» »

Tattoo juckt und ist geschwollen

mPausef@ussexs hat die Diskussion gestartet


....seit 1 Woche. Das Tattoo ist fast 1 Jahr alt und ich hatte nie Probleme.

Ist es Zufall weil micht vielleicht etwas gestochen hat oder kann sich ein Tattoo nach so langer Zeit noch entzünden? Es ist nicht rot, nur an den Einstichstellen geschwollen.

Antworten
ruat08


ja wenn du sagst du hast einstichstellen..dann wird dich etwas gestochen oder gebissen haben.. und da ist es ganz normal das es juckt und ein wenig anschwillt.(denk ich mir)..falls du kratzt hör auf damit sonst kann es nicht besser werden ;-)..du kannst versuchen es mit kaltem wasser abzuwaschen oder mit spucke(ich weiss) aber das lindert den juckreiz.......

ich hab zumindestens noch keine erfahrungen damit gemacht das tatoos sich nach langerzeit noch endzünden können..ich tipp auf einen stich oder biss aber sicher kann ich es dir auch nicht sagen

D[omCini7k_


wenn dich was gestochen hat, dann wirds wohl davon kommen.

es gibt aber auch menschen, die allergisch gegen tatoos sind. eine allergie kann sich sogar erst nach jahren entwickeln.

rjedhe'ad_lovxe


Dominik:

Wo du gerade von der Allerfie redest: Würde mich gerne tättowieren lassen, bin aber seit zwei Jahren am Hadern, weil ich auf vieles allergisch bin.

Was macht man denn dann, wenn ich das unter der Haut hab und merke, ich bin dagegen allergisch?

M\icha' 180x4


Bei Allergikern sollte das erst mal getestet werden, ehe man sich ein Tattoo stechen läßt.

v+elvetU rain


ih glaube da gibt es nur 2 möglichkeiten.. entweder man erträgt es oder lässt das tattoo (auf eigene kosten) entfernen..

mAauksefu7sses


wenn du sagst du hast einstichstellen

Ja, da wo die Farbe in die Haut gebracht wurde, ich rede von den Einstichstellen durchs tätowieren, dort ist es geschwollen.

rredhSeadloxve


Und wie teste ich das? Lass ich mir beispielsweise ein wenig Farbe unter dem Fuß in die Haut stechen, um zu sehen, wie ich darauf reagiere?

Aber das Problem ist ja eher, dass sowas ja anscheinend auch noch nach Jahren auftreten kann?

Und wenn dann der Fall eintreten würde, dass ich ein Tattoo habe, allergisch reagiere und es mir entfernen lassen muss (auf eigene Kosten ist klar), kann denn da überhaupt alles entfernt werden, sodass die Probleme dann nachlassen?

rna;t0x8


du kannst garkeine einstichstellen mehr sehen vom tätowieren........

und einstichstellen..bzw. stellen wo er mit der nadel war gibt es am ganzen tatoo..

und ich habe 7 tatoos und das älterste ist 9jahre alt..und hatte soetwas noch nie..ja wenn mich eine gelse gestochen hat aber sonst ne....

wenn du sagst du bist beim rand angeschwollen (grund unbekannt) dann lass doch einfach mal den doc ein auge darauf werfen...

meausef2usxses


Man sieht auch keine Einstichstellen, die Schwellung ist aber da wo die Einstiche gemacht wurden.

Y2MG


wenn du sagst du hast einstichstellen

Ja, da wo die Farbe in die Haut gebracht wurde, ich rede von den Einstichstellen durchs tätowieren, dort ist es geschwollen.

na ja, die einzelnen Nadelstiche kannst du mit Sicherheit nicht nachvollziehen! Das sind zu viele! :=o

ich habe insgesammt 29Tattoos, 27 von meiner jetzigen Tattoowierin, bei der ich auch gelernt habe, und 2 von einem anderen Tattoowierer. Das waren meine beiden ersten, und mit denen habe ich auch das Problem, das die ab und an mal dick werden und jucken, vorallem im Sommer! Mit den anderen habe ich keine Probleme. Kann also durchaus an der Farbe liegen, die der jeweilige Künstler verwendet, den da gibt es so keine Vorschriften.

Meine Tattoowierin, von der ich die 27Tattoos habe, nimmt nur Farben von geprüften Herstellern, die ist zwar teurer, aber damit treten sollche Probleme nicht mehr auf!:)^

Ich war damlas als das anfing dick zu werden auch mal beim Arzt, einzigstes Kommentar "Das muß rausgeschnitten werden" ich:"und tschüß"... Ärzte und Tattoos geht meist nicht gut zusammen... :=o (Außer mein Zahnarzt, der ist auch sehr stark tattoowiert!:)^)

r,akt08


und ist das ganze tatoo betroffen ?

hast du dich in letzder zeit mal gestossen ,das du vielleicht eine leichte schürfwunde hast ?

aber geh doch am besten zum arzt ..der kann sich das anschaun und kann dir genau sagen warum das bei dir so ist..und was du tun kannst dagegen..wäre sicher der bessere weg....dann hast du 100%gewissheit

Dwomin@ikx_


also wenn man heftig auf das zeugs reagiert, dann muss es wie der hautarzt von ymg sagt rausgeschnitten werden und neue haut transplantiert werden, aber ich glaube sowas kommt eher selten bis gar nicht vor.

mxausefiussexs


na ja, die einzelnen Nadelstiche kannst du mit Sicherheit nicht nachvollziehen!

Das sag ich doch gar nicht! Ich will Euch damit ja nur klar machen das lediglich diese Stellen geschwollen sind, dazwischen ist dann wieder "unberührte Haut" die ok ist und dann kommt wieder Tattoo das geschwollen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH