» »

Pigmentflecken und diverse Behandlungsmethoden

F"labmencax82 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forumsteilnehmer.

Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so aus.

Da ich seit Mai 2007 einige Pigmentflecken im Gesicht habe, die wohl durch die Pille ausgelöst wurden - Pille ist seit August 2007 abgesetzt, seither Kupferspirale - und mir meine Gyn damals sagte, ich sollte doch erstmal n Jahr warten, ob die nicht wieder von alleine weggehen, sie aber nicht weggingen, habe ich nun seit 1er Woche damit begonnen, sie mit diversen Mitteln zu beseitigen.

Meine Hautärztin gab mir die Pigmanorm-Creme. Die nutze ich nun seit 1er Woche auf der Stirn. Leider hat diese Creme bei mir zu einer irren Rötung auf der Haut geführt. Mache damit daher nun alle 4 Tage 1 Tag Pause, damit sich meine Haut erholen kann. Bisher hat diese Creme super gut gewirkt, es sind schon fast alle Flecken weg, bis auf die ganz dunklen, aber selbst die sind schon viel heller. Denke aber, dass ich auf den dunklen Flecken noch gut 2 Wochen cremen darf, bis die ganz weg sind. Nunja, was tut man nicht alles, damit das Zeug weg geht. Und lieber ist mir diese üble Rötung als die Flecken, denn die Rötung geht wenigstens mit ner guten Creme wieder weg.

Da ich nun aber auf den Lippen im Sommer auch so dunkle Flecken hatte, und die fast wie n Damenbart aussehen, die auch jetzt noch leicht zu sehen sind, ich aber gleichzeitig immer wieder recht gern Lippenherpes bekomme, möchte ich dort nicht mit der Pigmanorm-Creme arbeiten, da ich befürchte, dass die meine Lippen zu sehr reizen und so leichter zum Herpes führen würde. Hierfür gab mir ein Bekannter, der Arzt ist eine Creme namens Thiospot-Intensive-Creme. Die habe ich nun heute zum ersten Mal drauf geschmiert. Es brennt seither leicht auf der Haut und die Creme stinkt auch echt bestialisch. Man hat das Gefühl, als hätte man ne Kompostieranlage auf der Lippe.

Ich würde nun nur gerne von Euch wissen, welche Cremes bei Euch wie gewirkt haben, was Ihr für Nebenwirkungen hattet, wie nachhaltig sie wirkten, usw?

Lasst mal was hören.

Antworten
FYlam$enncea82


Leider hat ja bisher noch keiner weitere Erfahrungen zu einer anderen Behandlungsmethode oder gerne auch denen, die ich jetzt ausprobiere, geschrieben, daher schreibe ich einfach mal, was sich bei mir sonst noch so jetzt tut - weiß ja ned, ob Pigmanorm hier schon mal diskutiert wurde.

Jedenfalls geht nun die Rötung, die anfänglich entstand soweit zurück, dass es nicht mehr so schlimm aussieht. Die Haut hat sich einmal an der behandelten Stelle komplett abgepellt und drunter kam - ich hätte es kaum gedacht - eine fast makellose Haut zum Vorschein.

Wirklich nur noch minimalst helle Flecken drunter, obwohl die wirklich richtig schön dunkel waren vor 1,5 Wochen.

Werde aber nun noch solange weiter cremen mit der Pigmanorm, bis die Haut mindestens 5 Tage absolut gleichfarbig ist - will die Dinger schließlich nicht gleich übermorgen wieder haben.

Insofern wäre es schonmal interessant, wie nachhaltig die Creme eigentlich wirkt. Hat da wer Erfahrung mit?

Die andere Creme, diese Thiospot, die ich auf der Oberlippe anwende hat leider noch nicht so den Erfolg erzielt, aber ich creme ja auch erst 2 Tage damit, also erwarte ich da auch noch keine großartigen Erfolge.

Immerhin rötet sie die Haut nicht so, denn das würde so über der Oberlippe echt blöde aussehen.

Brennen tuts aber dennoch, wenn ich sie drauf creme und der eigentlich recht angenehme Geruch dieser Creme, der unmittelbar nach dem Auftragen entsteht, verfliegt leider recht schnell und weicht wieder diesem Kompostieranlagengeruch.

So, vielleicht hat noch wer andere Methoden, die geholfen haben, falls letztere Creme bei mir an der Oberlippe nicht hilft...

d}ehymdro


Pigment !

Ich habe seit Jahren mit "Herpes simplex" Probleme.

Seit 14 Tagen habe ich an der Stelle an der der Herpes abgeheilt ist (Unterlippe innen)

eine dunkelrote Hautpigmentierung die permanent bleibt.

Ftlam9encax82


Ähhmmm... ist das nicht normal, dass Narbenpigmente an Schleimhäuten länger verweilen als an der restlichen haut?

Ich würde einfach mal abwarten, das geht vorbei.

Vorallem aber darf Pigmanorm und Thiospot nicht auf Schleimhäuten angewandt werden.

F2lamenxca82


Sooo, heute ist der 15.11.08 - Die Pigmentflecken an der Stirn sind ALLE weg, selbst die, die ganz dunkel waren. Man sieht kein noch so kleines bisschen Fleck mehr davon. Pigmanorm hat sich also gelohnt, auch wenn ich dafür doch aussah als hätt ich nen fetten Sonnenbrand.

Die Flecken über der Lippe jedoch, die ich versuchte mit Thiospot zu behandeln, und welche weitaus heller waren als die an der Stirn und vorallem weitaus weniger lange bestanden, sind immernoch genauso stark vorhanden wie vor der Behandlung.

Hat da vielleicht wer noch nen anderen Tip als Mittel, welches nicht wie Pigmanorm solche Reizungen hervorruft aber dennoch wirkt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH