» »

Spurlose Muttermalentfernung möglich?

m<anmaqnmxan hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe von meinem vater viele muttermale geerbt die stören mich schon meine ganze jugend und kindheit auf. die befinden sich auf meinem oberkörper und aufem rücken (auch kleine im gesicht,aber das fällt nicht sooo auf). manche davon sind bischen größer und ich schäme mich oft in bädern oder seen mich auszuziehen. mein körperbau ist für nen 20jährigen ganz normal: sportlich,groß etc aber diese muttermale...

gibts mittlerweile möglichkeit diese zu entfernen ohne irgendwelche spuren zu hinterlassen?ich will nicht das mein oberkörper voll mit komischen flecken oder narben ist?

weiss da jemand was das auch kostet ?weil wenn es krebserregende male sind,wird das von der krankenkasse ja irgendwie getragen,aber ich zweifle sehr dass das, bei allen die ich gern entfernt haben möchte,der fall ist.

Antworten
M)ic_hna 1T80x4


Mein Mann hatte auch einige auf dem Rücken - eben so erhabene Lberflecken. Drei davon hat er sich wegmachen lassen, dann hab ich ihm den Quatsch ausgeredet. Da wo früher ein 8mm Lberfleck war ust jetzt eine 4 cm Narbe, 5 mm breit und häßlich. Ich hab mir mal einen Fleck am Arm wegmachen lassen ( er ist gewachsen) und hab nun auch ne häßliche Narbe am Unterarm. Der Befund damals war ok, wenn ich das gewußt hätte, dann hätte ich den garnicht entfernen lassen.

mFanmuanman


ja wurde das rausgeschnitten oder rausgelasert?

M&ic~ha 18i04


Wurden alle rausgeschniten. Jedesmal ziemlich tief, um den ganzen "Fleck" einschicken zu können.

ECveDnallas


bei meiner freundin wurds gelasert und man sieht jetzt nichts mehr. am anfang war ne kleine narbe, aber die ist dann nach ner zeit verschwunden.

Wgate!rfly


Warum entstehen da immer gleich so große Narben? Die Flecken selbst sindmeist ja nicht mal nen cm groß. Muss man so weit darum herumschneiden?

mhanmaxnman


ja mit skalpell bleibt immer eine narbe oder ???

ich nehm an mit laser ist eher das keine narbe entsteht/bleibt?

HSard;y86


Hab ne Zeit bei Dermatologen gearbeitet- welche allerdings aus bekannt sind für ihr super Arbeit. Wenn kein Verdacht auf Hautkrebs besteht kann man lasern. Wird aber tatsächlich nur gemacht wenn Krebsverdacht ausgeschlossen werden kann. Bei rausschneiden entsteht natürlich ne Narbe- is ne OP. Da kann man nichts anderes erwarten.

Beim Lasern hat man gute Chancen dass danach nichts mehr zu sehen ist. Da wird das Gewebe zwar auch geschnitten aber viel genauer und feiner als mit dem Skalpell! *:)

fPlty


Und wie siehts da so mit dem Preis aus? Skalpell/Laser?

WIatzerfxly


Rausgeschnitten, also mit Skalpell, wird doch eigentlich sowieso nur bei Hautkrebsverdacht, oder? Und das zahl ja dann die Kasse. Wenn es nur um das optische geht, ist lasern ja viel sinnvoller.

HGardyx86


Hm, bei uns gabs da keinen Fixpreis. Haben die Ärzte quasi immer spontan festgelegt. Also, die Ops haben bei einer Stelle ca. 70 Euro gekostet, Laser bei mehreren Stellen ca. 100 Euro!

C7oCoKsNut


also, ich bin grade dabei ein kleines muttermal mit apfelessig zu entfernen! xDD

muttermale haben einen anderen säuregehalt als unsere normale haut, deswegen gehe sie bei dauer kontakt mit apfelessig kaputt.

bei manchen sollen sie schwarz geworden sein und einfach abgefallen sein. ^^

bei mir ist es so, dass ich 3 tage lang immer mehrmals täglich etwas draufgetupft habe. dann wurde es wund, deswegen war eine kleine pause angesagt. aber die oberste schicht ist schon abgefallen :) , er ist wesentlich kleiner. und ich glaube es funktioniert auch soweit, dass es ganz verschwindet! :)

lg

R~ainboywRaitnie


Hm, das glaubst du doch wohl selber nicht oder -..-? Ich informier mich jetzt schon seid bestimmt 2 Jahren über Methoden Muttermale zu entfernen ob mit Laser, rausschneiden, einfrieren oder rausbrenne aber diese Apfelessig Methode ist einfach nur bekloppt. Du spielst fahrlässig mit deiner Gesundheit und zwar aus dem selben Grund weshalb nur erfahrene und gute Ärzte lasern dürfen und zwar weil nicht alle Pigmente immer zu 100% entfernt werden können. Es gibt verschiedene Arten von Nävi die sich in den verschiedenen Hautschichten befinden, wenn du mit Apfelessig daran rumwerkelst wirst du deine Haut verletzen , die Stelle wo der Fleck war wird wund und es bildet sich eine Kruste, diese Kruste fällt ab und die Haut bildet sich wieder neu, der darunterliegende Pigmentfleck wird aber wieder zum Vorschein kommen. Man muss schon wirklich lange und intensiv daran rumwerkeln und es ständig neu verletzen um vielleicht irgendwann mal den Pigmentfleck in der unteren Hautschicht zu erwischen und weg zu ätzen, dabei riskiert man aber nicht nur Narben, die durch die ständige Essig Einwirkung noch viel warscheinlicher sind als beim Lasern sonder auch das man als Laie Hautkrebs übersieht oder die Muttermale so reizt das sie vielleicht auch irgendwann entarten. Geh lieber zum Arzt , lass checken ob es gutartig ist und dann mit dem Laser entfernen.

Ich weiss selber ganz genau wie das ist wenn man seine störenden Muttermale loswerden will, mir gehts genauso aber ich gehe ein bisschen überlegter vor, denn schließlich häng ich am Leben und Melanome zu spät entdeckt gehören zu der schlimmsten Krebsart überhaupt. Ausserdem meide ich die Sonne, ich sonne mich nie, ich gehe nicht an den Strand oder Ähnliches und trage im Sommer sogar häufig längere Oberteile die meine Arme bedecken und nutze Sunblocker 50+. Alles meiner Haut zur Liebe und zur Vorbeugung weiterer Muttermale.

Sollte dein Arzt sagen, an Muttermalen darf man nicht rumpfuschen ist das einfach nicht wahr. Erfahrene, gute Hautärzte und die Ärzte in den Hautkliniken der Unis untersuchen dich und wird festgestellt das es sich um harmlose Flecken handelt können diese entfernt werden sie werden dir aber auch zu einer OP raten in dem Fall das es bedenkliche Flecken sind. Selbst dann gibt es Maßnahmen die Narben so gering wie möglich zu halten. Es gibt Ärzte die speziell auf kosmetische Dermatologie spezialisiert sind die auch dünnere Fäden beim nähen nutzen und den Sicherheitsabstand beim Schneiden so gering wie möglich halten. Danach sollte man die Narbe mit einer speziellen Narbensalbe über Monate hinweg täglich 2x massieren und sollte dennoch eine erhabene Narbe entstehen kann man immernoch mit einem Laser die obere Hautschicht abtragen und die Narbe so nicht mehr so auffällig machen... Ausserdem wer weiss was die Zukunft bringt, vielleicht kann man Narben irgendwann oberflächlich komplett unsichtbar machen, aber bis dahin muss man sich einfach damit abfinden das man sie nicht komplett verhindern kann @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH