» »

Stark behaart als Frau, suche Antworten

GfamWeQ hat die Diskussion gestartet


Ich (19)hab seit ca 3 Jahren immer mehr Haare an den Beinen und Bauch und auch im Gesicht bekommen.Hab mich lange nicht getraut darüber zu reden.War/bin jetzt deswegen auch bei einer Psychologin.

Da ich eine sehr empfindliche Haut hab und deshalb ständiges rasieren unmöglich ist,weil ich davon Pickel und Hautreizungen bekommen, hab ich mich entschieden sie mit Laser wegzu machen. Ich war auch schon beim FA und hab mein Hormonstatus überprüfen lassen und es kam raus das der Anteil an männlichen Hormonen erhöht ist.

Ich hab jetzt noch ein paar Fragen:

Hilft Laser dauerhaft?

Warum zahlt es die Krankenkasse nicht?oder gibt es welche die es zahlen oder einen Teil?

Hilft die Pille??

Antworten
P}un$ica8x5


*:)

Hast du es schon mal mit der Pille versucht oder möchtest du diese nicht nehmen?

Meine Mama ist ein dunklerer Typ und hat zB im Gesicht ne Behaarung. Darunter litt sie auch ihr ganzes Leben lang, hat immer rasiert usw.

Seit ein paar Monaten lässt sie sich mit einem Laser behandeln beim Hautarzt und ich hätte es echt nicht gedacht, aber es kommen kaum noch Härchen nach. Eine richtig schöne Haut hat sie und ist überglücklich. Ca 3x muss sie noch hin.

Die Kassen zahlen das leider nicht - weil sie bescheuert sind. Die wissen gar nicht, wie sehr Frauen unter sowas leider können.

PEOLLxY79


frag mal deinen frauenarzt nach pco nach!

wenn man zuviele männliche hornmone entwickelt kann das sein!

lg

@:) *:)

PYOLtLY79


mei sorry

ich hab mal wieder voll auf die andere sache geantwortet!

naja

das bezahlt nur die krankenkasse

wenn du ein wirklich starken überzogenen körper hast!

aber bei einfach mehr haaren

die einen schon sehr stören nicht!

|-o *:) @:) hihi

P(unRicaP85


Was ist denn PCO?

Also ich kann jetzt nur von meiner Mama sprechen, die hat das schon immer. Ihre Mama hat das, die Schwester ihrer Mam auch, die Tochter von der Schwester ihrer Mam usw. Fast alle Frauen unserer Familie, die von dieser Seite abstammen, haben das.

Ich habs nicht vererbt bekommen.

GRamxeQ


Ersmal Danke für so schnelle Antworten.

Also ich nehm seit Dezember letzten Jahres die Pille (Belara). Ich merke,dass dadursch meine HAare nicht mehr so schnell wachsen,aber ich galub niht dass sie dadursch ausbleiben.

Zahlt die Kasse auch nicht wenn man ein psychlogisches Attest hat??

Ptunic(a8x5


Musst mal versuchen, bei meiner Mama ging das nicht.... Aber ein Versuch ist es wert.

Noch dazu bringt das wirklich was.

Ich kann ja mal nachfragen, welcher Laser das genau ist. Aber das wird halt nur in den kalten Monaten gemacht. Eine Sitzung kostet bei ihr 80€, was eigentlich relativ günstig ist - sonst zahlt man pro Sitzung gut 150€.

P,OLLxY79


@ gameQ

schau mal bei google und gib deine krankenkasse mit dem wort starke behaarung ein

und schau ob da andere berichte stehen :)*

mcariAnchen1


Ich habe das gleiche Problem, einfach zu viele Haare. Meine Mutter hat das auch. Ich habe auch zu viele männliche Hormone. Bei mir wurde PCOS festgestellt. Seit dem ich in Behandlung bin ist es wesentlich weniger geworden. Informier dich vorher mal, ob du einen Endokrinologen in deiner Nähe hast, er ist zuständig für Hormon und Stoffwechselstörungen. GIbt mehrere möglichkeiten, warum man zu viele männliche Hormone als Frau hat. Vielleicht findet er ja bei dir einen Auslöser und dann könnte man dich auch behandeln. In welchen Raum wohnst du denn?

PLOLkLY7J9


@ marinchen1

:)^ :)z *:)

mqariyn&chgexn1


Wäre ja schade, wenn du so viel Geld fürs Lasern bezahlst und es kommt auf Grund von einer Hormonstörung sowieso wieder. Außerdem solltest du abklären lassen, was die Ursache ist.

PZu~ni"ca85


@ marinchen:

Wie läuft sowas beim Endo denn ab?

mDanrionchenx1


Ach und es gibt da noch eine Crreme, Vaniqua nennt die sich, ist ziemlich viel chemisches Zeug, aber vielleicht wäre es für die Übergangszeit, bis sich dein Hormonhaushalt reguliert hat eine Alternative fürs Gesicht. Sie unterdrückt das Haarwachstum. Ich habe sie mal vom Frauenarzt verschrieben bekommen, kostet sonst 50 €.

P1OLGLY79


endorinologe

der pco -test

man muss ca 4std zum arzt

und nüchtern

man nimmt dann einen med-saft ein und muss alle halbe stunde blutabnahme machen lassen

dann sehen die den insulinspielel und zucker!

danach kann der arzt anhand der daten den männ hormonhasuhalt erkennen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH