» »

Decoderm Comp Creme - Alternative - Schlimme Erfahrung

l>aInditaxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe leider einen riesen Fehler gemacht.

Kurz und knapp, ich habe die Decoderm Creme über 2 Jahre fast genutzt - mein Arzt, bzw die Rezeption beim Arzt hat sie mir immer wieder verschrieben... ich hatte in den 2 Jahren auch Gewichtszunahmen von 10 Kilo... Über die 2 Jahren habe ich große Dehnungsstreifen in der Region bekommen, wo ich mich eingecremt habe, und zwar unter den Achseln, weil ich an hyperhidrose leide und da manchmal sich Infektionen oder Exzeme o.ä. gebildet haben und die Creme es immer wunderbar weg gemacht hat. Aber nun habe ich wieder so komische Hautrisse die total dunkel rot sind. und dann habe ich mir mal die Nebenwirkungen von der Decoderm Creme angeschaut...

örtliche Hautveränderungen (Hautverdünnung, Gefäßzeichnung, Streifenbildung

Hautreizungen (vorübergehendes Brennen, Hautrauheit).

Wundheilungsstörungen, Überempfindlichkeit (mit örtlichen Reizerscheinungen wie Rötung, Brennen, Juckreiz) und Kontaktsensibilisierung.

Ich hab das gelesen... und habe geschluckt und bin erstmal in Sessel gefallen, weil mich das so geschockt hat... das kam also nicht von der Gewichtszunahme, sondern von der Creme...

Nun sind meine Achseln entstellt :( die Haut ist dort sehr Dünn und ich hab schon wieder neue Streifenbildung sowie Hautverdünnungen...

Rückgängig lässt sich das nun auch nicht mehr machen :(

Darum wollte ich fragen, ob ihr eine Alternativ Creme empfehlen könnte, die nicht so schädlich ist :( . ?

Zum Arzt, den gibs leider nicht mehr, der ist in Rente... und ehrlich gesagt, schäme ich mich etwas wegen meiner Dummheit, das ich diese verschreibungspflichtige Creme solange genommen habe und die Anzeichen fehlinterpretiert habe .. dabei war es so offensichtlich :|N

Viele Liebe Grüße

Antworten
lnandt%axxi


Keine irgendwelche Kommentare und Ideen? *:) :)z :-|

r>äuoberXsohn


Mensch landtaxi! Es steht in allen cortisonhaltigen Cremes, dass sie nur dünn aufgetragen werden sollen und nur einen begrenzten Zeitraum genommen werden sollen! Ja, das hilft Dir jetzt auch nicht mehr. Wo wohnst Du. Am besten versuchst Du es in der dermatologischen ambulanten Sprechstunde einer Uniklinik oder eines Krankenhauses mit gutem Ruf. Die sind meist auf dem neusten Stand! BEIMMER BEIPACKZETTEL VORHER LESEN!!! %-| Gute Besserung für Dich! *:) {:( ;-)

lRanldntxaxi


oh gott du machst mir angst :( !

aber du hast recht ich bin selber schuld :( ich dachte nur so kom ich endlich klar mit meiner hyperhidrose... und dann das... ich dachte das die ärtze auch so ne art aufsichtspflicht haben... und das nicht über einen solangen zeitraum so oft verschreiben.. naja nun werd ich nicht mehr schwimmen gehen können :/ oder kürzer als nen T Shirt tragen können wie sich das anhört.

Meint ihr nicht das Hautarzt reicht? Ich mein... machen können die doch eh nix mehr :( :(

ach man :/ ich hab angst - aber danke schonmal für die rückmeldung

rkäubBersFohn


Ob die was machen können, weiss ich nicht. Ich würde aber auf jeden Fall eine dermatologische Sprechstunde aufsuchen. Die niedergelassenen Ärzte sind oft nicht mehr auf dem neuesten Wissensstand. Ich wollte Dir keine Angst machen, nur eindringlich auf das lesen aller Beipackzettel hinweisen! Habe schon so manches Medikament nicht mehr genommen, weil mir die Nebenwirkungen zu strong waren. Eine Bekannte von mir hat das auch, was Du hast; sie wollte sich die Schweissdrüsen kappen lassen -operativ -. Ich habe sie ein Glück davon abhalten können, nachdem sie die Beiträge über missglückte Operationen gelesen hat. Die Quote der missglückten OP's ist recht hoch. Also bitte Finger weg!!! Viel Glück, landtaxi. Vielleicht ist bei Dir doch noch was zu machen ;-) :)z *:)

lraNndtQaxxi


danke räubersohn - hab nächste woche nun aber ein Termin beim normalen Hautarzt, ich hoffe der tuts auch :/

rWäubertsohxn


Drück Dir die Daumen - meld Dich mal hier und erzähl, was sich ergeben hat!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH