» »

Rote Flecken nach dem Duschen von Schilddrüse?

t<oterXfucxhs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nicht so recht, ob mein Beitrag hier richtig ist, aber ich versuche es mal.

Ich bekomme nach dem Duschen jedesmal rote Flecken auf der Haut und zwar an den Oberarmen beidseitig und am Rücken zwischen den Schulterblättern (fast der ganze obere Rücken wird rot). Die Flecken sind hellrot, jucken nicht und fühlen sich nur minimal trocken an. Sie sind unregelmäßig in der Form. Heute hatte ich auch noch 2 Stück an den Unterarmen, die waren aber nur so groß wie ein 5 cent Stück. Da es sich nun so ausbreitet, macht mir das langsam Angst.

Nach ca. 1,5 Stunden sind die Flecken vollständig weg. Die Haut fühlt sich an den Stellen dann minimalst rauh an. Ich creme schon an den Armen seit Wochen mit einer Babypflege, aber es hilft nichts. Rücken komme ich garnicht ran.

Das geht nun schon seit 5 Jahren so, wobei ich da nur auf jedem Oberarmes einen Fleck in Größe eines 20Cent Stückes hatte und sonst nirgends.

Wenn ich bei meinem Freund dusche, der sehr kalkhaltiges Wasser hat, wird es schlagartig weniger. Ob es ganz weggeht nach Wochen, kann ich nicht sagen.

Duschbäder habe ich in den 5 Jahren diverse benutzt und keine Unterschiede festgestellt. Ich bin auch umgezogen mehrmals hier in der Region, da gab es auch keine Unterschiede.

Ich habe seit letztem Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin und würde behaupten wollen, dass es seitdem arg schlimmer geworden ist. Kann aber auch Zufall sein?

Gibt es so eine Hauterkrankung in Bezug auf Hashi? Bei mir wurde nichts diagnostiziert nur ein leicht erhöhter TSH der aber nun eingestellt ist.

Ich würde gerne zum Hautarzt gehen, aber das kann ich ja nun vergessen, man bekommt nirgends mehr Termine dieses Jahr und es ist ja nun auch nicht wirklich schlimm (kein Jucken, Schmerzen etc.) nur unschön.

Hat jemand eine Idee?

Antworten
J1as!imonXe


Ich habe seit letztem Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin und würde behaupten wollen, dass es seitdem arg schlimmer geworden ist. Kann aber auch Zufall sein?

Gibt es so eine Hauterkrankung in Bezug auf Hashi? Bei mir wurde nichts diagnostiziert nur ein leicht erhöhter TSH der aber nun eingestellt ist.

Bei Hashimoto (ist diese Diagnose gesichert?) neigt man sehr zu trockener, juckender Haut, die häufig richtig in Schuppen abgeht. Da gibt es wohl unterschiedliche Ausprägungen. Evtuell solltest du nachfettende Badezusätze verwenden.

Aber das Ausschlaggebende bei dir ist die Aussage "nur ein leicht erhöhter TSH" der nun eingestellt sei.

Man stellt bei Hashimoto nicht den TSH ein, sondern in erster Linie die freien Werte.

Kennst du deine Werte? Du solltest dich darum kümmern, ob die stimmen, dir immer deine Laborergebnisse geben lassen, denn Hashi ist eine chronische Erkrankung, die hast du also dein Leben lang und es ist sehr wichtig mit den Medikamenten optimal eingestellt zu sein.

Daran scheint es bei dir zu hapern.

Hast du einen guten Schilddrüsenarzt?

t@otUerfu&chs


Meine freien Werte sind völlig in der Norm.

Ich wollte eigentlich keine Schilddrüsenberatung sondern mir geht es eher um die Flecken.

Gibt es eine Erkrankung dieser Art in Bezug auf die Schilddrüse?

JyasiHone


Das sind Begleiterscheinungen der SD-Erkrankung.

"in der Norm" ist nichtssagend...

tZoterofucxhs


Also haben das viele Schilddrüsenerkrankte? Nach was muss man da im Internet suchen um sich besser zu informieren und welche Creme könnte ich benutzen, damit es etwas besser wird?

JLasiPone


Du müßtest als erstes deine Schilddrüsenwerte optimal einstellen, dann bessert sich auch dieses Symptom.

Mit Cremes kann nicht jeder was anfangen, ich reagiere auf alle allergisch, muss sie mir selbst zusammenrühren.

Mkoni-EFlornix-Timo


Ich hab nix an der Schilddrüse bin nach dem Duschen aber auch mit Flecken übersäht. :-/

Joasioxne


Schau mal 'toterfuchs'was da unter "Haut" an Symptomen aufgeführt ist:

[[http://freenet-homepage.de/triarte/hashim/sympt.html]]

Evtl. stimmen deine Werte doch noch nicht ganz - in der Norm allein sagt noch nicht viel, wichtig ist wo genau innerhalb der Norm.

t\oteMrfucxhs


Meine Schilddrüsenwerte sind optimal eingestellt. Ich fühle mich sehr wohl und sie sind alle in den Normbereichen des Labors. Auch sonst ist alles ok. Ich habe keinerlei Beschwerden.

Als meine Werte noch "schlechter" waren, waren die Flecken sogar weniger. Wobei ich schon gelesen hatte, dass diese Flecken auch unabhängig von der SD auftreten.

Aber irgendwo hatte auch jemand geschrieben, dass dies Hashi-typisch ist, daher meine Frage, ob dies stimmt/möglich ist.

Mir ist es nun wichtig, mit welcher Salbe man da entgegen wirken kann, damit es nicht noch schlimmer wird.

Ich weiß nicht, ob eine fettige, feuchtigkeitshaltige Creme, Cortison, antimykotisch oder etc.

Beim Hautarzt bekomme ich keinen Termin mehr dieses Jahr.

monifloritimo welche creme nimmst du dagegen?

Jpa`siBone


Innerhalb der Normbereiche bedeutet nicht unbedingt auch optimal.

Stelle deine Werte doch mal hier ein.

tgoterfNuchxs


Nein.

t;oterf_uchs


Also ich habe nun festgestellt, schon 2x duschen bei meinem Freund, der sehr kalkhaltiges Wasser hat und die Flecken sind auf dem Rücken und auf den Armen nur noch zu 10% vorhanden. An den Armen creme ich seit gestern mit Ureacreme von Sebamed und es hilft super :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH