» »

Eingewachsener Zehennagel: Welcher Arzt?

d5eastqgt


karonik,

das meinte ich ja damit.du hattest eine behantlung ,vom hausarzt die nicht anschlug,also hat er dich weiterüberwiesen,in deinem fall zu einem chirurgen.

aber du warst beim hausarzt ;-)

SQunn=y_2x8


meine tante war mit nem eitrigen Fussnagel beim hausarzt.. er hat den Nagel gezogen und sie durfte ein paar Wochen lang an Krücken laufen.. war auch ganz großes Kino.. ;-D

Eehemal}iger Nutizer (#32.57x31)


Ich geh mit sowas immer zum Chirurgen. Der zieht mir dan einen kleine Ecke vom Nagel raus mit örtlucher Betäubung und der Druck ist dann erst mal weg und die Entzündung kann abheilen. Meiner hat erst immer gesagt abwarten, wenn es wieder einwächst sollte ich wiederkommen, dann haben wir uns gemeinsag Gedanken gemacht was es jetzt für Möglichkeiten gibt. Aber wenn die eingewachsene Ecke raus ist bist du sofort Schemrzfrei, das der Druck weg ist. Und dann kannst du immer noch überlegen ob du eine Nagelspange einsetzen lässt

k8ar=o_nik


das meinte ich ja damit.du hattest eine behantlung ,vom hausarzt die nicht anschlug,also hat er dich weiterüberwiesen,in deinem fall zu einem chirurgen. aber du warst beim hausarzt

*grins*

Ja, ich war beim Hausarzt.

Aber auch die Behandlung vor dem Schneiden kam vom Chirurgen!!!

Der Hausarzt hat nur geguckt und entschieden, dass er nicht weiter weiß und nicht sicher ist, ob nicht geschnitten werden muss... der Chirurg hat es dann noch erst mal anders versucht, hat halt nicht geklappt. Muss aber zugeben, dass die chir. Praxis, wo ich war, einen sehr guten Ruf hat und selbst Leute aus 1- 2 Std. Fahrt- Entfernung dorthin fahren, um sich operieren zu lassen (insbes. Hand). Klar ist Hausarzt immer wichtig vorher.

Alles Gute!

sDaa$n:la7c8


wegen nem nagelproblem geht man nicht zum chirurgen.der chirurg ist für operationen da ,sprich wenn eingriffe zu erwarten sind ,knochenbrüche ,apzesse,amputationen(wie zehen ;-D) u.s.w

und eine Nagelstreifenentfernung, bzw. Emmert-plastik ist keine OP..? Und auch wenn eingewachsene Nägel nur konservativ behandelt werden, ist man mit sowas beim Chirurgen immer richtig. Ich arbeite in einer chirurgischen Praxis, und wir haben die Erfahrung gemacht, dass gerade die Zehen der Patienten, die sich diesbezüglich von der Fußpflege oder vom Hausarzt über einen längeren Zeitraum behandeln, in einem desolaten Zustand sind. Deswegen würde ich mit soetwas immer gleich direkt zum Facharzt gehen; wenn die Leute in einem frühen Stadium kommen, muss oft auch nicht geschnitten werden.

dAeasxtgt


:-( hab ich in der zwischenzeit auch mitbekommen,das ich da etwas falsch lag,entschuldigung dafür.

aber bin immer noch dafür das erst der hausarzt konsultiert wird ;-D

d+eaHstxgt


ähm,,,natürlich immer davon ausgehent,das es so ein super hausarzt is,wie meiner . :=o

vBifTzacxk


Kenne nur Chirurgen, die Zehen aufs Heftigste versaubeutelt haben.

Dann erklärte mir mein Hausarzt einmal, mit so etwas ginge man besser zum Hautarzt.

Und ansonsten tatsächlich zur podologische Fußpflege. 20 € sind da bestens angelegt.

W4inTniue1


Ich würde niemals mehr einen Chirurgen an meine Zehen lassen. Wurde operiert, die Zehe ist für alle Zeiten entsetzlich entstellt. Das Nagelbett wurde verletzt, der Nagel wächst dreiteilig.

Etwas an anderen Dingen sparen und dann ab zur medizinischen Fußpflege.

Ebhemaclige_r Nut\zer F(#325x731)


Hm vielleicht habe ich auch nur eine sehr guten Chirurgen. Aber mein Zeh und der Nagel sieht astrein aus :)^

kVaro$nhik


Denn hamm wir auch nen Guten :-) , meinem zeh geht´s auch fantastisch, und das seit 3 Jahren. Und meiner Großen hatte der Doc beim Fingernagel (Autotür böse eingeklemmt) auch ganz toll geholfen! OHNE OP´s! Nach dem Unfall hatte ihr der Unfallchirurg den Nagel "eingerenkt", dann waren wir zur KiÄ, die sagte gleich, nix da, ist ihr zu heiß, SOWAS Schlimmes wäre ihr bislang kaum vorgekommen... der Chirurg schiente fachgerecht und meinte, evt. muss noch mal ne OP, aber wartete geduldig ab, als Zeit war, zog er den altene Nagel, und der Finger (Mittelfinger rechts) sieht nun, nach Monaten, fantastisch aus, bleibt wohl wieder Erwarten, nix zurück, und ging ganz ohne OP. Also, nicht jeder Chirurg greift da gleich zum Messer, und bislang war bei uns und beim "ihm" immer alles gut, und wir sind zufrieden...

Naja, mit Rücken- und Fußproblemen wäre es allerdings schon besser, nen Orthopäden aufzusuchen... da wollen die Chirurgen auch immer alles allein machen und können, können sie aber nicht, aber bei Nagelproblemen- wenn es ein GUTER ist, dann geht in der Regel nix schief!;-D

pnhilipps"emmelwxeiss


Hallo...eingewachsener Zehennagel kann ein bisschen ärgern, oder aber gewaltige Schwierigkeiten machen. Mein Sohn wurde mehrmals operiert...trotzdem kamen die Beschwerden immer wieder. Kein Hautarzt, kein Chirurg konnte die immer wiederkehrenden Symptome (Vereiterung) beseitigen. In meiner Verzweiflung fiel mir ein simples Rezept meines Vaters ein, dass ich als Kind immer bestaunen konnte: Mein Vater feilte sich einfach selber (vorsorglich monatlich) ein abgeflachtes Längsprofil auf den Zehennagel. Bei meinem Sohn angewandt...ist das Problem jetzt schon seit 5 Jahren behoben...hätte ich diese Methode eher berücksichtigt...wären uns viele blutige Arzttermine (mit allen Nebenwirkungen) erspart geblieben...schade, dass man soetwas auf Universitäten nicht lernt !

Gruß.

dOieASnoRnym7e90


pack deine zehen ein, frag erstma deinen arzt ob der dir rät zum chrirugen zu gehen, lass dir evtl ne überweiung geben, fährst am nächsten tag gleich in ein KH (is das einfachste) gehst dort in die "Chirurgiche-Ambulanz" falls vorhanden.. der guckt sich das an und dann wird entschieden wie "schlimm"es ist...

wenn zb. sehr leicht is, nicht sehr rot, schmerz hält sich auch in grenzen, wird er sicher nix dran rumschneiden oder rumoperieren... wird das stück was in der haut steckt rausfriemeln mit einer pinzette, dir nen pflaster mit salbe drauf machen.. und gut ist... bekommst die salbe dann mit und musst es jeden tag machen...

oder probiers einfach mal selbst, guck ob du mit nem zahstocher das kleine stück rausbekommst.. oO manchmal is es doch komplizierter als man dachte

ich halte von med. fussplege gar nichts.. wenn man zb so ein draht bekommt um das wieder in orndung zu bringen, tut das anlegen vom draht viel mehr weh als es selbst rauszufummeln...

Gruß

duieAn=onymex90


hey, besser dein fussnagel/zeh der entstellt ist als gar keinen mehr zu haben... aber naja für viele heisst "entstell" gleich ein todesuhrteil

oder habt ihr einen freund/liebhaber/freundin/frau die fussfetischist ist? xDDD

"Ich würde niemals mehr einen Chirurgen an meine Zehen lassen. Wurde operiert, die Zehe ist für alle Zeiten entsetzlich entstellt." no comment zu sowas

Sfunny_B28


für entstellte nägel gibt es nageltanten..

ich hatte letztes jahr eine nagelbettentzündung.. vom feinsten.. die entzündung hab ich nach Hausarztbesuch mit Salbe und Bädern in den Griff bekommen - aber fast der ganze Nagel hat sich gelöst.. und sowas ist verdammt langwierig..

Zur Sandalen-Saison hab ich mir von meiner Nageltante den Fussnagel mit Gel und Schablone aufbauen lassen.. er sieht jetzt wieder aus wie ein echter Nagel.. absolut top. Gekostet hat der Spass 5,- Euro.. und hält scheinbar einige Monate, bis dahin dürfte der Naturnagel nachgewachsen sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH