nach außen gelangen zu wollen. Nun, natürlich kann man probieren und probieren, aber im Endeffekt ist das ja auch nicht sinn der Sache. Mal davon abgesehen, daß die Sache durchaus schmerzhaft ist, halte ich es auch nicht für sinnvoll alles mal nacheinander durchzuprobieren. Auch bei Salben mit antibiotischer Wirkung kann es zu einer Resistenz kommen. Und ich gehe jetzt einfach mal von einer bekteriellen und nicht viralen Infektion aus. Ist jetzt kein Vorwurf an dich, aber ein Plan sollte schon dahinter stecken, sowas erwarte ich einfach auch von Ärzten. Wobei eins feststeht, sollte ich das Vieh noch nachträglich erwischen, das kann was erleben. ;-)

A5veIrelxll


Red mit deinem Arzt !!!!

muaryxsue


dann solltest du dich zu einem dafür ausgebildetet hautarzt machen.das "s" hatte ich eindeutig übersehen.ich nahm fälschlicher weise an,das man das einem hautarzt vorstellt.bei entzündlichen,eiternden hautgeschichten,nicht die schlechteste idee.

Eiter hat nicht zwingend die Eigenschaft, direkt nach außen gelangen zu wollen.

ich hörte davon...

klar sollte ein plan hinter einer behandlung stecken.sonst wärs wohl planlos ;-D

allerdings kann man durchaus davon ausgehen,das manchmal eben plan b zutage tritt,wenn plan a nix bringt.kommt vor.manchmal muss man umstellen.ich frag mich warum der nicht überweist...das wäre mein plan b ;-)

von einer bakteriellen sache kann man ausgehen,wohl wahr.ein abstrich könnte da licht ins dunkle bringen.

Ist jetzt kein Vorwurf an dich, aber ein Plan sollte schon dahinter stecken, sowas erwarte ich einfach auch von Ärzten.

das nehm ich auch net persönlich weil ich nicht dein arzt bin.denn wäre ich es, hätte ich dich überwiesen ;-)

Wobei eins feststeht, sollte ich das Vieh noch nachträglich erwischen, das kann was erleben. ;-)

;-D :)^

hTorixzonte


Nachdem MICH irgendwelche Insekten gebissen haben, war ich bei 2 Hautärzten und in 2 Krankenhäusern (Spezialisten). Also, meine Stiche oder Bisse sind genause, habe sie allerdings 1 Jahr. Weder Salben mit Cortison, noch Fucidine, auch nicht angerührte Spezialsalbe aus der Apotheke halfen. irgendjemand sagte mir dann, das wären Flohbisse. Eine Bekannte hat das auch an den Beinen, mehr als 1 Jahr jetzt. Sie hat diese im Pferdestall bekommen.

Ich habe auf einer Seite gelesen, dass Metronidazol innerhalb weniger Tage geholfen hat. Werde zum Arzt gehen und danach fragen

pWhiBl_harmxonie


Hi,

ich habe in diesem Jahr genau das gleiche. Weiss jemand, was da los ist ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH