» »

Rücken-Ausschlag, geschwollene LK in Achsel, Stress, Konsum

m(ouXrinho hat die Diskussion gestartet


Hi, habe ein Problem, bzw. vielleicht auch mehrere. Bin 26 Jahre, ein sehr gestresster Mensch.Ich kann nur schwer einschlafen, und die Gründe liegen nicht nur am Arbeitsplatz.Ich komme nie zur Ruhe! Zudem ernähre ich mich unregelmäßig von Asia oder Italian Fast-Food. Ich konsumiere auch andere Stoffe. Ca. 1-1,5 Liter Kaffee am Tag und um Abends schlafen zu können, rauche ich hochpotentes Marihuana. Ich wache auch häufig nachts auf, rauche dann wieder ein Gerät, um weiterschlafen zu können.Muss dann aber wieder um 7 hoch, fahre mit dem Rad recht weiten weg, damit ich mich halbwegs entgifte durch Sport. Ausserdem belasten mich diverse Probleme psychisch.bin in einer Beziehung, weiss aber nicht, ob ich wirklich glücklich bin. Gehe hin und wieder fremd. Hatte auch vor 1 und 3 Monaten Risikokontakte.

Ca. seitdem Kontakt vor 3 Monaten auf einer Gangbang Party, habe ich kleine Pickel am Körper bekommen, haben gejuckt, in Verbindung mit Hautrötung an den Stelle, wo ich gekratzt habe. Ich habe eine sehr empfindliche Haut. Gleichzeitig habe ich einige fiese Pickel bekommen, welche sich entzünden.Teilweise vernarben. Die Ausschlage nicht sonderlich doll, an Beinen, Knie, Ellenbogen, Brust.(litt als Kind bereits an Nesselsucht)...eigentlich juckt meine Haut nur sehr schnell an diesen Stellen, da sich dort kleine Pickel/Bläschen vereinzeln bilden.

Gleichzeitig mit dem GB-Besuch, habe ich allerdings auch meinen Cannabis-Konsum verändert. ich rauche z.Z:eine neue Sorte/Genetik, da die nicht so potent.Und davon nur den Blattverschnitt, jedoch befürchte ich, dass dieser diverse Giftstoffe enthält. Eigentlich auch leicht paradox von mir, dass ich Gräser rauche, obwohl ich an Heuschnupfen leide, aufgrund einer Gräserallergie!Cannabis gehört zu den Brennnesselgewächsen, keine Ahnung, ob evtl. Allergie besteht, aber da ich seit 13 Jahren kiffe, denke ich nicht. Nur halt dieser Blattverschnitt,viele Abbauprodukte enthalten etc..Seitdem habe ich unreinere Haut. Hatte auch in den drei Monaten einmal Grippe, wie alle meine Bekannten und Magen und Darm. Die letzten Wochen hat sich mein Stress weiter erhöht, zudem habe ich auch an beiden Tagen der Wochenenden, meistens Alkohol konsumiert.

Vor einer Woche habe ich ein einen ziehenden Schmerz verspürt, seitlich links am Rücken. Dieser verschwand schnell wieder, am Fr. letzter Woche juckte ich mich ein dieser Stelle, ähnl. wie auch an den Beinen, es schwoll an, jedoch geht die Schwellung nicht mehr weg. Jetzt sieht es einer Gürtelrose sehr ähnl., bzw. auch wie diese entzündeten Pickel, welche ich vor einiger Zeit bekam, jedoch halt mehrere nebeneinander, ca. 3 mal 8 cm Fläche. Bin das WE wieder unterwegs gewesen, Alkohol getrunken, Blattverschnitt konsumiert. Montag wachte ich auf, die Stelle auf dem Rücken wird nicht besser oder schlechter, tut nur weh, wenn ich sie anfasse und dafur ist eine Lympfe im Bereich der Achselhöhle leicht geschwollen und eine hinter dem Schulterblatt. Tuen auch weh, könnten definitiv im Abflussgebiet der Entzündung liegen.

Nun war ich gestern beim Arzt, diesem habe ich lediglich erzählt, wie gestresst ich bin, wie viel Kaffee ich trinke, wie wenig schlaf ich bekomme. Nicht von Blattverschnitt, auch nich von den RK'S.

Erst dachte er, es sei eine Gürtelrose(hatte meine Freundin vor ca. 1 Jahr), aber er wunderte sich, dass ich keine starken Schmerzen habe.

Er meinte mein Körper sei durch Kaffee und Stress total übersäuert. Deshalb der ständige Juckreiz und die empfindliche Haut.Die Schwellung der Lymphe neben der entzündeteten Hautstelle, sei normal.

Er meinte ich solle mich ausruhen und C30 Sulfat, sowie Kräuterblutsaft Floardix konsumieren.

Jedoch habe ich schon vor ca. 2 Jahren, bei einem extrem gestressten Mädel, ähnlichen Ausschlag beobachtet, sie war noch gestresster als ich, hat noch mehr Cannabis konsumiert. Hatte mit ihr RK, während sie Antibiotika vom Arzt verschrieben bekam, da der Ausschlag angeblich aufgrund bakterieller Infektion Zustande kam,die sie sich warscheinlich auf der Arbeit geholt hat. Die Antibiotika halfen bei ihr.

Ich frage mich, ist der Ausschlag, in Verbindung auf den Blattverschnitt(Cannabis), oder auf den extremen Stress, oder auf die Krankheiten meiner Freundin(Gürtelrose) und der anderen Frau(angeblich bakterieller Infektion), oder vielleicht doch auf eine HIV-Infektion zurückzuführen(habe bereits Schnelltest bestellt, is noch nicht da), da ich wie gesagt auch vor 1 Monat einen RK hatte.Allerdings hätte ich im Stadium A ja, an zwei stellen geschwollene Lymphe, welche nicht so stark schmerzen und wohl auch größer als 1-1,5 cm unter der Achsel, right?

Antworten
E"azzxy


Also ich wohne in Amsterdam und glaube das weed da ist auch hoch potent, und ausschläge auf der Haut sind mir nicht bekannt.. Ich würde bei die eher auf eine Geschlechtskrankheit tippen, aber es kann auch was anderes sein..

myourinkhxo


Denke nur, da ich diesen Blattverschnitt rauche, da Buds nur begrenzt verfügbar, könnten diese viele Abbauprodukte enthalten.

Geschlechtskrankheit, hmm, naja...habe Berichte von Leute im Netz gelesen, welche auch geschwollene Lymphe sowie Ausschlag bei einer Entgiftung hatten.Habe z.B. extrem viel geraucht in den Ferien, und danach wieder nur zum schlafen, stattdessen den ganzen Tag Kaffee.Vielleicht ist mein Körper zumindest etwas am entgiften, und reagiert übersensibel?

Habe auch was von Demodex-Milben gehört. Komisch irgendwie auch, dass nur ich darunter Leide, meine Freundin nicht...

E)azxzy


Was meinst du mit Blattverschnitt ??? Ich kenne nur Knospen, wie du sagst Buds..

LK schwellungen haben viele ursachen, ich habe einen am kiefer der geschwollen ist weil ich probleme mit dem zahn direkt darüber habe....

Mach einfach mal ne Kiff pause (ich weiss es ist schwer) und du wirst sehen ob sich was bessert.. :)z

mRourinxho


Wenn man eine Pflanze erntet, schneidet man die Blätter ide rund um den Bud gewachsen sind, ab...drauf sind aber auch einige Harzdrüsen, also wenn man sie trocknet, kann man sie rauchen, die Blatter...auch Pott genannt.

mkourzinh/o


Im Übrigen, es könnte gut eine "Röschenflechte"...hat wohl viel mit Stress, Lymphe, und Metallische Stoffe" im Blut zu tun. Ausserdem tritt es wohl häufig bei jungen Männern auf...ist noch nicht genau erforscht. Kann wohl auch wie Gürtelrose durch Herpes Virus verursacht werden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH