» »

Muttermal wächst???

I>mmerw$aszxutun hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen...

Muss mal fragen ob sich hier wer auskennt oder on wem ähnliches passiert ist...

Ich habe schon immer ein größeres Muttermal über der rechten Brust... Es kommt mir auf einmal so vor als wäre es unten ein Stück gewachsen.... war auch beim Hautarzt heute, allerdings nur in einer Notfallsprechstunde weil hier alle "normalen" Hautärzte erst am 7.1. wieder auf machen..... Er hat es sich nur mit bloßem Auge angeguckt, hatte nicht diese Lupe in der Notfallsprechstunde (war aber Hautarzt).. Er meint ich soll am Mi. nochmal dort hin oder zu einem anderen Hautarzt zwecks Termin wegen entfernen lassen... Wäre immer besser so...

Wie wahrcheinlich ist es das da was schlimmeres wächst ??? Ich meine, können Muttermale auch wachsen ohne das es gefährlich wird ??? ? Oder ist das ein Anzeichen was sehr sicher auf eine Art Krebs oderso hindeutet ??? Ich bin mir halt auch nicht ganz sicher ob es jetzt gewachsen ist oder nicht ??? ?? Es hat auch vor längerer Zeit mal geblutet, aber nicht einfach so, ich hatte dran gekratzt ausversehen beim abtrocknen nach der Dusche......

Und wenn es wirklich wächst und sogar dunkler Hautkrebs wäre, wie lange hat man Zeit bevor es ganz gefährlich wird wegen Streuung oder so ??? ??? ? Kennt sich da wer aus ???

Danke..... Bin froh wenn die das weggeschnitten und untersucht haben und ich bescheid bekomme obs was blödes ist oder nicht.............

Antworten
ILmmeprwQaszu[tuxn


Keiner da der sich da auskennt :(

LIy#nn-MaKry


Jetzt mach dich mal nicht verrückt.

Geh nächste Woche nochmal zu einem Hautarzt in die Praxis, der sich das Muttermal nochmal genauer anschaut, vielleicht der es auch aufnimmt und vergrößert in Ruhe betrachtet, der kann dir sicher mehr sagen.

Es kann vollkommen gutartig sein, es kann aber genauso gut bereits mutiert sein. Das kann man aber nicht alleine entscheiden und auch nicht per Ferndiagnose.

Wenn der Hautarzt meint, dass es auffällig ist und du ein schlechtes Gefühl hast dann lass es halt raus schneiden und untersuchen, dann hast du Gewißheit und deine liebe Ruh.

Gruß

IHmmerw[aszDutun


Ja, ich werde es auch auf jeden Fall rausschneiden lassen.... frage mich nur halt ob es schon gewuchert sein kann ??? Falls es denn im schlimmsten Fall dunkler Hautkrebs wäre der sich da gebildet hat.... Und halt wie weit es sein könnte wegen Matastasen usw..... Finde im Netz auch nix darüber wie schnell sowas wächst Geht es da um Tage, Wochen, Monate ??? ? Der Arzt hat es nur mit bloßem Auge angeguckt und gesagt das solch angeborenen Male eher zum entarten neigen und ich es sicherheitshalber in den kommenden 1- 2 Wochen entfernen lassen soll....

p-et9ra1H959


@ Immerwaszutun

Er hat es sich nur mit bloßem Auge angeguckt,

Hautärzte haben da schon einen Blick dafür. ;-) Mein Mann hatte ein malignes Melanom, und der Hautarzt sagte zu ihn nach dem ersten Blick darauf: "das ist bösartig".

Melanome bilden nicht so schnell Metastasen, hab keine Angst, aber geh nochmal hin und lass es entfernen, das ist sicherer wenn du das Gefühl hast, dass es sich verändert hat. Wenn Muttermale größer sind sollten sie sowieso entfernt werden, so wurde es meinem Mann gesagt.

I+mmenrwyaszxutun


ah,ok... danke... Wie war es denn bei deinem Mann? wie weit war es und hat es sich aus einem Muttermal raus entwickelt ??? Ich könnte mich ja selbst in den Hintern treten! Ich hatte schon öfters vor das ding entfernen zu lassen und jetzt muss ich mir Sorgen machen das es evtl. was nit so dolles sein kann... Aber naja, wird schon wieder :) ....

pMetyra19x59


Wie war es denn bei deinem Mann?

Es ist nicht gewachsen, aber ich hatte den Eindruck dass sich der Rand verändert hatte.

Leider war es dann schon ein malignes Melanom das eine größere OP (incl. Lymphknotenentfernung) erforderlich machte, er lag 10 Tage im Krankenhaus. Aber er hatte sich damals richtig viel Zeit gelassen (bestimmt 2 Monate, weil er angeblich keine Zeit hatte) um zum Arzt zu gehen %-|.

B^ella5x0


Hallo ich habe mir schon mehrere Muttermale entfernen lassen sobald sie sich verändern und größer werden sollen sie entfernt werden so sagte es mir der Hautarzt damals. Bei mir war es auch bösartig aber da ich einige habe schaue ich auch immer genau ob sich was ändert. Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen gehe nächste Woche zu Doc lass es Dir entfernen und wenn der Doc noch sagt es ist alles okay dann kannst Du ja beruhigt sein. Über alles weitere zu spekulieren macht Dich nur verrückt über das Wochenende deshalb kann ich Dir nur raten bis nächste Woche abzuwarten und dann weg machen lassen.

Das aber auf jeden Fall ... ist es denn sehr groß und was für eine Farbe hat es?

Iummerfwa:szutxun


Es ist oval und ca 1x0,5 ca würde ich schätzen.... Ist halt braun, etwas dunkler würde ich sagen... Unten dran hat sich halt jetzt so ein "zacken" gebildet der halt meine ich vorher nicht da war... Was mich halt etwas unsicher macht ist, dass es mal geblutet hat vor längerer Zeit... Ich weiß aber noch das ich da irgendwie blöd dran gekommen bin, hatte mir nämlich damals gesagt das es deswegen ist und halt nicht nur einfach so... Ich lass es mir weg schneiden und hab dann "hoffentlich" ruhe.... Einzige Sorge die ich halt habe ist wenn es wirklich Hautkrebs sein sollte, wie lang er schon da ist bevor ich es jetzt halt bemerkt habe.....

@ Petra1959

wenn es schon im Lymphknoten war, hat es denn gestreut?

foel.idaxle


ich weiß nicht wie lange du das gefühl hast, dass das muttermal wächst, aber wenn es nur kurze zeit ist kann ich dich beruhigen. in der regel wenn der verdacht besteht dass das muttermal sich verändert, wird es entfernt und dann zur weiteren abklärung in ein spezial labor geschickt. dann weiß man 100% ob es gut oder bösartig ist. aber der hautartzt weiss in der regel in ob es noch im normalen bereich ist oder nicht. aber wenn du darauf bestehst das es entfernt wird, wird der hautartzt das auch machen.

begleit symptome bei einem melanom sind entzündung des muttermales, juckreiz, nässen und blutungen. ich gehe mal davon aus das es bei dir nicht der fall ist. aber lass es entfernen, dann besteht kein risiko mehr und du machst dir keine sorgen mehr.

Icmmer\waszxutun


Danke euch... Wollte nur mal gern die Meinungen und Erfahrungen von Betroffenen oder Partnern von Betroffenen usw. hören.... Werde es wie gesagt wegschneiden lassen und abwarten was die Untersuchung ergibt... Gebe dann hier bescheid was draus geworden ist....

Bis dahin ein schönes neues Jahr euch allen............

pFetrGa19359


@ immerwaszutun

wenn es schon im Lymphknoten war, hat es denn gestreut?

Das maligne Melanom hatte eine sogenannte Regressionszone und deshalb wurden vorsichtshalber die Wächterlymphknoten mit entfernt. Waren aber alle ok. Mein Mann geht seitdem zu seinen Kontrolluntersuchungen (alle 6 Monate) und bis jetzt ist alles ok, die OP war vor gut 4 Jahren.

f_elid;ale


entschuldige habe etwas vergessen zu erwähnen, in deinem fall würde ich mir keine sorgen machen, weil es wird vom kratzen geblutet haben. wenn eztwas erkennbar gewesen wäre hätte er dir nicht gesagt in den nächsten 1-2 wochen. muttermale oder leberflecken neigen dazu zu entarten bedeutet, das ein risiko besteht das sie bösartig werden können aber nicht müssen. zur vorsicht werden diese dann entfernt. die genau zeit von der erkrankung bis zum vollen ausbruch kann man nicht genau festlegen. bei dir wir des sich nur um eine reine vorsichtismasnahme handlen. also mach dir keine sorgen:

B-ellax50


bei mir hat es auch geblutet auch weil ich so blöd daran kam das hat aber nichts zu sagen wenn es von allein anfängt zu bluten ist es nicht so gut. Die Größe ist normal meine waren noch größer aber wie gesagt lass sie dir auf jeden Fall wegschneiden die schicken das dann ein und dann weißt Du genaueres. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles alles Gute lass mal von Dir hören wenn Du beim Doc warst. :)_

M`ö'hncqhen


Hallo Immerwaszutun,

ich kann Dich schon verstehen! Deine Ungewissheit teile ich auch, v.a. nachdem ich vor 2 J. ein Melanom hatte.

Zu Deinen Fragen:

Mach Dir mal keine Gedanken um die Wahrscheinlichkeit von Krebs, sondern gehe sobald es möglich ist zu Deinem Hautarzt zur Untersuchung; er kann mit dem Auflichtmikroskop schon entscheiden, ob es so auffällig ist, dass es raus muss; dann ergibt die feingewebliche Untersuchung unter dem Mikroskop, ob es Krebs ist, eine Vorstufe oder das Muttermal doch völlig harmlos war!

Anzeichen für Krebs gibt es so viele: Größenzunahme, Farbveränderung, Formveränderung, aber Anzeichen sind noch kein Ergebnis! Es gibt auch Muttermale, die trotz der Anzeichen harmlos sind! Das kann aber nur die Histologie mit Sicherheit liefern. Bei solchen Anzeichen sollte man nur unbedingt zur Untersuchung...

Und wenn es wirklich wächst und sogar dunkler Hautkrebs wäre, wie lange hat man Zeit bevor es ganz gefährlich wird wegen Streuung oder so ??? ??? ? Kennt sich da wer aus ???

Das kommt darauf an, wie tief ein Leberfleck bzw. Hautkrebs bereits in die Haut gewachsen ist; je nach Eindringtiefe streut das dann immer schneller; aber das passiert nicht von heute auf morgen; aber ein paar Monate würde ich dann auch nicht warten.

Also, gehe sobald möglich zum Hautarzt, dann bekommst Du Sicherheit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH