» »

Eingewachsener Zehennagel: Welcher Arzt?

ErhemaKligerx Nutzehr (#325t731)


Ich kann ja durchaus die verstehen die hsclechte Erfahrungen gemacht haben. Ich persönluch würde aber nie zur Podologin gehen. Ich weiß, dass wenn nächsten Monat bei mir die Emmert gemacht wird, dann hab ich danach ne Zeit lang Schmerzen und wenn das abgeheilt ist hab ich Ruhe. Mein linker Zeh wurde 2003 operiert und seitdem ist nie was eingewachsen.

Beim letzten Termin hat er mir das eingewachsene Nagelteilchen entfernt und einen kleinen Schnitt gemacht das der Eiter abfließen konnte. Seit dem bin ich schmerzfrei und kann wieder alle Schuhe tragen. Und wenn der rechte Zeh kosmetisch genauso wird wie der linke, dann bin ich mehr als zufrieden, denn ein außenstehender sieht außer der kleinen Narbe nichts ...

p/etria1695x9


Ich würde zuerst zur Fußpflege gehen. Wenn der Nagel stark eingewachsen ist kann man eine Spangenbhandlung machen. Und nur wenn das alles keinen Erfolg hat, zum Chirurgen.

W3innniex1


:)z :)^

dpieAnonuymBe90


"Ich würde zuerst zur Fußpflege gehen. Wenn der Nagel stark eingewachsen ist kann man eine Spangenbhandlung machen. Und nur wenn das alles keinen Erfolg hat, zum Chirurgen."

laut meinen eltern (die beide schon sehr probleme mit beiden großen zehen hatten) haben mir gesagt das ich gleich zum chirurgen soll... beide haben erfahrung mit diesen spangen gemacht und fanden die methode es "gleich" rausschneiden zu lassen besser als diese spange.. und ich finde, wenn man es rauschneiden lässt is die chance geringer das es wieder einwächste als wenn du die spange nimmst.. (hatte ja nur nen leichten eingewachsenen, musste ihn immer rauspulen... vor kurzem is das stück abgebrochen und nun ist es wieder rot und tut leicht weh :-/ )

und falls ihr doch erst zu einem chirurgen geht... er kann sichs ja erstmal angucken und dir ratschläge geben... denn echt nicht jeder chirurg will gleich alles operieren..^^ oder frag erstmal deinen hausarzt, der wird dir sicher auch was vorschlagen...

EnhemaliSger NutzBer (#325731x)


Ich denke hier scheiden sich die Geister und werden es immer tun, fassen wir zusammen: Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder du gehst zum Chirurgen oder zur Fusspflege.

Was mich persönlich noch von der Fusspflege abhält, ist die Tatsache das ich das selber bezahlen muss ...

Ltoanxa_


Geh zu einer Podologin, die hat eine spezielle Ausbildung für die Behandlung des eingewachsenen Nagels. Nennt sich:

Nagelkorrekturspange oder auch Orthonyxiebehandlung.

Die Behandlungskosten werden - das ist von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich - fast vollständig übernommen.

LOo8anoa_


Sunny_28 hat vollkommen Recht.

Es gib t für (fast) alles Spezialisten, und bei den Fußnägeln sind das nun mal die (wie er so schön schreibt) "Nageltanten".

Korrekt heißen die dann Podologe / Podologin, sind staatlich geprüft, und habe spezielle Ausbildungen für die Problemchen an den Nägeln.

Bei diesem Fall hier empfehle ich mal die Erklärung der Behandlung des eingewachsenen Nagels mit der Nagelkorrekturspange.

Hat hingegen der Chirurg schon das Messer angesetzt und der Zeh sieht nicht mehr so gut aus, gibt es noch die Nagelprothetik.

Eqhemal2iger NuLtzer b(#325731x)


Hat hingegen der Chirurg schon das Messer angesetzt und der Zeh sieht nicht mehr so gut aus

och ich kann eigentlich keinen nennenswerten Unterschied feststellen, meine Zehen sehen immer noch ganz ansehnlich aus ...

LYoanax_


@ Mellimaus21

Die Behandlung brauchst Du nicht selbst zu bezahlen, die Krankenkassen erkennen die Orthonoxiebehandlung an. Nur die Erstattungssätze sind unterschiedlich.

iqpünDktcdhen


ich hatte das seit ich 11 bin. mittlerweile hab ich schon 25 ops mit örtl betäubung hinter mir... nur die beiden großen, aber beide seiten, rechts links, wächst immer wieder ein... der azt betäubt die zehe und schneidet dann mit dem skalpell einen streifen, denn er rauszieht bzw raushobelt, genau weiß und will ich das auch nicht wissen ^^

jedenfalls wächst alles nach 3-4 monaten wieder ein und dann ganze beginnt von vorn... seit ich 11 bin...

mit 18 hatte ich sogar eine nagelbett op mit narkose dann, da wurden links und rechts an beiden zehen das nagelbett entfernt, fein, jetzt ist mein nagel etwas schmaler aber es wächst trotzdem ein... seufz....

ich hab das satt, kan mich nicht ständig krankschreiben lassen. und wenn der nagel einmal eingewachsen ist und das fleisch da so wuchert was übelst schmerzhaft ist kann die fußpflege auch nix mehr machen... dann hilft nur noch ne op... der arzt at mir schienen vorgeschlagen,a ber wie sieht denn das aus-.- bzw kann ich mir nicht vorstellen dass das hilft...

habe von meinem dad geerbt, dass die zehennägel ziemlich weit ins fleisch reinreichen... er hatte früher auch solche probleme, nur net so arg...

Evhema]ligIer NutzNer (#3257x31)


@ iPünktchen

25 Stück ist natürlich heftig, bei mir wurde insgesamt bis jetzt 3x ein Nagelstück gezogen und 2x eine Emmert gemacht.

Bislang ist alles soweit in Ordnung, nach der Emmert ist bei mir nichts mehr eingewachsen, die zweite ist morgen erst 2 Wochen her, da kann ich noch nichts sagen.

Wie passiert es das es trotz schmalen Nagelbetts immer wieder einwächst?

Ich hoffe mir passiert das nicht, aber ich muss sagen ich bin langsam genervt das ich immer noch nicht wieder wie vorher laufen kann %-|

iZpünktCchexn


ich hab mich schon ganz schön dran gewöhnt, aber es nervt natürlich...

das drückt ja auch immer so ins blutige fleisch.

die op ist dann unumgänglich. was ist ein emmett? mehr als schienen weiß man arzt außer op nich, das kann doch aber nicht sein.

wie gesagt liegt es erblich bei mir dran, dass ich so wurstige zehen hab und das nagelbett eben ziemlich tief ins fleisch geht und so leicht einwächst...

EShema=ligerL Nutze}r (#3x25731)


Bei einer Emmert Plastik wird das Nagelbett, der Nagelwall, der Nagel und die Nagelwurzel verschmälert.

Also vermutlich das selber was sie bei dir mit 18 gemacht haben.

Ich kenne schienen nur, das ein Röhrchen oder etwas unter den Nagel geschoben wird, damit der gerade hochwachsen kann.

i9pünk|tchexn


mir will nicht in den kopf wie das helfen soll...

aber ich glaub mein arzt meint eh was anderes. denn als er das meinte war grad sommer und ich meinte zu ihm wie das denn aussähe. er so, dann ziehens ie halt feste schuhe an... also gehe ich mal davon aus, dass er nicht diese röhrchen meint denn die würde man ja nicht sehen, aber seine aussage war etwa ne bestätigung so...

E*hemLaliger N:utze!r :(#N325731)


Ich wüsste nicht wie man sonst schienen soll, vielleicht hat er das auch nur gedagt weil er dachte du wolltest nicht das man das sieht.

Was hast du denn fün ein Problem mit dem Nagel, rollt der sich ein? Oder warum wächst er immer wider ein, ich meine das dürfte er ja eigentlich nicht nach der OP...

Warst du beim Chirurgen oder beim Dermatologen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH