» »

Dehnungsstreifen (Striae) beim Mann, keine Diagnose

SUchfi^ldkkröte00x7


Hast du denn eine medizinische Erklärung für deine Streifen? Ich bin nämlich total ratlos bei der Sache und die Ärzte ebenfalls.

HIeiDkofxanti


Ich hab in letzter Zeit viele Cremes mit Kortison für den Genitalbereich verschrieben bekommen.

Daraufhin haben sich 2 Streifen in der Leiste ergeben.

Ein arzt meint, es komtm vom anderen Kortison, der andere wusste es nicht^^

Aber es stimmt, dass kortikoide die Haut dünner machen und dadurch das Bindegewebe leichter reissen kann.

Wenn es darunter rot ist, dann is das noch nicht abgeheiltes Blutgewebe,

Sind die Streifen schon weiß, dann hat sich wieder Bindegewebe nachgebildet

SYchil-dkröste007


Ja Kortison hatte ich auch schon mal dran gedacht, aber ich nehme ja keins. Und diese Streifen durch Kortison sind meistens nicht so sehr am Rücken, sondern eher auf dem Bauch.

Die Untersuchung der Nebennieren hat bei mir auch ergeben, dass sie gesund sind.

V"ierlQingx30


Hallo,

also ich habe als Mann ebenfalls diese Streifen. Ganz arg am Rücken und auch seitlich am Po.

Das ganze trat ungefähr 2003 auf. Vermutlich hat Stress und auch eine gewisse Vererbung (schwaches Bindegewebe) dazu geführt. Auch eine komplette Untersuchung (Blutbild etc.) hat keine Auffälligkeiten gezeigt.

Ich bin bei mehreren Dermatologen gewesen und alle haben eben gesagt "Da kann man nix machen." Und "mehr Sport". Dazu muss man wissen, dass ich sehr schlank bin und auch

nie große Gewichtsschwankungen hatte. Gut, Bodybuilding stand bis dahin nicht auf dem Programm, aber genug bewegt habe ich mich immer.

Heute weiß ich, dass die Schulmedizin hier einfach nichts ausrichten kann und das ganze Thema für Hautärzte einfach nur fremd ist. So richtig Mühe hat sich von denen, die ich besucht habe keiner gegeben.

Ein spezieller wollte mir sogar ne‘ teure Cellulite Creme andrehen – alles nur Geldmacherei. Kauft Euch lieber ne‘ gute Bodycreme vom DM-Markt mit viel Feuchtigkeit (z. B. Balea Body) und vergesst den Rest. Selbst wenn es ein wenig

Das Erscheinungsbild lindert, ist es trotzdem nur von geringer Dauer.

Ich hatte dann irgendwann das Glück, einen Allgemeinmediziner zu finden, der Mesotherapie macht. So wirklich geholfen hat es nicht, aber es war auch kein großer finanzieller Verlust. Es gibt leider auch Privatärzte die für viel Geld eine solche

Behandlung durchführen. Ist jedermanns eigene Entscheidung. Persönlich würde ich aber empfehlen, die Finger davon zu lassen. Auch gewisse Druckmassagen, wie sie von einigen Schönheits Kliniken angeboten werden, bringen im Falle einer Bindegewebsschwäche überhaupt nichts. Die Beanspruchung kann der Haut eher noch mehr schaden.

Ganz wichtig ist: Sind die Streifen noch rot, kann man sie behandeln, wenn man schnell reagiert und den richtigen Arzt hat. Sind sie dann weiß, ist es zu spät und zwar für immer! Die Streifen verblassen mit der Zeit und nach ein paar Jahren fallen Sie auch nicht mehr so auf.

Ich habe dann irgendwann doch angefangen im großen Stil Fitness zu machen. Das hat nicht nur meinem Body geholfen, sondern auch meiner Seele. Heute bin ich wieder ganz stolz auf mich und meinen Körper. Ganz wichtig ist allerdings, dass Ihr Euch regelmäßig nach dem Duschen eincremt mit einer guten Body creme. Ich benutzte für die betroffenen Stellen einen etwas rauhen Massage Handschuh zum massieren bevor ich mich eincreme. Das hilft damit die Creme besser einzieht. Vielmehr kann man eigentlich gar nicht tun, um den Status wie er ist beizubehalten und die Entstehung neuer Streifen zu verhindern. Wie gesagt eine gesunde Ernährung und ein gutes Sportprogramm hilft ebenfalls. Und das auch nur, wenn es konsequent durchgehalten wird. Ist schwierig ich weiß. Es lohnt sich aber.

Achja und noch eins. Eine komplette Beseitigung ist nicht möglich, es sei denn die betroffenen Hautstellen werden entfernt und zwar operativ. Laserbehandlung ist bei weißen Streifen sinnlos und schadet mehr als das es nutzt. Bei der operativen Entfernung entstehen natürlich Narben. Ob einem das Wert ist, muß jeder für sich selbst entscheiden.

Das Ganze ist vielleicht jetzt nicht das Allheilmittel aber das soll es auch nicht sein. Lediglich eine Ermunterung nicht den Kopf in den Sand zu stecken und aufrecht durch’s Leben zu gehen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

Viele Grüße

Vierling30

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH