» »

Psoriasis, was hilft?

Mmone-CMxini


Du nicht - ich kenne genug Leute die totale Probleme dadurch bekommen haben. Und - wie gesagt - es muß dann wirklich schon ein großer Gesamtanteil vom Körper befallen sein. "Nur" wegen ein bisschen Flechte auf der Kopfhaut z.B. verschreibt dir kein vernünftiger Arzt so etwas. :|N

Skou ltxi


das würde deinen körper belasten? klingt ziemlich nach blödsinn. belasten tut wohl eher jegliche andere nahrung...

naja als mein vater als er noch lebte auf vegetarische ernährung umgestiegen ist hat sich sein hautbild extrem gebessert.

es wäre sicher NICHT jeder von euch symptomfrei, weil die meisten das gar nicht ausprobieren. oder einen apfel essen, das nicht sofort hilft und wieder aufgeben.

f.roscKhx13


die hatte ich allerdings nicht...ich dachte, ich geb den löffel ab ;-D eine halbe stunde nach einnahme der tablette wollt ich immer den bestatter bestellen

f2roscTh13


es wäre sicher NICHT jeder von euch symptomfrei, weil die meisten das gar nicht ausprobieren. oder einen apfel essen, das nicht sofort hilft und wieder aufgeben

ist ja nicht so, dass jeder n maaßloses ungeheuer ist :=o ich denke einfach, jeder körper reagiert auch anders...ich kenne jemanden, der seine schuppenflechte seit 12 jahren los ist-durch eine3-monatskur-diät und eigenurin. mag sein, dass es wirklich hilft...aber ich hätte dann die gelbsucht...also keine echte alternative %-|

aWmbiesnt


@ soulti

Ich bin seit 17 Jahren Vegetarierin und nun wirklich kein Puddingvegetarier! >:(

Ernähre mich Vollwertig mir extrem viel Obst und Gemüse , war auch lange Zeit Veganer!

Und mein Lieber, trotzdem bin ich hier mit diesem Problem!

Immer diese Extrem Vegetarierer, glauben Sie könnten damit all unsere Probleme lösen!?

Leben und Leben lassen, mein Lieber, nimm dir das zu Herzen o:)!

lg

SUoMul5txi


K sorry das wusste ich nicht.

Leben und leben lassen? Wenn man Massenmord, der in vollem Bewußtsein jedes Menschen geschieht aber ausgeblendet wird weil er hinter Schlachthofmauern geschieht, sieht, fällt mir das z.B. rel. schwer. Naja und wenn sich jemand von Chips, Burgern und Fanta ernährt und rumheult, er sei zu dick, wär das mal eine Sache, die man raten könnte. Jedenfalls würde ich nicht sagen: Oh du ernährst dich gut, hauptsache du isst, was du gewohnt bist. Von dir wusste ichs nicht, auch wenn du Ernährung auch erwähnt hattest.

Und nunja wie gesagt ich hatte meinen Vater vor Augen bei dem das insgesamt sehr zur Verbesserung beigetragen hat. Ich kenne leider auch nicht so viele Pso-Pats, dass ich grossartige Vergleiche anstellen könnte. Habe das woanders auch schon Leuten empfohlen in Foren, aber ausprobiert hats nie jemand. Nur einmal ne Neurodermitis-Pat, die dann aber sofort abgebrochen hat bei der auftretenden Erstverschlechterung, obwohl ich sie auch darüber informiert hatte.

Trotzdem ne Säftekur könntest du noch ausprobieren. Warum das deinen Körper schwächen sollte, seh ich nicht. Ich hab mit so ner Kur 30 Kilo abgespeckt inkl. viel Sport und mir gings nie schlecht oder ich war schwach o.ä.. Ansonsten darf selbstverständlich jeder so leben wie er mag.

MQoneq-Mixni


Also: Schuppenflechte ist keine Sache die man mit Ernährung verschlechtern oder verbessern kann. Denn es ist eine Schwäche des Imunsystems laut meines Arztes. Die meisten Schuppenflechtenpatienten haben erhöhte Lykozyten (?) Werte. Meiner ist auch immer leicht erhöht. Hier geht es auch nicht darum das sich einer nur von Chips, Pommes, Burger und Co. ernährt.

Das mit dem Vegetarier hat mir mein erster Heilpraktiker auch empfohlen im Zusammenhang mit Eigenblutbehandlung. Außerdem habe ich während dieser Zeit auf Zucker oder Zuckerersatz verzichtet. Das ganze ging 8 Wochen. Es wurde weder besser noch schlimmer. :|N

Mein Vater war fast 1 Jahr bis zu seinem Tod Vegetarier - aber seine Schuppenflechte hat er behalten.

Also jeder muß ausprobieren was für Ihn gut ist und was nicht. Fakt ist jedoch, dass man nicht unbedingt das Cortison was einem der Arzt versucht als erstes zu verschreiben nehmen muß - dafür gibt es genug andere Mittelchen - welche es auch immer sein mögen.

:)*

N*ela


das würde deinen körper belasten? klingt ziemlich nach blödsinn. belasten tut wohl eher jegliche andere nahrung...

Du gibst schon fast selbst die Antwort ;-):

Trotzdem ne Säftekur könntest du noch ausprobieren. Warum das deinen Körper schwächen sollte, seh ich nicht. Ich hab mit so ner Kur 30 Kilo abgespeckt

Dadurch, dass es bei dieser Kur zu einem Gewichtsverlust kommt, kann ich mich mir diese Kur nicht erlauben ;-)

WHaldfete8x9


habe da mal ne Frage:

es schrieb einer von euch man sollte luftige Kleidung tragen was mache ich den mit dem Kopf?

Ich habe lange Haare (in richtung Po) und NEIN ich werde sie mir mit Sicherheit nicht abschneiden lassen dafür sind sie mir zu wertvoll außerdem würde das ggf. meine Depressionen verstärken und das muss ich ned haben.

Hmm. dafür habe ich meine Neurodermitis mom im Griff da klappt das mit der kurzen/langen/luftigen Kleidung, aber die Schuppenflechte aufm Kopf weiha. Obwohl es gab zeiten da war das ganze noch schlimmer.

Für ganz schlimme zeiten (also für den Notfall denn das Zeug is echt sauteuer) benutze ich Terzolin wie der Name schon sagt es beinhaltet Teer. Ich habe schon ne Menge an Shampoos durch, aber entweder wurden die Schuppen nicht weniger sondern mehr oder was das größere Prob war/ist meine Haare werden fettig (toller Effekt).

Als man ND und Pso vor sieben Jahren bei mir fest stellte, habe ich alles mögliche durch und war seit dem nie wieder beim Arzt. Da es, aber weider schlimmer wird habe ich mir schon vor genommen zum Arzt zu gehen (einem anderen).

Habt ihr vllt. i-welche Ideen/Tipps? Wie gesagt was die Pso angeht ist nur der Kopf betroffen.

a*m[b,ient


*:) Hallo Waldfee,

ich habe Pso auch hauptsächlich auf der Kopfhaut! Hab auch schon alles nur erdenkliche ausprobiert!

Bin dazu übergegangen mir am Abend vorm Schlafengehen die Kopfhaut mit BIO Olivenöl einzumassieren und es dann am morgen mit einem milden Shampoo auszuwaschen! Mir hilft es! Kannst es ja mal probieren....

lg

a|nliQk


Ich habe auch jahrelang mit der Schuppenflechte (allerdings nur auf der Kopfhaut) gekämpft. Habe alle möglichen Tinkturen und Salben verschrieben bekommen, hat aber alles nicht so wirklich geholfen. Etwas peinlich fand ich es immer beim Friseur, wenn ich dort auf dieses Problem angesprochen wurde.

Seit ein paar Jahren benutze ich nun Head & Shoulders und die Schuppenflechte ist komplett verschwunden.

W]aldAfe e89


hallo ambient,

ich danke dir für den HInweis habe von BIO schon was gelesen kann mir darunter, aber nichts vorstellen. Hmm. wenn ich mir so vorstelle das ich mir jeden Morgen/Mittag die Haare waschen müsste dami das es raus geht das ist doch nicht gut für die Haare/Kopfhaare +denk+ Mal ganz davon abgesehen habe ich sehr lange Haare.

Allerdings habe ich auch noch Tipp für dich/alle: und zwar habe ich in einem anderen Forum gelesen das man Handcreme nehmen soll, aber ohne Parfüm und sich damit den Kopf "zu klatschen", aber nur auf die Stellen die betroffen sind. Am nächsten Tag einfach auswaschen geht quasi mit klarem Wasser schon raus. Und das Abrubbeln der Schuppen geht wunderbar. Ich trau dem noch ned so und hab es deswegennoch nicht ausporbiert.

MYofnef-Mixni


Waldfee – Terzolin – hatte ich auch mal – aber es hat meine Haare total kaputt gemacht. :-/ Ich nehme auch Olivenöl über Nacht – mittlerweile nur noch so alle 14 Tage mal und waschen tue ich meine Haare alle 2 Tage mit Shampoo wo etwas Teebaumöl drin ist. Das ist speziell vom Friseur und reinigt die Kopfhaut und pflegt die Haare.

Anlik: möchte dir nicht zu nahe treten. Aber jeder HA rät Schuppenflechtenpatienten davon ab ein Schuppenshampoo zu nehmen. Da es dadurch in 90 % der Fälle nur noch schlimmer wird. Bei dir lag / liegt wahrscheinlich keine richtige Schuppenflechte vor – sondern nur Schuppen. Kann das sein ???

a.nlxik


hallo Mone-Mini,

Schuppenflechte (auf der Kopfhaut) wurde bei mir schon im Alter von ca. 12 Jahren diagnostiziert. Es waren richtig große Placken. Auch beim Friseur wurde immer nur von Schuppenflechte gesprochen. Ganz schrecklich war es für mich, wenn ich die vom Hautarzt verordnete Salbe über Nacht auftragen musste, die dann am nächsten Tag mit einem Teershampoo ausgewaschen werden musste.

MnoneM-Minxi


Anlik,

das verschreiben die sehr gerne :-/ Aber so wirklich was bringen tut es nicht.

Das ist dann dennoch verwunderlich, dass ein Schuppenshampoo bei dir Linderung bringt. Im Normalfall wird es nämlich schlimmer dadurch. Frag mich aber bitte nicht warum. Nur meine Erfahrungen und die Ärzte sprachen immer dagegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH