» »

Dornwarze am Fuß mit Guttaplast behandeln - Ein paar Fragen

K,arlx13 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also ich behandle jetzt eine (bzw mehrere) Dornwarzen an meinem Fuss seit Freitag abend mit Gutta Plast.

Mein Hautarzt sagte, ich sollte das Pflaster den ganzen Tag drauf lassen und abends nach dem duschen wechseln.

Wenn die Haut richtig weiss geworden ist, solle ich diese abschaben mit einer Schere (ich benutze aber die Hälfte einer Rasieklinge, bin aber sehr vorsichtig dabei)

Woran merke ich, dass es genug ist, also dass die Warzen weg sind?

Ist das überhaupt OK dieses Pflaster permanent anzuwenden, also für die umligende Haut (man bekommt das Pflaster ja doch nie genau auf die Größe der Warze, und jetzt wo ich da schon ordenltich Haut abgetragen habe, kann man sowieso nur noch sehr schlecht erkennen, was mal Warze war oder ist)?

Da ist jetzt alles weiss, und ich schätze, dass ich schon 2-3 mm abgetragen habe.

Wie tief kann ich gehen, mit dem abschaben?

Bis die Haut schon rötlich wird (dann ist man ja fast unten angekommen)?

Ich weiss, dass ich keinesfalls zu tief gehen darf, das darf auf keinen Fall das bluten anfangen.

Also ich würde mich echt über Antworten freuen!

Liebe Grüße Carlos

Antworten
FWallJen A(ngexl4u


dornwarzen sind immer sehr schwer loszuwerden. guttaplast ist ein versuch, aber meist kommt man um das lasern nicht drumherum.

in der mitte der dornwarze ist ein roter streifen, so eine art wurzel, die muß komplett weg sein. hol dir anstatt der rasierklinge lieber so einen bimsstein mit dem man hornhaut wegrubbelt, da hast du mehr kontrolle drüber wegen dem bluten.

Kgarlx13


Juhu und danke für die schnelle Antwort!

Also das mit dem Lasern stimmt ja nicht, ich habe jetzt schon 3 Bekannte, die mit Guttaplast dem ganzen Herr geworden sind, und vom Lasern wird immer abgeraten. Vor allem weil das unter der Fußsole ist. Immer auf einer Narbe herumzulaufen, das stelle ich mir schmerzhaft vor. Lasern werde ich definitiv nicht machen.

Aber die Idee mit dem Bimsstein ist gut, den werde ich mir mal besorgen. Habe zwar sowas, aber der macht total viel Abrieb, das nervt.

Ich dachte, dass der schwarze Punkt in der Mitte weg muss, dass dann die Warze weg sei?!? Das mit dem roten streifen in der Mitte ist mir neu.

THX + LG Carlos

l\ila-lotuxs23


Also ich denke auch, dass man auf jeden Fall um das Lasern herumkommt.

Ich habe meine Dornwarze damals super gut mit Gutta Plast weg bekommen...Man muss eben geduldig sein.

Und um die Haut um die Warze herum würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn du die mit abträgst, wächst die einfch wieder nach, alo kein Problem. Ich hatte damals glaub ich auch ein etwas größeres Hautstück abgetragen, so hatte ich mehr Sicherheit, dass die ganze Warze weg ist.

Fuallen4AnXgel4xu


@ karl

bei manchen ist der streifen/punkt rot, bei geronnenem blut eben schwarz. jedenfalls muß das teil weg!!

@ lilalotus

ich arbeite 15 jahre in einer apotheke, glaub mir wenn ich dir sage, dass man sie mit guttaplast wegbekommt ist die glückliche ausnahme. bei meinem sohn mußten sie auch gelasert werden. gab aber keine narben @:)

KOarsl13


Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf!

die eine Hauptwarze is glaube ich ach recht tief, jedenfalls tat mir mal eine Zeitlang tief drin der Knochen weh beim laufen.

Aber das wird schon.

@ lilalotus:

wie lange hat das denn bei dir gedauert, und wie lange war die warze vorher da,bis du die behandlung angefangen hast?

danke gruss

pDet<ra1~959


@ Karl13

Das Guttaplast mußt du so klein wie möglich schneiden und dann mit Leukoplast festkleben. Falls die umliegende Haut zu sehr angegriffen wird, kannst du auch mal ein paar Tage Pause einlegen.

Ich dachte, dass der schwarze Punkt in der Mitte weg muss, dass dann die Warze weg sei?!?

Solange die Gewebefasern (weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll) nicht waagerecht sondern senkrecht (schaut aus wie Stoppeln) verlaufen, ist die Warze noch nicht weg.

Wie lange es dauert kann man nicht sagen, kommt drauf an wie tief sie geht. Übrigens glaube ich nicht dass du mit einem Bimsstein in die Tiefe kommst. In der Endphase der Entfernung kann das ein ganz schönes Loch sein. Aber immer schön aufpassen dass es nicht blutet.

Kra;rbl1x3


Hallo!

Bitte sagt mir doch mal wie lange sowas dauern kann?

Also ein Jahr, einen Monat?

Ich denke sie ist schon sehr tief, hatte ja wie gesagt mal das Gefühl die eine große ginge bis auf den Knochen.

Naja jedenfalls meine ich eine ungefähre Angabe zur Dauer.

Danke und Gruß

p&etrZa195x9


Also ein Jahr, einen Monat?

Na ja ......ein Jahr wird es wohl nicht dauern, aber je nach Größe würde ich schon sagen 2-4 Wochen. Kommt darauf an, wie häufig du das Guttaplast (kann man übrigens auch einige Tage drauf lassen) anwendest und die abgestorbene Haut abschabst.

KXarxl13


Also ich mache jeden Abend ein neues Pflaster drauf und schabe das ab.

Ein Monat klingt toll, ich habe mit mindestens 4 Monaten gerechnet ^^

Kann das evtl noch jemand bestätigen, dass es bei ihm entsprechend lange gedauert hat, oder länger?

Gruß und danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH